Frage von marlonz, 52

Dürfen Verheiratete Partner mit in das andere Land?

Beispiel: Eine Frau hat einen Türken geheiratet und sie leben aktuell in der Türkei.

Jeder weiß ja was da los ist... dürfte der Mann mit nach Deutschland? Die Frau ist im Grunde Deutsche und hat hier auch seit der Geburt gewohnt

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von phantasma1, 15

die frau darf mit deutschem pass oder deutscher aufenthaltserlaubnis zurück nach deutschland. der mann darf es nicht, da er keine papiere hat. er kann eienn antrag auf familienzusammenführung stellen. das kann zwischen einige monate bis jahre dauern, kann bewilligt oder abgewiesen werden. abhängig davon ob frau genügend geld hat um den man zu verköstigen, zu kleiden, die rechnungen zu zahlen und ihn zu versichern.

die türkei gilt als sicheres land. daher wird er hier nichts zu erwarten haben.

Antwort
von HellasPlanitia, 28

Was heisst denn "Sie ist im Grunde Deutsche"? Wenn sie einen deutschen Pass hat, ist sie Deutsche, ganz einfach. Das verliert sie auch nicht, wenn sie im Ausland heiratet oder auswandert.

Ausländische Ehepartner deutscher Staatsangehöriger haben unter normalen Umständen einen Anspruch auf eine deutsche Aufenthaltserlaubnis und kann diese beantragen. Also ja, der Mann darf mit ihr nach Deutschland ziehen.

Kommentar von phantasma1 ,

aber erst wenn er die nötigen papiere dafür hat, wie aufenthaltserlaubnis etc.

Antwort
von Wolli1960, 2

Sie darf selbstverständlich jederzeit zurück nach Deutschland. Er muss entweder ein Visum beantragen (bei vorübergehendem Aufenthalt) oder einen Antrag auf Familienzusammenführung stellen (bei dauerhaftem Aufenthalt). Zuständig für beides ist in dem Fall die deutsche Botschaft in Ankara.

Antwort
von Reanne, 29

Hat die Frau einen Deutschen Pass? Sie kann zurückkommen, der Mann kann nur über Familienzusammenführung einreisen. Antrag bei der Deutschen Botschaft in der Türkei stellen, ist ein sehr langer Papierkrieg.

Antwort
von asiawok, 32

Zur Botschaft gehen und dort fragen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten