Frage von dahoam1996, 115

Dürfen unsere Nachbarn Papier und Kartons in den Gelben Säcken entsorgen lassen?

Dürfen unsere Nachbarn Papier und Kartons in den Gelben Säcken entsorgen lassen? Wo kann ich dies melden? Was kommt in der Regel für eine Strafe auf sie zu, wenn ich es aufdecke?

Antwort
von larry2010, 61

das kann dir egal sein. entscheident ist, das du davon ausgehen kannst, das man künftig die gelben säcke genau kontrolliert und du auch schauen solltest, das du das richtige darin entsorgst.

Kommentar von dahoam1996 ,

Das ist derzeit mein größtes Problem! Die beim letzten Mal 27 Säcke voll mit Papier und Kartons sind alle aufrissen, als der Wind ging und der ganze Dreck hat sich über unsere Felder und Wiesen verteilt. Ich durfte den ganzen Nachmittag und Abend den Müll zusammensammeln, da es die Nachbarn auf Nachfrage nicht machten!

Kommentar von larry2010 ,

in dme fall hättest du das ordnungsamt anrufen sollen, damit sie sehen, wie das aussieht

Antwort
von apophis, 19

Das hört sich ja hart nach einem Nachbarschaftsstreit alá Kindergarten an.

Naja, Pech für Dich. Dein Nachbar tut da nichts verbotenes.
Falls etwas im gelben Sack ist, was dort nicht reingehört, liegt es ganz alleine im Ermessen des Müllabfuhr, ob sie diese dann mitnehmen oder nicht.

Du darfst Dich also gerne morgens zu den netten Herren gesellen und (entschuldige das Wort, aber es passt perfekt) rumheulen, dass der werte Herr Nachbar die böse Pappe in den gelben Sack tut,
mehr als ein spöttisches Grinsen oder ein "ja, sehe ich" wirst Du aber eher nicht erreichen.

Kommentar von dahoam1996 ,

Das ist derzeit mein größtes Problem! Die beim letzten Mal 27 Säcke voll mit Papier und Kartons sind alle aufrissen, als der Wind ging und der ganze Dreck hat sich über unsere Felder und Wiesen verteilt. Ich durfte den ganzen Nachmittag und Abend den Müll zusammensammeln, da es die Nachbarn auf Nachfrage nicht machten! Bisher wurden die Säcke von denen immer noch mitgenommen!

Kommentar von apophis ,

Wäre nett, wenn Du nicht jede Antwort mit dem selben Standardtext kommentieren würdest, das kommt ein bisschen unpersönlich und desinteressiert rüber.

Aber gut, zur Frage:
Da gibt es ein Wort, dass heißt Ordnungswidrigkeit, darunter fällt auch das verteilen bzw. das nicht Einsammeln vom eigenen Müll. Weigert sich der Nachbar dies freiwillig in Ordnung zu bringen (wie Du ja geschrieben hast), darfst Du Dich in dem Falle gerne an die Polizei wenden. Dafür sind sie da.
Da Du allerdings bereits alles weggeräumt hast, hast Du schon das Problem und auch alle Beweise beseitigt. Für diese Aktion wird er also wahrscheinlich nicht bestraft werden.

Antwort
von peterwuschel, 39

„Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant“.

VG pw

Kommentar von dahoam1996 ,

Das ist derzeit mein größtes Problem! Die beim letzten Mal 27 Säcke voll mit Papier und Kartons sind alle aufrissen, als der Wind ging und der ganze Dreck hat sich über unsere Felder und Wiesen verteilt. Ich durfte den ganzen Nachmittag und Abend den Müll zusammensammeln, da es die Nachbarn auf Nachfrage nicht machten! Bisher wurden die Säcke von denen immer noch mitgenommen!

Kommentar von peterwuschel ,

Du wirst sicher die Nummer von der Entsorgungsfirma haben..

Sollten die nicht reagieren...dann wende Dich ans Ordnungsamt

oder an das Ressort für Abfallwirtschaft Deiner Kommune.

VG pw

Kommentar von apophis ,

Achja, diese stumpfe Standardantwort unter jeder Antwort. Man spürt richtig die Desinteresse an den eigentlichen Antworten.

Kommentar von peterwuschel ,

Alles Klar!?

Antwort
von Ontario, 6

Normalerweise lässt die Müllabfuhr gelbe Säcke stehen, wenn der Inhalt nicht den Vorschriften entspricht. Für Kartonagen gibt es eben die Papiertonne oder  örtliche Entsorgungsmöglichkeiten, so es sich um grössere Mengen an Papier handelt. Wie du schreibst, musstest du herumfliegendes Papier wieder einsammeln, weil sich die Nachbarn weigerten diese Arbeit zu übernehmen. Nun weiss man freilich nicht, welches Papier welchem Nachbar zuzuordnen ist. Da war es keiner. Wenn so etwas wieder passieren sollte, dann bliebe dir nur die Möglichkeit das Ordnungsamt zu verständigen, die sich die Sache anschauen werden. Dann würden die Nachbarn vom Ordnungsamt ein Schreiben auf Unterlassung erhalten und würden darüber aufgeklärt, was in die gelben Säcke gehört und was nicht.

Antwort
von PeaceLoveVegan, 47

Müllabfuhren nehmen gelbe Säcke normalerweise nicht mit, wenn etwas verbotenes drin ist.

Aber es ist erschreckend, wie einsam und traurig dein Leben sein muss, wenn du im Müll anderer wühlen musst, um Aufmerksamkeit (und sei es nur die der Stadt) zu bekommen.

Kommentar von dahoam1996 ,

Das ist derzeit mein größtes Problem! Die beim letzten Mal 27 Säcke voll mit Papier und Kartons sind alle aufrissen, als der Wind ging und der ganze Dreck hat sich über unsere Felder und Wiesen verteilt. Ich durfte den ganzen Nachmittag und Abend den Müll zusammensammeln, da es die Nachbarn auf Nachfrage nicht machten! Bisher wurden die Säcke von denen immer noch mitgenommen!

Kommentar von PeaceLoveVegan ,

Sorry, aber keine Müllabfuhr der Welt hätte 27 gelbe Säcke mit Papier mitgenommen. Gerade die vom Gelben Sack achten da sehr penibel drauf.

Der Dreck hätte sich auch über deine Wiesen verteilt, wenn es Kunststoff gewesen wäre. Gelbe Säcke sind halt leicht, reissen schnell und fliegen weit.

Antwort
von Hexe121967, 60

bei uns würde die gelben säcke stehen gelassen wenn dort sortenfremde sachen drinn sind. strafe? gibt es keine soweit ich weiss. 

Antwort
von nettermensch, 25

nein, das dürfen sie nicht, das merken sie dann, wenn die gelben nicht abgeholt werden

Kommentar von dahoam1996 ,

Das ist derzeit mein größtes Problem! Die beim letzten Mal 27 Säcke voll mit Papier und Kartons sind alle aufrissen, als der Wind ging und der ganze Dreck hat sich über unsere Felder und Wiesen verteilt. Ich durfte den ganzen Nachmittag und Abend den Müll zusammensammeln, da es die Nachbarn auf Nachfrage nicht machten! Bisher wurden die Säcke von denen immer noch mitgenommen!

Kommentar von nettermensch ,

daher weht der wind. nun gut, das nächste mal, kannst du ja mal das Ordnungsamt anrufen.

Antwort
von 1006sabine, 26

Das ist doch Sache der Entsorgungsfirma wenn die das nicht wollen lassen sie es schon stehen, der gelbe Müll wird sortiert und da wird das doch noch mal getrennt würde mich deswegen nicht mit Nachbarn anlegen

Kommentar von dahoam1996 ,

Das ist derzeit mein größtes Problem! Die beim letzten Mal 27 Säcke voll mit Papier und Kartons sind alle aufrissen, als der Wind ging und der ganze Dreck hat sich über unsere Felder und Wiesen verteilt. Ich durfte den ganzen Nachmittag und Abend den Müll zusammensammeln, da es die Nachbarn auf Nachfrage nicht machten! Bisher wurden die Säcke von denen immer noch mitgenommen!

Antwort
von Kandahar, 24

Was wäre die Welt, wenn wir unsere Denunzianten nicht hätten? Wahrscheinlich um einiges schöner!

Such dir mal ein vernünftiges Hobby! Da gibt es sinnvolleres, als den Müll der Nachbarn zu kontrollieren.

Kommentar von dahoam1996 ,

Das ist derzeit mein größtes Problem! Die beim letzten Mal 27 Säcke voll mit Papier und Kartons sind alle aufrissen, als der Wind ging und der ganze Dreck hat sich über unsere Felder und Wiesen verteilt. Ich durfte den ganzen Nachmittag und Abend den Müll zusammensammeln, da es die Nachbarn auf Nachfrage nicht machten!

Kommentar von Kandahar ,

Komisch, dass alle 27 Säcke mit Papier aufgerissen sind, die anderen, richtig gefüllten aber nicht.

Ob da jemand nachgeholfen hat?

Kommentar von dahoam1996 ,

Was meinen Sie? Dass ist die Papiersäcke alle selbst aufschneide, damit sie der Wind anschließend auf unseren Feldern und Wiesen verteilt und ich sie den ganzen Nachmittag und Abend selbst zusammensammeln muss? Dabei hätte ich an dem Tag genug für die Realschule zu lernen gehabt! Aber ich musste mich darum kümmern, wenn jemand vorbeifährt, sieht es ja bei uns aus als auf der Müllkippe!!!!

Kommentar von Kandahar ,

Tja, so ein richtiger Dorfsheriff ist eben immer im Dienst!

Kommentar von apophis ,

Deine Frage handelt explizit darum, ob man Pappe und Papier in gelbe Säcke tun darf.
Desweiteren beschreibst Du, dass (nur?) die 27 Säcke mit Papier aufgerissen seien.
Was ist mit dem anderen Müllsäcken? Sind diese nicht aufgerissen?

Erstens liegt es nicht am Papier oder Pappe, wenn ein Müllsack aufreisst, schon garnicht, wenn der Wind dies getan haben soll.

Zweitens sind Müllsäcke - selbst mit Löchern - stabil genug, um nicht vom Wind aufgerissen zu werden.
Zusammen mit der Tatsache, dass nur die Säcke mit dem Papier aufgerissen sein sollen, lässt darauf schließen, dass dort nachgeholfen wurde.
Oder dass der Nachbar eine Rolle von Müllsäcken mit Produktionsfehler erwischt hat.

Keines von Beidem gibt Anlass die Schuld bei der Pappe oder beim Nachbarn zu suchen.

Antwort
von Treueste, 42

Andere Probleme haben Sie aber nicht?

Kommentar von dahoam1996 ,

Das ist derzeit mein größtes Problem! Die beim letzten Mal 27 Säcke voll mit Papier und Kartons sind alle aufrissen, als der Wind ging und der ganze Dreck hat sich über unsere Felder und Wiesen verteilt. Ich durfte den ganzen Nachmittag und Abend den Müll zusammensammeln, da es die Nachbarn auf Nachfrage nicht machten!

Antwort
von RyuzakiAltair91, 16

Strafe gibt es glaube ich keine

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten