Frage von Pilzkopfdodo, 93

dürfen sie mir denn führerschein wegnehmen?

Hallo zusammen, ich hab ein folgendes problem ich wurde letzten monat aus demm verkehr gezogen und musste einen drogen test machen was negativ war, der liebe beamte wollte einen blut test er hatte mich dazu gezwungen, und jz hab ich einen brief bekommen wo steht das mein blut positiv war und jz muss ich mpu geldstraffe evtl führerschein neu beantragen. Meine frage ist nun, wieso übertreiben die so ich hatte nichts dabei ? Nur weil im blut was war das ding ist auch ich war in amsterdam. Und ich bin in der probezeit ... Wie gesagt ich hatte nichts dabei ich war in amsterdam und hab dort wie ein meister geraucht.

Antwort
von peterobm, 28

du hattest nix dabei, bist aber auffällig geworden. Das reicht doch. Der Wischtest hast abgelehnt; da kommst mit auf die Wache und es wird Blut gezapft, mit Anordnung von oben.

Wenn ein Wischtest negativ ausfällt ist doch keine Grundlage gegeben alles weitere durchzuführen. 



Wie gesagt ich hatte nichts dabei ich war in amsterdam und hab dort wie ein meister geraucht.


na klasse, gerade bei den Routen werden gerne Fahrzeuge rausgeholt und überprüft. Deine Pupillen haben es verraten Das läuft nun alles, Drogenscreening MPU, der FS ist sicher so um ein Jahr weg

Antwort
von Herb3472, 53

Ist Deine Frage tatsächlich ernst gemeint? Wenn Du Dich z.B. am Vortag vollgesoffen und noch einen ordentlichen Restalkoholspiegel gehabt hättest, wärst Du auch Deinen Führerschein los gewesen. Es ist doch völlig egal, wo und womit Du Dich zugedröhnt hast. Du warst auf Grund Deiner Blutwerte nicht fahrtauglich im Sinne des Gesetzes, und das war's dann gewesen.

Tja, Sportsfreund, da wird halt für die Zukunft eine Entscheidung fällig: entweder fest weiterkiffen - oder Führerschein. Denn die nächste Blutprobe kommt bestimmt.

Antwort
von Mignon2, 52

Es ist richtig, dass du eine Strafe bekommst und dass dir der Führerschein entzogen wurde. Die Tests haben ergeben, dass du gegen das Gesetz verstoßen hast.

Du hast offensichtlich kein Verantwortungsbewußtsein. Wenn du Drogen und/oder Alkohol im Blut hattest, bist du eine Gefahr für Leib und Leben anderer Verkehrsteilnehmer. Folglich muß die Allgemeinheit vor dir geschützt werden. Ich hoffe, der Führerschein wurde dir möglichst lange entzogen, denn du scheinst nicht einmal ein Schuldbewußtsein zu haben.

Du solltest aus dieser Situation gelernt haben, dass du dich an die Gesetze zu halten hast. Nicht die Beamten sind Schuld an deiner Situation, sondern ganz alleine du selbst!

Kommentar von SexySingle93 ,

Es wurde doch gar nicht erwähnt, dass er direkt nach dem Konsum Auto gefahren ist. Teilweise kann man noch Wochen später Rückstände im Blut nachweisen. Und dabei ist man selbstverständlich völlig fahrtüchtig ;) Aber natürlich ist die Strafe gerechtfertigt :)

Kommentar von Mignon2 ,

Man überschätzt sich selbst und hält sich für fahrtüchtig. Betrunkene halten sich auch für fahrtüchtig. Dennoch ist die Reaktionsfähigkeit eingeschränkt.

Antwort
von spugy, 16

Wenn du etwas geraucht hast, darfst du solange kein auto fahren, bist dein blut sauber ist. 

Bei einmaligen konsum kann es 3-6 tage dauern und bei viel komsum bis zu mehren wochen. Solange darfst du kein auto fahren.

Das ist in deutschland so, das strassenverkehrsamt will keine kiffer auf deren strassen. Du hast halt pech gehabt.

Auf http://www.mpu-idiotentest.com/mpu-forum/forumdisplay.php?f=74

Kannst du dich auf deine Drogen-MPU gratis und sehr gut vorbereiten. Da gibt es alles was du dazu wissen musst.

Viel erfolg

Antwort
von FelixFoxx, 43

Unter Einfluß von Drogen darf man nicht autofahren, wenn Drogen im Blut nachgewiesen werden, heißt das, dass Du unter Drogeneinfluß gefahren bist. Also ist der Brief völlig korrekt.

Antwort
von aaaaaargh, 40

Wie lang war das her? Das THC kann 3 - 4 Wochen im Blut festgestellt werden..
Grüße aus der Apotheke..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten