Frage von LuisaHln, 144

Dürfen seine Eltern ihm eine Freundin verbieten obwohl er 19 Jahre alt ist?

Hallo alle miteinander,

ich habe mich in einen Jungen verliebt und er auch in mich. Ich bin 18, er ist 19. Das Problem ist nun, dass er nicht mit mir zusammen sein möchte, weil seine Mutter etwas dagegen hat.

Er hat versucht mit seiner Mutter zu reden und sie davon zu überzeugen. Ihm ist es sehr wichtig dass seine Eltern eine Beziehung anerkennen. Doch seine Mutter möchte nicht dass er jetzt eine Freundin hat. Und die Gründe, die sie genannt hat, kann ich nicht nachvollziehen.

  1. Er soll sich auf seine Ausbildung konzentrieren, die er gerade macht. (Arbeit, Klausuren, Prüfungen usw.)

  2. Er soll sich Zeit für seine Familie nehmen und für sich selbst.

  3. Fernbeziehung. Seine Mutter meint es wird sich nicht lohnen eine Fernbeziehung zu führen, da es jedes Mal teuer wird, wenn wir uns gegenseitig besuchen wollen. (Und es geht zusätzlich viel Zeit für die Fahrten drauf.)

  4. Er soll erst eine Freundin haben, wenn er auch Zeit dafür hat.

Aus diesen Gründen ist seine Mutter dagegen, dass ihr Sohn eine Freundin hat. Und deswegen möchte er es jetzt nicht mal mit mir versuchen. Mich enttäuscht es sehr, da er mir vorher große Hoffnungen gemacht hat. Meine Frage nun: Darf seine Mutter es ihm verbieten? Er ist schon 19 Jahre alt. Warum hört er auf seine Mutter? Er ist unglücklich dass er nicht mit mir zusammen sein kann. Aber er will auch keine Beziehung, da ihm sehr wichtig ist, dass seine Eltern damit auch einverstanden sind.

Was kann man gegen diese komplizierte Situation machen?

Antwort
von Peppi26, 28

Du bist ihm anscheinend nicht so wichtig wie du denkst, sonst würde er sich so etwas nicht verbieten lassen! Der junge ist es nicht wert zu warten! Wenn man jemanden liebt will man auch mit ihm zusammen sein!

Antwort
von markton, 69

Nein. Natürlich nicht.

Aber wenn wir uns ihre Sorgen ansehen - und es sind ernsthafte Sorgen - dann hat sie zu einem gewissen Grad Recht. :)

Schau es dir von der Seite an: Keiner will, dass es seinem Kind schlecht geht. Jeder will, dass das Kind erfolgreich ist. Und als Erwachsene sieht man durchaus, welche Gefahren im Leben existieren (Freundinnen gehören dazu. :-D Weil man sich sehr ablenken lässt. :)) 

Erwachsene verbieten es, weil sie es meist selbst erlebt haben, weil es bei ihnen selbst man schief lief und sie wollen das Kind davor beschützen.

Ich würde ihm sagen, dass er mit seinen Eltern reden soll, dass er ihre Sorgen sieht und sie ernst nimmt. Aber auch, dass er jetzt über 18 Jahre alt ist und sein Leben selbst in die Hand nehmen möchte. Dass er Verantwortung übernehmen möchte, im Guten wie im Schlechten. Dass er sich bewusst ist, wenn er diese Entscheidung trifft, dass er dann mehr um die Ohren hat, aber dass er es so möchte.

So klingen nämlich "erwachsene Entscheidungen": "Ich weiß, dass ich das, was ich tue Gefahren birgt. Aber ich bin mir dieser Gefahren bewusst und gehe sie ein und wenn es schiefgeht, dann stehe ich dafür ein."

Alles Gute! :)

Antwort
von Ostsee1982, 9

Ich finde solche Ansichten unsinnig zu sagen: Mit 18 ist man volljährig, er kann tun und lassen was er will.... Eine Eltern-Kind-Beziehung ist mit Sicherheit komplexer davon abgesehen, wenn er zuhause wohnt muss er auch mit der Mutter klar kommen und Prioritäten setzen. Die Mutter muss keine Gründe vorbringen, wenn sie nicht möchte, möchte sie nicht, das bedarf keiner Rechtfertigung. Er positioniert sich auch klar und entscheidet sich gegen dich.
Auch wenn es für dich schwer zu verstehen ist, wirst du dich damit abfinden müssen.

Antwort
von SmartTim98, 30

Seine Eltern dürfen ihm (außerhalb der eigenen Wohnung) nichts verbieten. Ob man sich gegen seine Eltern wendet, „nur“ für eine Freundin, ist wiederum eine andere Geschichte, die jeder für sich persönlich beurteilen muss. 

Antwort
von voruebergehend, 24

Ich antworte jetzt mal nur auf die Überschrift: Nein. 

Kommentar von LuisaHln ,

Danke für die Mühe :D

Antwort
von Tumor, 45

Nein, sie darf es ihm nicht verbieten, aber das Problem ist dabei, dass ihm seine Eltern jegliche Unterstützung verweigern können. Sie können ihn aus dem Haus werfen, kein Geld mehr geben, oder andere Konsequenzen ziehen.

Seine Mutter darf ihm die Beziehung nicht verbieten, aber sie muss ihn auch nicht beim Leben unterstützen.

Die beste Lösung wäre hierbei, das Ganze in einem Gespräch mit der Mutter zu klären.

Antwort
von poldiac, 53

Ob er auf seine Eltern "hört" ist seine Sache. Seine Eltern haben das Hausrecht und können entscheiden wer bei denen ins Haus kommt. Ansonsten ist es seine freie Entscheidung bzw. eure. Trefft euch halt extern. Bei Dir oder sonst wo.

Kommentar von JulienxDHD ,

Er ist volljährig und kann das alleine bestimmen

Kommentar von turnmami ,

Solange die Eltern die Miete bezahlen, haben die Eltern das Sagen, wer die Wohnung betritt. Das kann er dann nicht alleine bestimmen

Kommentar von LuisaHln ,

Er wohnt noch zu Hause

Antwort
von MindShift, 14

Also rein rechtlich darf die Mutter ihm nichts mehr verbieten. Was aber die Eltern machen können, ist den Sohn sozusagen zu erpressen: Wenn er weiter bei seinen Eltern wohnen will, darf er keine Freundin haben. Das ist natürlich ziemlich fies. :/

Kommentar von LuisaHln ,

Ja das wäre wirklich fies :/

Antwort
von Bolinna, 6

Lass ihn gehen, du wirst immer wieder mit dieser Mutter diskutieren.
Er ist noch nicht reif genug für eine Beziehung. Ihr werdet immer wieder Schwierigkeiten haben.

Antwort
von AmyMaybe, 41

Prinzipiell ist man mit 18 Jahren volljährig und kann selbst bestimmen, allerdings liegt euer Problem ja wo anders.

Seine Mutter kann ihm zwar nicht rechtskräftig verbieten, mit dir zusammen zu sein, allerdings wird sie einen großen Einfluss auf sein Leben haben. 

Letztendlich werden seine Eltern ja die Wohnung und sein Essen bezahlen, nehme ich an, dadurch können sie einiges an Druck ausüben.

Ich finde es nicht gerechtfertigt, so in seine Privatsphäre einzugreifen, aber wenn man nicht vernünftig mit seiner Mutter reden kann, dann sind euch vermutlich die Hände gebunden, es sei denn er zieht aus.

Ich wünschte ich könnte dir mehr helfen :(

Liebe Grüße, Amélia

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community