Frage von nils1909, 69

Dürfen Schulen Schülern das auf eigenem Kapitel z. B. bei einem Verkaufsstand erwirtschaftete Geld wegnehmen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ThomasAral, 32

wenn du dir es erst abnehmen lässt ists natürlch zu spät ... gegen eine schule gerichtlich vorzugehen wird nicht klappen.  also einfach geld schnappen und abhauen ... soll doch die schule klagen

Antwort
von Nordseefan, 48

So pauschal kann man das nicht sagen; da muss man schon ganz genau wissen worum es geht.

Kommentar von nils1909 ,

Ich hörte neulich von einem Fall, wobei Schüler während einer Projektwoche einen Stand eröffneten und Bratwurst an die anderen Schüler Verkauften. Hierzu sollten Sie, auf Anweisung der Lehrer, die benötigten Materialien selbst einkaufen. Allerdings wurde ihnen telefonisch von der Schulleitung zugesichert, dass sie das gesamte Geld am folgenden Tag zurück bekommen würden. Als sie dann am Folgenden Tag zur Schulleitung kamen teilte diese Ihnen mit, dass das gesamte Budget bereits aufgebraucht sei und man ihnen ihr Geld nicht zurückgeben könne. Zudem sagte man ihnen, dass sie den Verlust nun über ihre Einnahmen kompensieren müssten. Die Ausgaben betrugen circa 200€, die Einnahmen beliefen sich auf ca 350€, als die Schule dies erfuhr, verlangte sie, dass ihnen nun der übrige Profit gegen werden soll. Zwar gilt in der Schule (NRW) generell, was in Schule erarbeitet wird bzw. woraus Profit entsteht bleibt in der Schule- hierbei wuchs der gesamte Profit jedoch auf Eigenkapital der Schüler, die gleichzeitig auch noch betrogen wurden.

Meine Frage ist nun, ob die Schüler Eibe Chance haben, das Geld zurück zu bekommen bzw. auf welcher Rechtsgrundlage sich dies stützen würde, im optimalfall gleich mit dem richtigen §, auf den sich die Grundlage stützt.
Danke im Voraus:-)

Kommentar von Nordseefan ,

Also wie das hier dann mit dem Gewinn ist kann ich dir leider auch nicht sagen. Aber das Ausgelegte Geld müssen sie wiederbekommen.

Antwort
von frodobeutlin100, 26

Verkaufsstand in der Schule - heißt von der Schule erlaubt ... ansonsten hättet ihr da keinen Stand, weil die Schule das Hausrecht hat ...
über das was mit den Einnahmen passiert sollte allerdings mal geredet worden sein .. für Euch privat natürlich nicht .. aber evtl. für die Klassenkasse etc.

Antwort
von ratzefutz007, 30

Schulrecht ist illegal,

verstößt gegen zwingendes Zitiergebot Artikel 19 Grundgesetz,

ist nichtig

(außer in Baden-Württemberg glaub paar Paragraphen)

Kommentar von frodobeutlin100 ,

und was soll das hier nützen ...

Kommentar von PatrickLassan ,

verstößt gegen zwingendes Zitiergebot Artikel 19 Grundgesetz,

Wäre es so, dann wäre es ein gefundenes Fressen für richtige Anwälte, die an einer Universität studiert haben und nicht bei Youtube so wie du anscheinend.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten