Frage von Liaya, 54

Dürfen Ratten in einem bestimmten Zeitraum draußen gehalten werden?

Hallo,

ich habe vor wenigen Monaten einen Kaninchenstall für draußen gekauft, welchen ich für meine Ratten benutzen wollte. Bis zum Sommer habe ich vor, diesen mit allerlei Beschäftigungsmöglichkeiten auszuschmücken und auch die Gitter vorne, mit kleinerem Fliegengitter, abzudichten. Meine Idee war hierbei, meinen Ratten im Sommer, für 30 Minuten (ca.), alle zwei/drei Tage, Auslauf in diesem Außengehege, unter Aufsicht, zu bieten.

* Notfalls kann ich dieses Gehege auch in unseren Vorraum stellen, in dem es keine Zugluft gibt.

Wäre dies nun überhaupt erlaubt, oder quält dies die Tiere? Wenn ja, bis zu welchen Temperaturen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DonkeyDerby, 45

Die Gefahr bei Ratten in Außengehegen ist, dass sie jederzeit sowohl mit wilden Artgenossen als auch mit deren Kot und Urin in Berührung kommen können. Das leistet der Verbreitung von Krankheiten natürlich Vorschub. Wilde Kaninchen trauen sich selten an die Ställe von Hauskaninchen heran, Meerschweinchen und Co. haben hierzulande keine wilden Artgenossen. Aber Ratten sind extrem gefährdet. Auf einem Balkon hätte ich keine Bedenken, aber in Hof und Garten setzt Du Deine Ratten der Gefährdung durch Artgenossen aus. Zuchtratten sind aufgrund ihrer geschützten Aufzucht außerdem anfälliger als wildlebende Ratten.

Die wilden Ratten werden nachts das Gehege entern und es zumindest mit Urin markieren.


Kommentar von Liaya ,

Vielen Dank erstmal für deine Antwort.

Darin habe ich mich auch schon etwas eingelesen. Vor unserem Garten haben wir einen Vorraum, der groß und geräumig ist, wenn man einige Dinge beiseite schiebt. Da ja auch Zugluft ein schweres Problem bei Ratten ist, wäre es dann auch möglich diese dann geschützt in diesem Raum stehen zu haben?

Ebenfalls besitze ich zwei Hunde, die natürlich öfters in diesem Raum bzw im Garten sind. Gibt es ein Problem wegen der Gerüche, würde das die Ratten verunsichern/verängstigen?

Kommentar von DonkeyDerby ,

Wenn sich der Raum im Sommer nicht zu sehr aufheizt, kein Problem. Ratten sind ohnehin recht temperaturtolerant, wenn sie Rückzugsmöglichkeiten haben.

Als ich Ratten hatte, habe ich sie jung geholt und an den Hunden (Jack-Russell-Terrier, für die abends die Rattenvoliere das ganz große Kino war!) haben sie sich nie gestört. Natürlich habe ich die Ratten wegen der Hunde nie frei laufen lassen, das wäre ihr Tod (also der der Ratten) gewesen. Die Voliere war aber sehr groß, mit etlichen Ebenen etc. so dass sie sich gut Bewegung machen konnten.

Wenn Ratten an den Geruch von Hunden gewöhnt sind, empfinden sie sich nicht als Bedrohung. Ohnehin sind Zuchtratten längst nicht so ängstlich wie wilde Ratten, schließlich wurden nur die zahmsten Exemplare weitervermehrt.

Kommentar von Liaya ,

Im Sommer ist dies einer der kühlsten Räume, selbst wenn er sich neben dem Garten befindet.

Zwei meiner fünf Ratten sind im April geboren, bei den anderen bin ich mir nicht sicher, da sie vorher meinem Bruder gehört hatten. Gewöhnt sind sie daher eher nicht an den Geruch. Ist das dennoch schlimm? (Ich habe ja auch eigentlich nicht vor, diese dann im selben Raum stehen zu lassen)

Vielen Dank, für deine Hilfe, dass hilft mir jetzt schon sehr. Wäre dies, also deiner Meinung nach in Ordnung, wenn ich sie 

  • von meinen Hunden fernhalte, 
  • in einem, vor Zugluft-geschützten, Raum habe
  • und unter Aufsicht behalte?
Kommentar von DonkeyDerby ,

Meiner Meinung nach ist das sehr in Ordnung.

Antwort
von LilaPferd1, 22

Schau mal auf diese Webseite > Ratten draußen halten > http://www.rat-nose.de/haltung_draussen.htm

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community