Frage von Juwiz, 163

Dürfen Polizisten sturmgewehre besitzen?

Privat zuhause meine ich

Antwort
von ES1956, 60

Antwort gilt für D:
Polizisten dürfen in der Regel ( je nach Bundesland und Ausbildungsstand) ihre Dienstwaffe (Pistole) auch mit nach Hause nehmen und auch privat führen.
Ein halbautomatisches Gewehr kann ein Polizist wie jeder andere Legalwaffenbesitzer über ein Bedürfnis z.B. als Sportschütze oder Jäger erwerben.

Antwort
von DrCyanide, 63

Privat gilt für Polizisten genauso dass WaffG wie für jede andere Privatperson auch. Halbautomatische Versionen von Sturmgewehren, also Selbstladebüchsen, dürfen somit als Sportschütze, Jäger oder Waffensammler mit der entsprechenden Erwerbsberechtigung besessen werden.

Die einzige Ausnahme bei Polizisten ist, dass sie Ihre Dienstpistole mit nach Hause nehmen dürfen.

Antwort
von Missiie2016, 92

Im Dienst hat jeder Polizist im Falle des Falles zugriff auf ein Sturmgewehr.

Zu Hause geht das aber in keinem Fall! Niemand darf Sturmgewehre zu Hause haben.

Kommentar von madguy1 ,

Ausser wir lieben Schweizer :)

Kommentar von Szwab ,

Normale Polizisten haben definitiv keinen Zugriff auf Gewehre.

Kommentar von ES1956 ,

Nicht jeder Polizist hat Zugriff auf ein Gewehr aber in Inspektionen mit hohem Wildbestand oder z.B. einem Schlachthof sind Gewehre vorhanden. In den Waffenkammern der Bereitschaftspolizei lagern evtl. noch MG's und Handgranaten.

Antwort
von Artus01, 55

Nein, das ist immer ein Verstoß gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz.

Antwort
von exxonvaldez, 37

Nein!

Sturmgewehre fallen unter das Kriegswaffenkontrollgesetz und dürfen nur vom Militär benutzt werden!

Die Polizei darf Sturmgewehre nicht mal dienstlich besitzen und privat erst recht nicht.

Kommentar von AssassineConnor ,

Nicht ganz korrekt. Die Polizei besitzt sehr wohl Sturmgewehre. GSG9 sowie BFE+ und die SEKs der Länder besitzen das G36c. Bei der BPOL dürften auch noch ein paar MGs rumliegen (die niemand braucht)

Kommentar von exxonvaldez ,

Also GSG9 kann ich mir noch vorstellen. -Die sind ja im Kriegsfall auch Kombatanten.

Aber BFE und SEK glaube ich nicht. Das dürfte rechtlich gar nicht gehen.

Kommentar von WalterE ,

Nö, Kombattantenstatus hat auch die GSG9 wie der gesamte Bundesgrenzschutz/Bundespolizei nicht mehr. Inwieweit das sinnvoll ist, ist eine andere Frage. SEK Bayern hat unter anderem Steyr AUG

Kommentar von exxonvaldez ,

Mittlerweile habe ich herausgefunden, dass bei all diesen Waffen bei der Polizei die Vollautomatik entfernt wurde.

Sie schießen also nicht mehr "Dauerfeuer" (Feuerstoß) und fallen somit nicht unter das Kriegswaffengesetz.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community