Frage von suessemaus33, 102

Dürfen politisch verfolgte Leute sich hier niederlassen (egal warum)?

Es geht um einen Engländer. Er ist ein Nazi. Um es kurz und knapp zu sagen: In England gehen sie nicht zimperlich mit ihm um.

Darf er hier einen Asylantrag stellen & wie hoch ist die Chance, dass der genehmigt wird? Wenn er auf anderem Wege herkommen würde, würden sie 3 Monate kein Hartz4 zahlen. Als Flüchtling bekommt man direkt Geld.

Danke für jede Antwort oder Idee

Antwort
von MrHilfestellung, 62

Da ihn in England höchstwahrscheinlich der Staat nicht umbringen will, wird sein Asylantrag höchstwahrscheinlich nicht genehmigt.

Es kann natürlich sein, dass er wegen seiner Aussagen strafrechtlich belangt wird, da aber Dinge wie Holocaustleugnung etc. auch in Deutschland strafbar sind, gilt dies ebenfalls nicht als Asylgrund.

Kommentar von suessemaus33 ,

Danke für die sachliche Antwort! lg.

Antwort
von ManuViernheim, 16

Wenn er seinen Pass verlieren würde, könnte er vergessen dass er Engländer ist.

Vielleicht mag er dann denken, er sei Syrer.

Kommentar von suessemaus33 ,

haha guter tipp:D

Antwort
von leosmilej, 46

Ein Asylantrag wird nur gewährt, wenn jemandem Gefahr auf Leib und / oder Leben droht.

In England wird niemand politisch verfolgt, eingesperrt, gefoltert, etc.

Einen Asylantrag zu stellen wäre also ABSOLUT LÄCHERLICH und wird 100%ig NICHT gewährt.

Ist auch gut so.

Kommentar von suessemaus33 ,

Danke.

war ja nur eine Überlegung.

Eingesperrt und so wird er dort,- aber eben nicht gefoltert usw. ja ok verstehe.

Kommentar von leosmilej ,

Also ja, politisch verfolgte können hier Asyl suchen, die Person von der du sprichst wird aber nicht politisch verfolgt sondern macht sich mit seiner extremen politischen Meinung einfach nur unbeliebt

Kommentar von suessemaus33 ,

naja er bekommt ernsthaft Probleme ... aktuell ist es besonders schlimm.

Kommentar von leosmilej ,

Er wird in Großbritannien sicher auch nicht für seine politische
Überzeugung eingesperrt, das passiert nirgends in Europa.
(Gedankenfreiheit, Meinungsfreiheit, etc.) Wenn er aufgrund seiner
rechtsradikalen Einstellung das Gesetz in irgeneiner Weise gebrochen hat
wird er für seine Handlung/Tat eingesperrt, nicht für seine
Überzeugung.

Kommentar von suessemaus33 ,

Ok das macht Sinn...

danke für die Erklärung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community