Frage von zetra, 60

Duerfen Piloten, nach dem Voelkerrecht, den Transport von A-Waffen in ein feindliches Land verweigern?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BTyker99, 36

Mit Transportieren meinst du Abwerfen? Und mit feindlichem Land die Türkei?

Soweit ich weiß, ist man als Soldat immer dem Gewissen verpflichtet, und kann daher auch Befehle verweigern.

http://www.fr-online.de/freiheit/verweigerer-moral-beim-militaer-ist-moeglich,31...

Kommentar von zetra ,

Nun ja, wer transportiert schon ins Feindesland, ohne sie abzuwerfen? Also, muesste der Pilot sich schon vorher erklaeren, dass er nicht fliegen will.

PS, die Tuerkei meinte ich damit nicht.

Kommentar von zetra ,

Dein Link geht bei mir leider nicht auf. Aber ich gehe davon aus, dass fuer diesen Job ausgesuchte Piloten bereit stehen. Alles ist moeglich.

Kommentar von BTyker99 ,

Bei mir funktioniert der Link, habe ich eben nochmal getestet. Aber ist ja auch nicht so wichtig, das wesentliche sieht man ja schon anhand der Überschrift.

Antwort
von Kuestenflieger, 33

das ist der job der militärpiloten .

Kommentar von zetra ,

Da bin ich aber lieber ein Tiefflieger.

Sollte im Ernstfall so ein Flieger nicht als Kamikaze enden, er sogar noch einen Landeplatz auf dem Rueckflug erwischen, was wuerde seine Familie dazu sagen, wenn er von 1 Million toter Zivilisten spricht?

Kommentar von Kuestenflieger ,

bleib tieffliegender segler ,

der transport durch o.a.piloten umfasst nur masse - der zünder liegt ganz wo anders .  aber es macht sich gut zu agieren .

Kommentar von zetra ,

Also doch ein Himmelfartskommando!

Antwort
von Mladen123, 30

Das Völkerrecht regelt etwas komplett Anderes. Hast du dir das mal durchgelesen?

Kommentar von zetra ,

Ich kenne nur die ROTE LINIE, gehoehren dazu auch die A-Waffen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community