Frage von Didaa123, 34

Dürfen Noten zählen wenn man krankgeschrieben war?

Letztes Jahr war ich über eine längere Zeit krankgeschrieben. Es war mit meinem Arzt abgemacht, dass ich so oft als möglich in die Schule gehe, um den Anschluss nicht zu verpassen. Meistens musste ich jedoch zu Hause bleiben, manchmal war ich aber auch bei einer Prüfung dabei und habe sie mitgeschrieben. Natürlich waren meine Noten schlecht, da ich ja den grössten Teil des Stoffes verpasst hatte.

Nachdem ich wieder gesund war (also nicht mehr krankgeschrieben), waren meine Noten viel besser und es hätte gut zum Bestehen des Schuljahres gereicht.

Ich ahnte jedoch nicht dass meine Lehrer mir die Noten aus der Zeit in der ich krankgeschrieben war regulär gezählt haben, deshalb bin ich durchgefallen.

Jetzt meine Frage: Darf man das überhaupt? Mein Arzt meinte Nein, sei sich jedoch nicht sicher.

Ich würde mich über ein paar Antworten freuen.

Antwort
von LeroyJenkins87, 14

Wenn nichts anderes mit dem Lehrer ausgemacht wurde, dann müssen die Noten sogar zählen.

Du würdest dich wahrscheinlich auch nicht beschweren, wenn du gute Noten geschrieben hättest und die zählen würden.

Antwort
von kleinknarf, 9

Diese Frage ist nicht leicht zu beantworten.

Handelte es sich bei deiner Krankheit um ein chronisches Leiden welches dich regelmässig hinderte am Unterricht teilzunehmen magst du ein Recht haben das deine Antworten anders gewertet werden als bei dem restlichen Klassenschnitt. Dieses ist dann aber im Vorraus mit der Schulleitung abzuklären. Zumindestens ist dies in BW so. Auch die Dauermedikation mit Leistungshemmenden Mitteln kann eine Besserbewertung deiner Arbeiten und Antworten begründen.

Aber auch hier wieder, was bedeutet längere Zeit 2-3 Wochen oder Monate mit Fachärztlicher Betreuung.

Wenn du in einer Kinder- und Jugendklinik warst wende dich dort an den Schulsozialdienst der Klinik. Die können dir für dein Bundesland die beste auskunft geben. Denn auch wenn du längere Zeit in einer Klinik stationär liegst bist du nicht von der Schulpflicht entbunden.

Antwort
von Zumverzweifeln, 19

Wenn du anwesend bist und mitschreibst und das abgibst - wieso sollte es dann nicht bewertet werden?

Antwort
von HelmeSchmidt, 13

Da du anwesend warst und die Prüfung mitgeschrieben hast, kann sie gewertet werden. DIe Lehrer sind wohl davon ausgegangen, dass du den verpassten Stoff der in der Prüfung abgefragt wurde nachgeholt hast. Dass du das nicht getan hast kann man Ihnen nicht anlasten.

Besser wäre es gewesen, die Zeit in der du krankgeschrieben warst komplett zu Hause zu bleiben.

Und um nicht den Anschluss zu verliren, hätte es ausgereicht dir regelmäßig den Schulstoff geben zu lassen.

Alles in allem etwas unschön aber rechtens.

Antwort
von qummiiik, 12

Wenn du durch den Arzt entschuldigt bist also krank geschrieben, zählt es nicht. Fehlst du unentschuldigt ohne attest bekommst du eine 6 für die arbeit

Antwort
von SerenaEvans, 23

Du warst krankgeschrieben, bist aber teilweise zur Schule gegangen und hast Prüfungen mitgeschrieben, die deiner Meinung nach nicht gewertet werden sollen? Klingt argh krude.

Warum hast du nicht von Anfang mit deinem Klassenlehrer/in geklärt, wie ihr während deiner Krankschreibung vorgeht? Der Arzt ist KEIN Lehrer. Er bestimmt die Regeln nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten