Frage von WorldHistory99, 124

Dürfen Nicht-Christen bzw. Nicht-Katholiken in den Vatikanstaat ziehen?

Hat der Vatikanstaat eine ähnliche Religionsbeschränkung wie die Malediven, wo es für Nicht-Muslime verboten ist, hinzuziehen. Dürfen nur Katholische Menschen dauerhaft im Vatikanstaat leben? Gibt es da ein Gesetz?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MarliesMarina12, 82

Ja, das ist so. Es gibt eine Bestimmung dass dort nur Katholiken leben dürfen.

Der Platz ist sehr begrenzt und man kann nur dort leben , wenn man auch eine arbeit und eine Funktion dort hat zb als Schweizergrade, Ordensschwestern, Geistlicher die dürfen innen wohnen und andere wie Gärtner und Köche wohnen meist außerhalb in Rom .

Man bekommt die Staatsbürgerschaft nur auf Zeit und alles ist sehr teuer und die Löhne aber hoch und man bekommt dann mit dem Pass eben Vorteile wie zb Einkaufen und Tanken was nur die mit Pass dürfen.

Es leben in dem winzigen Staat, der ein Kuriosum aber doch ein vollweriger Staat ist nur Christen und Katholiken weil es das Zentrum der kath Kirche ist.

zb Muslime und Juden oder Bhuddisten und Hindus leben dort nicht weil das nicht geht, aber natürlich darf den Staat jeder besuchen, auf dem Petersplatz versammeln sich immer Massen von bunten Gläubigen aller Länder.

Der Vatikanstaat dient nur dazu, dass die Kirche vom Staat Italien unabhängig bleiben kann, auf ihrem eigenen Gebiet, wenn auch so klein. Und der Papst und die Kardinäle leiten gleichzeitig die Kirche und einen Staat, also geistlich und weltlich , wenn auch die Kirche überwiegt.

Kommentar von martin7812 ,

Eine Anmerkung:

und alles ist sehr teuer

Es gibt dort außer Souveniergeschäften in den "Touristenbereichen" keine Geschäfte.

Zum Einkaufen gehen die Leute in Geschäfte in Rom (also auf der italienischen Seite der Grenze).

(Wobei auch Rom nicht gerade besonders billig ist.)

Miete wird man im Vatikan wohl keine bezahlen, sondern die Leute, die dort einen bestimmten Posten haben (z.B. bei der Schweizergarde) werden die Wohnung wohl gestellt bekommen.

Antwort
von wilees, 65

Vatikan: Wohnort, Staatsbürgerschaft, Zutritt - Vaticanhistory-News ...

www.vaticanhistory.de/wordpress/?p=3357
Vatikanstadt/Bevölkerung451 (2012)

Antwort
von omikron, 82

Theoretisch dürfen auch Nichtkatholiken im Vatikanstaat wohnen. Allerdings gilt dort nicht die Freizügigkeit, die wir von vielen anderen Staaten kennen, nämlich dass ich entscheiden könnte, im Vatikan meinen Wohnsitz zu nehmen.

Der Vatikan unterscheidet sich von anderen Staaten, dass er im Dienst der katholischen Kirche steht und sich dort fast nur Leute aufhalten, die für die Verwaltung der Weltkirche tätig sind. Darum haben auch Touristen und Pilger nichts im Vatikanstaat zu suchen (mit Ausnahme von Petersplatz, Petersdom und Museen).

Antwort
von 1988Ritter, 43

:-))).....Na dann schau Dir erstmal an, was den Vatikanstaat überhaupt ausmacht.

Der Vatikan hat zwar die Bezeichnung eines Staates, ist aber tatsächlich ein autonomes Religionsgebiet auf kleinsten Raum.

Betrachtet man den "Vatikanstaat" in Form von Fläche und Bevölkerungsdichte, dann erfüllt der Vatikan nicht einmal die Voraussetzungen für ein Stadtgebiet. Er sit da eher mit einem Dorf vergleichbar.

Kommentar von WorldHistory99 ,

Oder mit einem Stadtteil

Antwort
von Klaraaha, 46

Der Vatikan hat zwei muslimische Flüchtlingsfamilien aus Lesbos aufgenommen. Irgendwo werden die da dort auch wohnen.

Kommentar von MarliesMarina12 ,

Sie haben Wohnraum in den großen Gebäuden , also ein wenig Platz dürfte schon sein, wenn zb Konklave ist wohnen die Kardinäle auch dort in Appartments

Antwort
von Reanne, 78

Die Fläche ist ja arg begrenzt und die Wohnungen, die dortr vorhanden sind, sind von Angestellten und Bediensteten des Vatikans besetzt.

Antwort
von Raubkatze45, 36

Zumindest leben 12 muslimische Flüchtlinge dort.

Antwort
von crashy2002, 44

Die frage ist doch ob da überhaupt Christen leben dürfen...

Kommentar von Fred4u2 ,

Jesus sagt: "In meines Vaters Hause sind viele Wohnungen. Wenn's nicht so wäre, hätte ich dann zu euch gesagt: Ich gehe hin, euch die Stätte zu bereiten? Und wenn ich hingehe, euch die Stätte zu bereiten, will ich wiederkommen und euch zu mir nehmen, damit ihr seid, wo ich bin." Joh. 14:02 

Recht hast Du Katholizisten haben Ihren Heiligen Vater im Vatikan; Christen haben ihren heiligen Vater im Himmel.

http://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/die-anrede-heiliger-...

Kommentar von WorldHistory99 ,

Deshalb hab ich hier auch explizit zwischen #Christen und #Katholiken unterschieden

Kommentar von crashy2002 ,

"

Dürfen Nicht-Christen bzw. Nicht-Katholiken in den Vatikanstaat ziehen?

"

Klingt für mich so als würdest du Katholiken als Christen bezeichnen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community