Dürfen mir meine Eltern mein Taschengeld verweigern?

... komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Taschengeld ist keine Pflicht. Jedoch sollte was gezahlt werden, damit Du lernen kannst, mit Geld umzugehen.

Das

kam heute Abend ihr "Freund" rein und drohte mir mit einer Anzeige weil sie es einmal freiwillig gemacht hat.

ist Unsinn.

Du solltest Dich, wenn Du weiter so behandelt wirst (der "Freund" hat Dir eigentlich gar nichts zu sagen) mal ans Jugendamt wenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anzeigen, nur weil du deinen Pflichten im Haushalt nicht nachkommst kann er dich nicht. Dazu gibt es keinerlei Straftat. Sag ihm nächstes Mal er könne dir ja mal den Paragraphen nennen, es gibt nämlich keinen!

Du hast leider rechtlich keinen Anspruch auf Taschengeld. Es gibt zwar Empfehlungen, ist aber alles keine Pflicht.

Du könntest dich höchstens ans Jugendamt wenden, wenn wirklich alles an dir hängen bleibt, aber damit ist Stress vorprogrammiert... ob du das willst musst du wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tekmix
05.08.2016, 11:34

Ich kann dir sogar den Paragraphen nennen der das anscheinden machen soll Paragraph 1619 BGB

0

Dürfen mir meine Eltern mein Taschengeld verweigern?

Ja sicher - wieso denn auch nicht? es gibt kein Gesetz das vorschreibt das ein teenager überhaupt Taschengeld bekommt.
Taschengeld bekommt man meist einfach, damit man lernt, mit Geld umzugehen.

ein Problem ist aber nun das mein Zimmer einmal nicht sauber war da hat
meine mutter 50% des Geldes gekurzt das nicht das Problem aber jetzt
(seit 3 Monaten) gibt sie mir garnichts mehr. Ihre ausrede ist du gehst
ja eh bald arbeiten.
Meine Mom hat keine Pflichten mir gegenüber

Sie wird dir das Geld halt "erarbeiten" lassen. Was musst du denn vom Taschengeld alles bezahlen? deine Mutter muss dir vom gesetz her halt nur ein Dach über den Kopf bieten und dich korrekt versorgen. Dir steht aber kein kinobesuch, handy und co laut gesetzt zu - das sind Sachen die sie nicht bezahlen muss.

Und heute morgen hat meine Mutter den Geschirrspüler ausgeräumt sie
musste etwas früher los und dann kam heute Abend ihr "Freund" rein und
drohte mir mit einer Anzeige weil sie es einmal freiwillig gemacht hat.

Eine Anzeige weil der Geschirrspüler nicht ausgeräumt ist? lol

Wenn die Probleme größer werden und du wirklich vernachlässigt wirst, dann kannst du dich ans Jugendamt wenden. Solange du aber nicht verwarlost, hungern musst oder dir Gewalt angetan wird, werden dir leider nichts machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Taschengeld ist eine ganz freiwillige Leistung deiner Eltern. Die sind nicht verpflichtet, dir so etwas zu zahlen. Und sie können auch die Höhe festlegen. Also wenn ihr nicht irgendwie vertraglich ein Taschengeld festgelegt haben solltet (was ich mir nicht vorstellen kann), können die dir das Taschengeld durchaus kürzen oder ganz streichen. Das Teil heißt ja auch Taschengeld und nicht gehalt. Es ist kein Entgelt für die Tätigkeiten im Haushalt. Die Drohung mit der Anzeige, weil du die Spülmaschine nicht ausgeräumt hast, ist natürlich auch lächerlich. Das ist ist weder eine Straftat, noch eine Ordnungsidrigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anzeige, weil du im Haushalt mal etwas nicht gemacht hast? Es gibt zwar in der Tat ein Gesetz, das besagt, dass Kinder im Rahmen ihrer Möglichkeiten verpflichtet sind im Haushalt zu helfen, aber eine Anzeige deswegen würde sicher im Sande verlaufen. Mit so etwas beschäftigt sich kein Gericht. Zudem ist es lächerlich so etwas zu tun, weil der Nachwuchs einmal den Geschirrspüler nicht ausgeräumt hat. Da lachen sie ihn schon auf der Polizeistation aus.

Andererseits hast du keinen rechtlichen Anspruch auf ein Taschengeld. Eltern wird empfohlen ihren Kindern Taschengeld zu geben, aber eine Verpflichtung dazu haben sie nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tekmix
05.08.2016, 11:30

Okay :) Trotzdem danke!

0

Deine Mutter ist nicht verpflichtet, dir Taschengeld zu geben.

Auch ohne Taschengeld kannst du im Haushalt ein wenig mithelfen, schließlich verursachtst du auch Schmutz und Dreck und ausserdem ist es eine gute Übung für die Zukunft. Es ist kein Fehler, wenn Kinder lernen, dass sie ihr Zimmer selbst aufräumen und im Haushalt mithelfen sollen.

Ich denke, dass dir deine Mutter nicht grundlos das Geld gestrichen hat.

Sei nicht zickig und schau nicht darauf, wer mehr macht und weniger, sondern erledige die dir übertragenen Aufgaben einfach pflichtbewusst und vielleicht auch ein wenig mehr (zeig guten Willen) und du bekommst dein Taschengeld wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, es gibt kein Gesetz, was die Höhe des Taschengeldes festlegt, daher musst du wohl damit leben, dass du jetzt nichts gekriegt hast.

Dass er dich anzeigen will, weil du deiner Mutter beim Ausräumen der Geschirrspülmaschine nicht zuvor gekommen bist, ist aber schon ziemlich komisch. Mal abgesehen davon, dass er dich deswegen auch gar nicht anzeigen kann. Er könnte höchstens mit dem Jugendamt reden und versuchen, dich in ein Heim zu stecken, was aber aufgrund deiner Familiensituation eher eine Verbesserung, als eine Drohung wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tekmix
05.08.2016, 11:31

Das stimmt wohl das traurige ist das das noch harmlos ist 

0

Der Freund spinnt. Aber dir steht soweit ich weiß auch kein Taschengeld zu. (Hab zb nie welches bekommen)

Deswegen kannst du dich vllt beim Jugendamt melden. (Geht auch via Mail schreiben)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kurz und knapp: Es gibt keinen gesetzliche Anspruch auf Taschengeld für Kinder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja natürlich, deine Eltern dürfen dir das Taschengeld verweigern. Ich krieg garkein Taschengeld. Deine Eltern sind dir nicht angewiesen dir 'Taschengeld' zu geben. Aber das mit der Anzeige ist übertrieben XD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Taschengeld ist völlig freiwillig. Kinder haben da leider kein Anrecht drauf, genauso wenig wie auf die Höhe dessen. Er kann dich gar nicht anzeigen, das sind leere Drohungen! Versuch die Ruhe zu bewahren und vielleicht sobald es geht auszuziehen in ein betreutes Wohnheim oder abzuwarten bis du 18 bist. Das Jugendamt um Rat zu fragen, wäre vllt auch eine gute Idee :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tekmix
05.08.2016, 11:32

Ja ich wollte bin 18 warten und dann sofort aber wirklich sofort ausziehen!

0

Also erstmals ja deine Mutter kann dir das Taschengeld verweigern , da das Taschengeld eine freundliche Geste von deiner Mutter ist und keinen rechtlichen Sinn verfolgt. 2. keine Sorge der Freund von deiner Mutter kann dich nicht anzeigen, da du es so gesehen auch mehr oder weniger freiwillig machst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keine Taschengeldpflicht für Eltern/Kinder.

Und das mit "heute Abend" und "Anzeige" versteh ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tekmix
05.08.2016, 11:21

Gestern Abend^^

0

Deine Mutter muss dir kein Geld geben aber du konntest die Jugendamt einschalten,da sie sich nicht um dich kümmert.Wie alt bist du eigentlich? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tekmix
05.08.2016, 11:24

16 hab ich aber auch geschrieben

0

Der Freund hat ja einen an der waffel.. Anzeige wegen nichta usgeräumter SpüMa? Wovon träumt der nachts?

Der verklagt auch den Bürgermeister, wenns Sonntag regnet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tekmix
05.08.2016, 11:27

haha der Typ würde sogar Rewe anzeigen  weil das Parken für 2 Stunden bei uns nen Euro kostet^^

0

Du hast keinerlei Anrecht auf Taschengeld.

Deine Eltern sind nur verpflichtet, dir ein Dach über dem Kopf sowie Essen+Trinken zu geben.

Und das erledigen häuslicher Aufgaben ist in deinem Alter eine Selbstverständlichkeit, die nicht noch extra bezahlt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tactless
05.08.2016, 11:23

Und das erledigen häuslicher Aufgaben ist in deinem Alter eine Selbstverständlichkeit

Helfen ja. Aber leider gibt es auch Eltern die ihre Kinder als Leibeigene betrachten und diese dann quasi als billige Sklaven halten. 

1

Wenn ich  also richtg verstanden habe, will sein "Stiefvater" dich anzeigen , weil deine Mutter einmal freiwillig die Spülmaschine ausgeräumt hat?

Zum Taschengeld gibt es nur eine gesetzliche Grenze nach oben, keine nach unten. Heißt also, ja sie darf das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tekmix
05.08.2016, 11:29

Genau...

0

Was soll ich nur tun?

Sofern vorhanden Dein Hirn einschalten!

Dürfen mir meine Eltern mein Taschengeld verweigern?

Ja denn es gibt keine gesetzilche Pflicht auf Taschengeld

dann kam heute Abend ihr "Freund" rein und drohte mir mit einer Anzeige weil sie es einmal freiwillig gemacht hat.

Das hört sich ja schon fast wie bei einer Familie auf RTL an!!

Anzeigen weil Du die Spülmaschine nicht ausgeräumt hast???

HERR schmeiss HIRN

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tekmix
05.08.2016, 11:38

Oke ja vllt sollte er sich mal bei RTL bewerben. Er ist nicht bedrohlich oder so eigentlich ist er nur eine Witzfigur aber er lasst es mich halt spüren das er mich nicht mag^^

0

Einen rechtlichen Anspruch auf Taschengeld gibt es nicht.

Der Pädagogen und der Kinderschutzbund empfiehlt aber Eltern, Kindern Deines Alters 30,00 Euro pro Monat zu geben um den Umgang mit Geld zu lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?