Frage von thinkoffname, 96

Dürfen mich meine Eltern zur Therapie zwingen (mit 15)?

Ich war vor ein paar Monaten kurz in die Magersucht reingerutscht, jetzt bin ich aber wieder ganz normal. Meine Eltern wollen mich zu einer ambulanten Therapie schicken * bäh * Ich finde das so unnötig weil ich wieder ganz normal bin!!

Dürfen sie mich zwingen? Und was soll ich tun falls sie mich zwingen - abhauen?

Bin 15 Jahre alt.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Glueckskeks01, 52

Vielleicht hast nur du das Gefühl, dass alles wieder normal ist? Man verliert manchmal die Realität aus den Augen. Geh mal davon aus, dass es deine Eltern nur gut mit dir meinen, weil sie dich lieben. Geh einfach hin. Schaden kann es nicht! Vor allem bewahrt es dich vielleicht vor dem nächsten Abrutschen. Einmal ist es ja schon passiert.

Antwort
von wilees, 47

Auch wenn Du es z.Z. geschafft hast und Deine Essgewohnheiten wieder im Griff hast, heiß dies noch nicht dass die Ursache der Erkrankung beseitigt ist.

Sollte dies doch so sein, dann wäre es garantiert eine sehr kurze Therapie. Ansonsten mach Dir bitte bewußt, dass alles was Du während solcher Therapiestunden besprichst diesen Raum nicht verlässt. Also nutze die Chance für ! Dich!.

Antwort
von Artus01, 31

Eine Therapie ist in Deinem Falle durchaus sinnvoll und Du solltest auch daran teilnehmen und aktiv mitwirken.

Rein theoretisch können Deine Eltern Dich dazu zwingen, rein praktisch macht das aber keinen Sinn wenn Du in der Therapie sämtliche Mitarbeit verweigerst.

Antwort
von Hexe121967, 40

nur kurz magersüchtig?  wenn du ja jetzt gesund bist, ist die therapie ganz schnell zuende. und ja, deine eltern dürfen das und nein, du darfst nicht abhauen.

 

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Recht, 54

Wenn du eine Ess-Störung hast, ist die Ursache ja nicht beseitigt, wenn du jetzt wieder isst. Eine Therapie ist wohl angemessen. Zumal werden deine Eltern das ja nicht aus dem hohlen Bauch heraus entschieden haben.

Davon abgesehen, könnte sie auch in Abstimmung mit einem Arzt, eine stationäre Therapie befürworten.

Antwort
von kordely, 9

Auch wenn du keine Essstörung mehr hast, musst du beseitigt werden. Sonst es kann wiederkehren.

Antwort
von kaytie1, 47

Deine Eltern lieben dich, machen sich sorgen und wollen dir helfen. Also tu ihnen den gefallen und geh da hin. Egal ob du gesund bist oder nicht, schaden tut es dir nicht


Antwort
von Mignon5, 28

Magersucht geht nicht so schnell weg. Du kannst gar nicht beurteilen, ob du eine Therapie machen sollst oder nicht!

Sei froh und dankbar, dass deine Eltern sich um dich kümmern und dich zur Therapie schicken. Du hast es bitter nötig! Leider bist du noch nicht an dem Punkt angelangt, an dem du die Magersucht als deine Krankheit anerkennst. Das sind schlechte Voraussetzungen für eine Therapie.

Man kann dir nur wünschen, dass du bald zu der Einsicht gelangst, dir helfen lassen zu müssen und eine Therapie zu machen. Je früher und schneller du damit beginnst, desto höher sind deine Heilungschancen. Alleine schaffst du es nicht!

Wenn du dich NICHT therapieren läßt, hast du eine sehr traurige Zukunft vor dir: Du wirst lebenslange Gesundheitsschäden von der Magersucht davontragen. Du siehst wie ein häßliches Klappergestell aus, niemand mag dich leiden. Du wirst irgendwann in ein Krankenhaus zwangseingewiesen und zwangsernährt werden.

Sehen so deine Zukunftspläne aus???

Antwort
von Violetta1, 34

Sie sind um Dich besorgt und wollen Dir helfen. Und Du meinst, deswegen sind sie doof. Wenn alles okay ist,d ann geh doch einmal hin, dann klärt sich das und gut ist. Oder meinst Du, der böse Therapeut sieht das womöglich fälschlicherweise ganz anders als Du? Ist ja regelmäßig so.

Antwort
von Apfelschnecke39, 17

Freu dich. Meine haben nichts gemacht. Auch nicht als extrem lebensgefährlich wurde. Ich würde dir raten die Therapie zu machen. 

Antwort
von Griesuh, 40

Ja, das dürfen sie , solange bis dass du 18 Jahre jung bist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community