Frage von Veltixxx, 635

Dürfen meine Nachbar einen sog. "Tiervertreiber" der Hochfrequenztöne abspielt 24/7 anlassen auch wenn ich stark davon gestört werde und Kopfschmerzen bekomme?

Antwort
von AtotheG, 512

Kannst du denn nachweisen, dass deine Kopfschmerzen davon kommen?

Antwort
von Idiealot, 518

Nein. Also wenn Tier verbrämt werden sollen dann ist das durchaus möglich, aber nicht 24 Stunden, sieben Tage die Woche. Und schon gar nicht wenn du davon Kopfschmerzen bekommst. Schall, in welcher Form auch immer kann Schäden verursachen. Lass dir das attestieren, der Rest ist easy^^


http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/ultrascha...


Antwort
von ilknau, 486

Hallo, Veltixx.

Nach aktueller Gesetzeslage: leider ja, denn du kannst weder ihm noch dem Hersteller etwas Schädigendes nachweisen, obschon es andere Erkenntnisse gibt:

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/ultrascha...

Feix- bitte zuck nicht gleich zurück, liesst du Kopp Info sondern doch erst mal den Beitrag, lG.,

Kommentar von Idiealot ,

Nach aktueller Gesetzeslage kann man da aber sicher was tun. Schadenersatz in Falle von XYZ ist etwas ganz anderes. Schall ist kein Spaß.

https://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%A4rmschutz

Es geht um Lärmschutz.

Kommentar von ilknau ,

Stimmt schon, aber U-Schall wird nicht als Laut sprich Lärm anerkannt, da unhörbar, wenngleich es die beschriebenen Auswirkungen gibt.

Kommentar von Idiealot ,

Wer das anerkennt wird sich erweisen wenn nachweisbar wird woher ich meine Schmerzen hätte. Vor diesem Hintergrund wäre es ja ein leichtes zu beweisen das vormals keine Kopfschmerzen da wären. Aber wie gesagt...bin da nicht der Experte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten