Frage von amarisili, 198

Dürfen meine Eltern mir (w/18) den Kontakt zu ihm verbieten oder mich deshalb rausschmeißen?

Hey,
Erst mal zu mir, ich bin 18 aber lebe noch bei meinen Eltern da ich erst nächstes mein Abitur machen werde.
Ich hab letzten Samstag auf einem Festival (Afrika-Festival) jemanden kennen gelernt. Er ist in Ghana geboren, seit fast 10 Jahren in Deutschland und ist 22.
Er arbeitet und hat eine eigene kleine Wohnung, steht also auf eigenen Beinen und hat sich hier so sein Leben aufgebaut.
Jetzt zum eigentlichen Problem.
Ich bin an besagtem Wochenende sonntags nochmal auf dem Festival gewesen, dieses Mal aber mit meinen Eltern und er kam auch um sie kennen zu lernen. Ich bin danach noch mit ihm auf dem Festival geblieben obwohl meine Eltern schon nach Hause gegangen waren (sie fanden es nicht gut dass ich geblieben bin), aber er hat mich an den Bahnhof begleitet und gewartet bis ich weg war.
Am Montag hab ich ihn dann, ohne Beiwissen meiner Eltern, von seiner Arbeit abgeholt und war dann noch bei ihm. Wir haben gekocht und über alles mögliche geredet, auch dass wir uns weiterhin kennen lernen möchten weil wir uns sehr sympathisch finden... Am Donnerstag war ich dann noch mal bei ihm, hatte meinen Eltern gesagt wir würden uns in der Stadt treffen aber es kam doch raus dass wir bei ihm waren, nichtsdestotrotz ist absolut nichts "gelaufen" und wir hatten einfach einen schönen Abend zusammen.

Meine Eltern sind nun komplett "ausgetickt" und demnach muss ich entweder den Kontakt zu ihm Abbrechen oder ausziehen wenn mir das wichtiger ist, und ich würde mir "mit dem" meine ganze Zukunft verbauen und bräuchte mich erst gar nicht bei den größeren Firmen bewerben, jeder Chef der mich googeln würde, würde ja sehen dass ich die "nier-schlape" (ja so hat sie mich genannt!!) wäre.
Sie sagen auch ganz deutlich dass er nicht in ihr "Bild" passt, er ist das komplette Gegenteil von meinem Ex mit dem ich 1,5 Jahre zusammen war (er hatte ein Stipendium, alles nur auf Protz und Prahl gelegt, immer wichtig was andere denken).
Er als Afrikaner ist logischerweise dunkelhäutig und hat eben auch Dreadlocks, aber wie gesagt er arbeitet und hat sich ein gutes Leben aufgebaut, kifft auch nicht, (wurde ihm auch gleich unterstellt weil er Reggae hört und Dreads trägt) und ist in keinster Weise irgend so ein daher gelaufener... Ich weiß was man so hört und bin da sich vorsichtig.

Die eigentliche Frage:
Dürfen meine Eltern mir den Kontakt verbieten? Sie kennen ihn nicht wirklich und ich finde Ihre Ansichten rassistisch.
Dürfen Sie mich rausschmeißen obwohl ich noch zur Schule gehe und nirgends hin könnte, geschweige denn mir eine Wohnung leisten? Wenn sie es dürfen, müssten sie mir doch Unterhalt zahlen da ich noch kein Selbstversorger bin? Ich hab Ihnen gesagt wie ich zu Ihrer Meinung stehe und dass ich es nicht Okey finde, aber die Gespräche bringen absolut nichts...

Antwort
von Windlicht2015, 38

Deine Eltern wären unterhaltspflichtig, weil du noch Auszubildende bist.
Wenn du möchtest, kannst du hier mal nachlesen.

http://mobil.n-tv.de/wissen/frageantwort/Darf-ich-mein-Kind-rauswerfen-article70...

Antwort
von HerrDegen, 130

Kontakt verbieten können sie nicht. Der Wille von Eltern hat nur bei Minderjährigen "Befehlscharakter".

Das Rausschmeißen ginge theoretisch, da du aber noch zur Schule gehst wären sie dir gegenüber unterhaltspflichtig - Stichworte "Unterhaltsanspruch volljährige Kinder" und  "privilegierte volljährige Kinder".

http://www.unterhalt.net/kindesunterhalt/kind-volljaehrig.html

Kommentar von gnarr ,

aber nur wenn sie leistungsfähig sind.

Antwort
von gnarr, 32

sie haben klare regeln: schule machen, hausaufgaben machen, hausarbeiten erledigen. deine freizeit kannst du verbringen mit wem du willst.

sicherlich machen deine eltern sich sorgen. du bist mit einem flüchtling aus ghana zusammen, ohne grund wird er ja nicht hier sein. er ist ungepflegt und bissel aufdringlich. warum geht ein normaler mensch um sich nach zwei oder drei treffen mit einer freundin/kumpeline den eltern vorzustellen. die legen doch garkeinen wert darauf, halt ihn also raus aus der ganzen sache. cleverer wäre gewesen erstmal etwas zeit ins land gehen zu lassen in nem halben jahr ist immer noch genügend zeit um über deinen freund zu sprechen.

verbieten können sie dir deinen freund nicht. aber sie können sich verbitten das er ins haus kommt, das du ihn erwähnst und das sie sich sperren ihn kennenzulernen. in den wenigsten fällen handelt es sich um liebe und in noch weniger fällen verlaufen die lieben ohne hintergedanken seitens des menschen aus ghana: heirat, kinder mit einer deutschen...aufenthaltserlaubnis und tschüss.

die leute die ich aus ghana kenne, sind hochgebildete menschen. kommen her mit stipendium für ihr auslandsstudium und gehen dann nach 1-3 jahren wieder. was studiert deiner denn? woher kommt er und warum kam er hierher? hat er eine gültige aufenthaltserlaubnis und arbeitslerlaubnis? wie lange darf er bleiben...prüfe ihn, stelle fragen. selten tragen menschen aus ghana dreadlooks und hören musik aus jamaika...selten kiffen sie und wenn kriegst du es eh nicht mit.sei nicht naiv und höre von zeit zu zeit deinen eltern zu, sie meinen es gut...

wenn sie dich rauswerfen, was sie können da du 18 bist, könnten sie rangezogen werden für unterhalt. wenn sie den nicht leisten können, kannst ud schülerbafög beantragen. frag deinen freund ob du zu ihm kannst. wenn er dich so sehr gerne hat, wird er dich sicher aufnehmen und unterstützen bis du kindergled, unterhalt oder bafög geklärt hast.

Kommentar von amarisili ,

Also als erstes ist er nicht als Flüchtling hier her gekommen, und immerhin ist er seit fast 10 Jahren hier. Er hat eine Aufenthaltserlaubnis und ebenso die Arbeitserlaubnis, aber das kann man aus dem Text entnehmen...? Er hat hier seine Schule beendet, eine Ausbildung gemacht und arbeitet nun hier, und auch die Unterstellung dass er ungepflegt und aufdringlich sei möchte ich hier komplett von mir weisen, im Gegenteil, er ist sehr gepflegt und auch seine Wohnung ist sauberer als bei manch anderen. Und wenn er aufdringlich wäre oder es ihm nur "um das eine" ginge, dann hätte er weiß Gott schon Gelegenheit dazu gehabt. Er spricht über sein Leben, seine Familie, auch frühere Beziehungen sehr offen und macht nicht den Anschein als würde er mir etwas vorgaukeln.

Kommentar von Wurzelstock ,

...nur so am Rande: In unserer Sprache gibt es das Du und das Sie. In Ghana gibt es 7 verschiedene Formen der höflichen Anrede. Habe ich von einem ghanesischen Adeligen. Frag ihn mal danach :-)

Kommentar von gnarr ,

dreadlocks gepflegt? - naja jeder wie er es braucht. natürlich kannst du nach 1er woche schon einschätzen was er dir vorgaukelt oder nicht. dann ist ja schön das er eine aufenthaltserlaubnis, ausbildung und eine kleine arbeit hat. lerne ihn kennen und triff deine entscheidungen weise. du hast nur eine familie, beziehungen kommen und gehen dagegen.  ob es ihm nur um das eine geht, kannst du nicht wissen. er ist einfach kopfmäßig schon ne ganze ecke weiter als du. warum sonst drängt er sich deiner familie nach wenigen tagen bereits auf?

Antwort
von Wurzelstock, 68

Grundsätzlich: Ob Eltern etwas dürfen ist fast unwichtig. Viel wichtiger ist, was sie können.

Darunter etwas, auf das Du ein Augenmerk haben solltest: Sie können dir auf Grund dieses Ultimatums die Zukunft verbauen - und zwar als einzige! Keine Firma wird an der Verbindung mit einem Afrikaner Anstoß nehmen! Entscheidend ist, soweit der Partner mitbeurteilt wird, dessen Charakter und Persönlichkeit. Nicht seine Herkunft und Hautfarbe.

Bitte bedenke folgendes: Selbst die tolerantesten Menschen sind schockiert, wenn sie hautnah mit einer Situation konfrontiert werden, die sie nur aus dem Fernsehen kennen. Selbst die flexibelsten Menschen können nur das auf Anhieb korrekt beurteilen, was in ihrem subjektiven Weltbild bereits existiert! Alles ander wird instinktiv abgelehnt - egal ob es aus Afrika kommt oder aus dem Nachbarort. Der Unterschied dieser Ablehnung ist nur quantitativ, nicht qualitativ.

Deshalb machst Du einen Fehler, wenn Du in deiner verständlichen Empörung ebenso intinktiv reagierst, und deinen Eltern nicht die nötige Zeit gibst, sich auf diese neue Situation einzustellen. Das werden sie nämlich tun, wenn sie merken, wie ernst es dir ist.

Verlange von ihnen ebenso gelassen wie beharrlich, dass sie ihr Vorurteil überprüfen, wenn sie ihre soziale Kompetenz dir gegenüber behalten wollen. Das aber auf Biegen und Brechen. Ich glaube, dass Du das auf Grund deines bisherigen Werdegangs, deines Alters, und deines anscheinend bisher guten Verhältnisses mit deinen Eltern auch kannst. Denn Du hast die sachlicheren Argumente.

Kommentar von Wurzelstock ,

P.S.: Ob die Ansichten deiner Eltern wirklich radikal sind, muss sich erst noch herausstellen. Im Augenblick erscheinen sie mir nicht radikaler, als deine eigenen - nur umgekehrt.

Kommentar von amarisili ,

Also es ist grad eben wieder eskaliert, habe darauf hin ausgerechnet und mich informiert was mir an Unterhalt zusteht und nach ner Wohnung geschaut, alles gescreendhotet und meinem Vater geschickt, darauf hin kamen beide hoch meinten ich sei ein Miststück und nur dreck, ich seh es nicht wert und bla bla, ich solle mich von meinem ni..er fic.en lassen und abhauen und würde nicht mal mein Abi hinbekommen und ich soll gehen. Ist es Okey wenn ich jetzt die Polizei rufe? Mir wird hier gedroht und ich hatte grad Angst dass die auf mich los gehen.

Kommentar von Wurzelstock ,

Wenn Du jetzt nicht dagegen hältst, werden deine Eltern m. E. nicht tätlich werden. Vermeide Diskussionen, denn die würden eskalieren. Es ist aber schwierig, aus der Distanz eine Situation zu beurteilen.

Ich würde meinen, dass Du ihrer Aufforderung so bald wie möglich Folge leisten solltest. Um aber nicht Öl ins Feuer zu gießen, solltest Du dich nicht zu deinem Freund flüchten - d. h. nicht bei ihm einziehen - sondern zu einer Freundin oder einer Verwandten. Falls Du das kannst. Dort kannst du dir ohne Druck darüber klar werden, wie Du deinen  weiteren Verbleib gestaltest.

Kommentar von Wurzelstock ,

PS.: Sei dir im Klaren, dass Du die Prognosen deiner Eltern ad absurdum führen musst. Du musst dein Abi auch ohne sie hinkriegen.

Kommentar von gnarr ,

du eskalierst doch die situation. du kannst dir gerne irgendwas angucken, warum bist du so dumm und naiv das deinem vater zu schicken? du bettelst darum rausgeschmissen zu werden. nicht wegen deiner flüchtigen bekanntschaft, sondern wegen deines verhaltens. die polizei lacht sich kaputt und fragt bei dir um kasse für den sinnfreien einsatz. lass doch deine eltern zufrieden und verhalte dich nicht wie ein baby

Kommentar von amarisili ,

Oder. Verhältnis war noch nie das beste und ihre Ansichten sind allgemein ziemlich radikal...

Kommentar von amarisili ,

Das ist ein weiteres Problem, ich steh nämlich ziemlich allein da... Meine Familie ist sehr zerrüttet und ich hab keine soo gute Freundin dass ich da einfach hin ziehen kann, zumal ja gerade Sommerferien sind und viele deshalb nicht zu Hause sind...
Ich weiß dass es eigentlich absurd ist dass alles so ausartet, es liegt auch (meinerseits) nicht unbedingt an dem Typ sondern eher an der Einstellung und Haltung meiner Eltern gegenüber ihm und Vorallem auch mir... Allein schon dass sie ihre einzige Tochter (nach 3 Fehlgeburten) eher rausschmeißen würden anstelle mal die Reaktion zu überdenken und sich wenigstens ansatzweise auf einen Kompromiss einlassen worden... Ich will nur den Kontakt zu ihm, ihn sehen und schreiben dürfen, er muss ja nicht mal mit zu mir heim? Einfach diese radikale und engstirnig-beschränkte Ansicht geht mir auf gut deutsch gesagt sehr auf die Nerven...

Kommentar von Wurzelstock ,

Die Situation kenne ich. Hast Du augenblicklich überhaupt keine Geldmittel zur Verfügung?

Wenn doch - wie lange würden die reichen?

Dir muss einfallen, wohin Du eventuell könntest. Überlege, mit wem Du diesbezüglich Kontakt aufnehmen und anfragen könntest. Bis das geklärt ist, musst Du stillhalten.

Kommentar von amarisili ,

Ich werd mich morgen mal an die "Nummer gegen Kummer" wenden, die haben in der Vergangenheit schon mal geholfen... Ansonsten muss ich eben bis Montag warten und mich dann auf dem Jugendamt melden... Hab eine Freundin aber die geht nächste Woche in den Urlaub... Ich hab maximal 50€ pro Monat an Taschengeld aber ich arbeite in den Sommerferien einen Monat lang, das reicht aber nicht wirklich lange...

Kommentar von Skypeera ,

Grundsätzlich solltest du dir vor Augen halten, dass dir eine Unterkunft/Unterhalt ZUSTEHT. Egal wie sehr es eskaliert. Wenn es soweit eskaliert, dass sie dich wirklich aktiv "rauswerfen" wollen, indem sie beispielsweise deine Sachen packen, solltest du ruhig bleiben. Halte dich immer an dem Gedanken fest, dass dir nichts passieren kann, weil du das Recht auf deiner Seite hast.

Du benötigst auch keine Freunde. Sollte wie gesagt der Fall eintreten, dass sie dich rauswerfen wollen, sollten Freunde ohnehin nicht die absolut erste Wahl sein.

Denn dann solltest du ruhig sagen: "Okay, ich packe jetzt meine Sachen. Du brauchst mir nicht dabei helfen. Ich habe dir allerdings vorhin gezeigt, dass mir Unterhalt zusteht und sowie ich mit meinen Sachen vor der Tür bin, rufe ich die Polizei, damit geklärt wird, wo ich hin kommen kann und damit alles gesichert für die Unterhaltszahlung mit der Polizei als zeugen >> in Ruhe << besprochen wird. Ehrlich gesagt, wäre mir dies aber nicht ganz so Recht, denn ich liebe euch und möchte mit euch in aller Ruhe über diese Angelegenheit und auch eure Ansichten sprechen."

Zumindest so, oder so ähnlich würde ich es sagen. Damit zeigst du, dass du ihnen im Fall der Fälle die Stirn bieten würdest, aber auch, dass ein friedliches Klären der Situation in deinem Sinne wäre.

Du könntest Ihnen auch einige Ratschläge, die dir hier gegeben wurden und dir gefallen haben zeigen oder vorlesen, wenn sie dir zuhören.

Kommentar von gnarr ,

sie nehmen kind und stellen sie wie sie da sitzt vor die tür. die polizei ist doch kein seelsorgeverein, der sich hinstellt und unterhaltsansprüche klärt. wenn sie die eltern so provoziert wie oben beschrieben, muss sie sich nicht wundern, wenn die eskalieren.

zum unterhalt müssen sie erstmal geld haben. und wenn es verhaltensbedingt ist, kanns eng werden mit unterhalt. vielleicht sollte kind auch einfach mal die füße still halten und den menschen nicht weiter erwähnen und sich trotzdem weiter mit ihm treffen.

die eltern können ihr auch das handy still legen, internet kappen und das licht ausmachen ab 8. ich weiß garnicht warum sich jemand wegen einer flüchtigen bekanntschaft so wichtig nimmt und es den eltern gleich aufdrängt.

erste anlaufstelle nach dem rausschmiss ist das jugendamt und das obdachlosenheim oder frauenhaus.

Kommentar von Wurzelstock ,

Ja, wende dich an diese Nummer! Das Problem ist, dass alles, was Du unternimmst, Zeit braucht, besonders deine Rechte. Die kannst Du dir alle in die Haare schmieren, wenn dir das Geld fehlt, um diese Zeit zu überbrücken. Deshalb musst Du vor dem ersten Schritt deine soziale Versorgung sichern. Zusätzlich würde ich die Freundin doch noch vor ihrem Urlaub um Rat fragen, wegen einer vorläufigen Unterkunft. Schließlich kennt sie ja auch Leute.

Schiebe den Auszug nicht auf die lange Bank. Wenn Du umgehend Ernst machen und ausziehen kannst, ist es nicht ausgeschlossen, dass deine Eltern zur Besinnung kommen.

Ich sehe das ganze als die typische Emanzipation des inzwischen Erwachsenen, das die Eltern immer noch als Kind sehen. Sie müssen einfach lernen, dass Du das nicht mehr bist. Das kann nicht gerade selten nur mit einer knalligen Auseinandersetzung eingeleitet werden. Anders begreifen es Eltern einfach nicht.

Wenn Du die Kraft und die Besonnenheit hast, dich mit dem Auszug zu behaupten, werden die Auseinandersetzungen zwischen euch ein für allemale der Vergangenheit angehören, denn ihr verkehrt danach auf gleicher Augenhöhe. Ich halte dir, deinen Eltern, und deinem Bekannten die Daumen!

Kommentar von amarisili ,

Danke für die guten Tipps, ich bin echt so verzweifelt... Ich hab meinen das jetzt nochmal "geschrieben" dass ich es nicht Okey finde dass man mich beleidigt nur weil ich auf die Erpressung nicht eingehe, bzw das rumdreh und mir dann halt ne Wohnung such... Mal schauen wie es weiter geht... Aber danke nochmal...

Kommentar von Wurzelstock ,

Begriffe wie "Beleidung" und "Rechte" sollte ein Kind den Eltern gegenüber vermeiden, wenn es nur irgend möglich ist. Rechte nicht mit ihnen, denn das wirkt wie ein rotes Tuch. Es geht ja nicht darum, sie klein zu kriegen, sondern ihnen vorzuführen, dass das Kind, das sie erzogen haben, jetzt groß ist.

Kommentar von amarisili ,

Nochmal, "offiziell" ist der Kontakt abgebrochen und alles was ich in meinem Handy habe bleibt da drin, also auch wenn ich weiter Kontakt habe. Mir geht es nicht mal nur um den Typen, aber um die Einstellung meiner Eltern. Kann doch nicht sein dass man jedes Jahr in der Türkei hockt und dann dumme Kommentare ablässt weil jemand _mulla-Gestrüpp_ (Papas Bezeichnung für jemanden mit einem südländischen aussehen und einem etwas längeren Bart...) im Gesicht trägt oder dunkle Haut hat?! Ich finde seine Einstellung und sein Verhalten nicht fair, klar versteh ich die Sorgen und hab auch mit Ihnen darüber geredet, hab beispielsweise vorgeschlagen dass ich Bescheid sage wenn ich dort bin, mich zwischendurch immer wieder melde und wenn ich heim fahre. Nur damit sie wissen das alles gut ist, aber nein, nicht mal ansatzweise ein Kompromiss wird angenommen, und diese bescheuerten Vorurteile ertrag ich langsam nicht mehr, wenn meine Eltern so ticken haben sie im Ausland oder auf einem Afrika-Festival absolut nichts zu suchen.

Antwort
von foxifita, 55

Du bist 18, verbieten können sie dir schonmal garnix...

Kommentar von amarisili ,

Das ist mir im allgemeinen klar, aber es bringt mir ja nichts wenn ich dann mittellos auf der Straße sitze...? :/

Kommentar von bastidunkel ,

Du solltest dann vor deinem Auszug deine Unterhaltsansprüche beziffern.

Kommentar von gnarr ,

kann sie nicht,  da die eltern den naturalunterhalt wählen und sie in ihr zimmer verweisen. zieht sie also selber aus, is essig mit unterhalt. das lernst du noch kleiner basti.

Kommentar von konstanze85 ,

Lies mal richtig. Die eltern wollen sie rauswerfen, da ist nix mit wahl von naturalunterhalt. Sie will auch nicht freiwillig ausziehen.

Kommentar von Menuett ,

Ab dem 18. Geburtstag kann sie Barunterhalt verlangen. Nix mit Zimmer vorweisen und essig ist es.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 80

Hallo!

Rausschmeißen könnten sie dich schon, den Umgang mit dem Mann dürfen sie dir allerdings nicht verbieten. Unterhaltspflichtig wären sie indes, auch wenn sie dich "verstoßen", bis du die Ausbildung beendet hast udn dein Einkommen für das eigene Leben ausreichen sollte. Kann man notfalls einklagen, aber das muss nicht sein -------> so werden Familien zerstört.

Ich würde es aber nicht riskieren, sich mit den Eltern zu verkrachen für einen Mann, den du - sorry - seit einer Woche kennst & also garnicht mal wirklich kennst. Das wäre mir zu heiß! Du kennst ihn in dem Sinne genausowenig wie ihn deine Eltern kennen..

Erkläre deinen Eltern mal die ganze Sache aus deiner Sicht ohne den Mann zu glorifizieren. Sage ihnen, dass du ihn halt getroffen hast, er nett ist aber ihr nicht zusammen seid & keinerlei Beziehung besteht. 

Kommentar von amarisili ,

Versteh ich ja, aber reden bringt nichts das hab ich alles schon versucht.

Kommentar von rotesand ,

Versuche es auf die sachliche Basis & erkläre deinen Standpunkt, respektiere aber auch den deiner Eltern.

Mache ihnen klar, dass sie - wenn sie sich rauswerfen - Unterhalt zahlen müssten & lass' dich nicht abspeisen. 

Versuche dich nicht auf diesen einen Mann zu versteifen. Und Entscheide was dir wichtiger ist: Deine Familie oder ein "Partner", den du seit einer Woche kennst?!

Kommentar von Skypeera ,

Das siehst du falsch. Hier geht es nicht um die Entscheidung "Familie oder Partner". Hier geht es um die Entscheidung "Eigene Selbstbestimmung mit Eltern, die helfen wollen, oder eine gewisse Unterdrückung durch die Eltern, die in einem Maß überreagieren, was nicht mehr gesund ist und versuchen die eigene volljährige Tochter durch Druck zu kontrollieren".

Durch so etwas werden Familien zerstört, ja. Aber nicht weil sich das eigene Kind für einen Mann entscheidet, sondern vielmehr weil sich Menschen viel zu weit in ein andere Leben reindrängen, als sie es dürften; auch wenn es die eigenen Eltern sind.

Denn im Endeffekt muss jeder seinen eigenen Weg finden und auch wenn die Eltern die Entscheidungen des Kindes nicht gutheißen, bleit ihnen nichts anderes übrig als ihr eigen Fleisch und Blut auf dem für sie "falschen Weg" soweit zu unterstützen, wie es ihnen möglich ist.

DAS würde wirklich die elterliche Liebe ausdrücken und nicht angsteinflößender Druck, der dem eigenen Kind den Boden unter den Füßen wegzieht.

Kommentar von gnarr ,

falsche wege gehen kinder allein.

Kommentar von gnarr ,

sie müssen dich auch garnicht verstehen, du musst verstehen, dass man nicht einfach mit x y u z angerannt kommt. du bist kein baby mehr und musst nicht ständig nach paar tagen zu papa kommen und sagen das du mit dem typen gerade gehst. du bist 18, solltest also reif genug sein, männer erstmal kennenzulernen. zu beobachten, auszufragen, zeit zu verbringen und dann zu gucken ob das überhaupt passt. dann so nach nem halben jahr kannst du den mutti als den neuen vorstellen. aber doch nicht so plump wie er das macht.

Kommentar von soprahin ,

Mal ehrlich! Wie oft verlieben sich Jugendliche? Das ist nur ein kommen und ein gehen. Deshalb mit den Eltern ein Verfahren führen und sich verkrachen? Und nach einer Woche "kennen" schon entscheiden wollen, halte ich nicht für besonders Erwachsen.

Kommentar von rotesand ,

Eben!

Antwort
von Ostsee1982, 86

Kontakt verbieten - nein, Betretungsverbot für die Wohnung, ja. Du bist 18 Jahre alt, volljährig also ja, sie dürften dich rauswerfen wären dann aber auch zum Barunterhalt verpflichtet. Die Fronten sind verhärtet, ihre Ansichten sind so wie sie sind ich würde allerdings an deiner Stelle, unabhängig ob er braune, gelbe oder dunkellilablassgrüne Haut hat, nicht über Rauswurf und eigene Wohnung nachdenken wenn du ihn gerade mal eine Woche kennst.

Antwort
von Ursusmaritimus, 100

Nein, sie können dir den Kontakt nicht verbieten

Ja, sie können dich als Erwachsene natürlich vor die Türe setzen. Aber ggf. würdest du dann einen Unterhaltsanspruch an deine Eltern haben bis deine Schule/Studium/Ausbildung beendet ist.

Leider gibt es viele Menschen die nur auf den ersten Blick entscheiden. Jedoch möchte ich auch dir den Rat geben gegenüber deinem Freund die Augen (erst einmal) weit geöffnet zu halten.

Kommentar von amarisili ,

Danke für die Antwort, ja ich weiß ja was man so hört und bin da auch extra vorsichtig, aber allein dass sie sich rausnehmen mich mit dem Rausschmiss zu erpressen...

Kommentar von bastidunkel ,

Wenn du noch so klein und naiv bist, dich erpressen zu lassen .....

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Ach bastidunkel wenn jeder so Rechtserfahren wäre wie du in deiner eigenen Antwort zum Besten gibst wäre der Untergang nahe......deine Antwort ist absolut falsch!

Kommentar von bastidunkel ,

Zum Glück weiß ich es besser. Du kannst einem nur leid tun.

Kommentar von Ursusmaritimus ,
Kommentar von bastidunkel ,

Du solltest den Link von HerrnDegen lesen. Der ist der einzig richtige. Und du kannst einem echt leid tun, wie du hier mit deiner Dummheit prahlst.

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Aus deinem Lieblingslink kopiert:

Nach Maßgabe des § 1612 I 1, III BGB ist zur Deckung des laufenden Lebensbedarfs der  Unterhalt in Form einer monatlich im Voraus zu zahlenden Geldrente (sogenannter  Barunterhalt)

zu gewähren. Unter bestimmten Sondervoraussetzungen (§ 1612 I 2 BGB)
kann der in Anspruch genommene verlangen, dass er anstelle der Zahlung
einer Geldrente den Unterhalt durch Naturalleistungen (Naturalunterhalt) (z.B. kostenloses zur Verfügung Stellen von Wohnraum etc.) erbringt.

Antwort
von konstanze85, 89

Verbieten nein, rausschmeißen ja. Dir stünde dein kindergeld zu und unterstützung vom staat. Einen nebenjob kannst du dir auch suchen.

Kommentar von gnarr ,

nix unterstützung vom staat. die fällt aus.

Kommentar von DerHans ,

Wenn die Eltern nicht leistungsfähig sind, kommt Schüler Bafög in Betracht.

Kommentar von gnarr ,

das vielleicht, aber nur wenn kind draußen ist, weil ein zusammenleben nicht zugemutet werden kann für kind. sonst gibts auch kein bafög.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Recht, 124

Du bist volljährig und brauchst niemanden um Erlaubnis fragen.

Wenn du allerdings bei deinen Eltern lebst, musst du dich wohl oder übel, AUCH nach ihrer Meinung richten.

Und ja, sie können dir die Tür weisen. (müssen dann allerdings für deinen Lebensunterhalt aufkommen)

Kommentar von Skypeera ,

Ich sehe der Communityexperte für Recht spricht (schreibt). Aufgrund von welcher Grundlage sollte sie sich AUCH nach deren Meinung richten müssen? Weil es ihre Eltern sind? Ist zwar zutreffend, aber kein juristisches Argument. Den einzigen Teil, den ihre Eltern rechtlich dazu beisteuern können, wäre diesem Mann des Grundstücks zu verweisen und dies auf Dauer. Falls er dem nicht folgeleistet und erwischt wird, können sie ihn wegen Hausfriedensbruch anklagen.

Aber nach deren Meinung richten MUSS sie sich nicht. Auch nicht zum Teil. Dafür gibt es hier die freie Selbstbestimmung. Und sowas sollte eigentlich nicht von einem gelegentlichen Nutzer dieser Seite kommen, sondern tendenziell eher vom "Communityexperten".

Kommentar von gnarr ,

du kannst nicht einfach kommen und gehen wie du willst. es ist ihr haushalt, ihre regeln. wenn du dich daran nicht hältst, musst du dahin gehen wo du es besser hast.

treffen kann sich kind mit wem siel will. wenn die eltern dann die nase irgendwann vollhaben und kind an die luft setzen, können sie unterhalt zahlen, wenn sie leistungsfähig sind. sind sie es nicht, gibts nix. begründen sie recht clever unterhaltsverwirkung, weil kind sich nicht an die regeln hielt, dann gibts wieder nix.

Kommentar von Skypeera ,

Sicher, deren Haushalt, deren Regeln. Aber dennoch kann sie dort kommen und gehen wie sie möchte, solange sie da wohnt. Schließlich haben die Eltern kein Recht sie Festzuhalten oder Einzusperren. Außerdem müssen alle aufgestellten Regeln auch zumutbar sein und solche, die ihre Freiheiten einschränken würden, sind es nicht. Damit würde man vor Gericht auch nicht durchkommen.

Kommentar von DerHans ,

Ich habe mich hier noch nie als "Experten" bezeichnet. Ich schreibe hier nur aus meinem Empfinden und dem gesunden Menschenverstand heraus.

Kommentar von Skypeera ,

Dennoch steht es dort oben, ob du dich nun selbst so bezeichnest oder nicht.

Kommentar von konstanze85 ,

Ob es da nun steht oder nicht, wenn Du die Richtlinien von GF.net kennst, solltest Du wissen, wie es zu so einem Experten-Status kommt. Dieser besagt lediglich, dass ein User in einem Zeitraum x  in betreffendem Themenbereich viele hilfreiche Antworten erhalten hat.

Also sollte man auch nicht darauf rumhacken, wenn jemand den Experten-Status hat. Ich war auch schon Experte für ein Themengebiet, dann war ich einige Monate unregelmäßig online und schon war er wieder weg. Da ist nix bei.

Antwort
von bastidunkel, 84

Mit 18 dürfen sie dir gar nichts mehr verbieten. Wenn du dich aber nicht an die Regeln des gemeinsamen Zusammenlebens mit ihnen halten möchtest, solltest du einfach ausziehen. Ab 18 musst du nicht mehr zu Hause wohnen. Deine Eltern sind verpflichtet, dir Barunterhalt zu zahlen. Dann tust du das, was du als Erwachsener tun solltest: Auf deinen EIGENEN Beinen stehen.

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Wenn sie auszieht bieten die Eltern Naturalunterhalt (zu ihren Bedingungen?) wenn sie rausfliegt hat sie Anspruch auf Barunterhalt.....

Kommentar von Skypeera ,

Da bist du etwas falsch informiert. Wenn sie FREIWILLIG auszieht, müssen die Eltern rein gar nichts. Wenn sie RAUSGEWORFEN wird, sind die Eltern gezwungen für die Unterkunft zu zahlen. Die Eltern haben die Wahl zwischen Unterkunft finanzieren und ein Zimmer im eigenen Heim stellen. Wenn das Zimmer gestellt würde, sie aber trotzdem von sich aus auszieht, sind die Eltern fein raus.

Kommentar von bastidunkel ,

Ihr seid alle falsch informiert. Ab 18 hat JEDER MENSCH in Deutschland den Anspruch auf BARUNTERHALT. Niemand ist verpflichtet, zu Hause zu wohnen. Das ist einfach nur totaler bullshit.

Kommentar von Messkreisfehler ,

http://www.erstewohnung-ratgeber.de/einnahmen-kosten/unterhalt-ein-heikles-thema...

Ab 18 Jahren darfst du deinen Wohnsitz frei wählen. Soweit junge
Erwachsene also finanziell auf eigenen Beinen stehen können, braucht es
keine Einwilligung bzw. Erlaubnis seitens des Amtes oder der Eltern.

Ganz egal ob du mit 18 noch Schüler, oder als arbeitssuchend gemeldet
bist, du darfst grundsätzlich von zu Hause
ausziehen und eine eigene
Wohnung mieten. Allerdings muss dieser dann dafür auch das Geld haben –
die Eltern sind meist nicht verpflichtet, grundsätzlich eine eigene
Bude zu finanzieren.

Kommentar von Ursusmaritimus ,
Kommentar von Skypeera ,

Selbstverständlich ist man verpflichtet zuhause zu wohnen, falls einem ein eigenes Zimmer und Zugang zu allen notwendigen Annehmlichkeiten zur Verfügung gestellt wird.

Selbstverständlich hat man auch das Recht auszuziehen, aber wenn man es trotz eben beschriebenem tut, sind die Eltern zu absolut gar nichts verpflichtet. Ebenso wenig dazu Unterhalt zu leisten, wenn das Kind eben die mögliche Gelegenheit ausschlägt.

Einige wenige Ausnahmen gibt es natürlich. Zum Beispiel bei akkuter Gefahr für die eigene Gesundheit (Geistig und/oder Körperlich) etc. Aber auch dann muss es oft gerichtlich entschieden werden.

Kommentar von Menuett ,

Das ist falsch.

Ab dem 18. Geburtstag sind die Eltern zu Barunterhalt verpflichtet.

Nein, das Kind muß sich mit 18 zu nichts mehr zwingen lassen.

Kommentar von gnarr ,

deine antwort ist falsch. wie die vielen anderen auch, die du hier so vom holz lässt. troll wonaders weiter. zieht sie mit 18 aus, dann sind die eltern zu garnix verpflichtet. wenn sie finanziell in der lage ist sich selbst zu unterhalt steht sie auf eigenen beinen. aus eigener hände arbeit, sonst nicht.

Antwort
von Menuett, 36

Selbstverständlich dürfen Deine Eltern Dir nicht den Kontakt verbieten, aber sie dürfen Dich rausschmeißen.

Hier ist aber ein guter Grund, der es zulässt, dass Du ggf. ALG2 bekommst.

Kommentar von gnarr ,

schüler bekommen kein alg2 sondern schülerbafög

Kommentar von beangato ,

Du irrst.

Rauswurf ist ein Grund, dass das Kind wenigstens eine Wohnung vom JC bezahlt bekommt. Auch ALG II gibt es - das JC holt sich das von den Eltern wieder.

Antwort
von Messkreisfehler, 101

Den Umgang verbieten können sie dir rechtlich nicht. Vor die Tür setzen können sie dich allerdings. Du bist volljährig. Sie müssen zwar Unterhalt leisten aber selbst damit ist das Leben dann kein Zuckerschlecken. So bequem wie in Hotel Mama mit immer gefülltem Kühlschrank ist es dann nicht mehr....

Kommentar von amarisili ,

Das mit dem Unterhalt wollte ich wissen, dass es nicht einfach wird ist mir klar.

Kommentar von bastidunkel ,

Bist du dir sicher, dass du schon 18 bist???? Mit 18 sollte man seine Rechte und Pflichten eigentlich KENNEN !!!! Du hattest ja schließlich 17 Jahre Zeit, dich auf dein Erwachsenenleben vorzubereiten. So eine Frage sollte eine 18-Jährige eigentlich gar nicht mehr stellen. Daran erkennt man, dass du noch SEHR UNREIF bist.

Kommentar von Skypeera ,

Richtig, sollte man. Allerdings stolpert nicht jeder Teenager über ein Buch mit seinen Rechten und falls doch nimmt er dies nicht so wahr. Sehr entscheidend dabei ist auch wie viel man davon von Zuhause und der Schule mitbekommt. Und wenn sie sich nicht ganz sicher ist, ist es besser einmal nachzufragen, bevor sie nachher in der Grütze sitzt, weil sie nicht gefragt hat. Insofern besser mal etwas konstruktive Kritik dalassen, denn mit deinem letzten Beitrag bist du weit davon entfernt.

Kommentar von iamJustAhuman ,

Kommt drauf an wie man es anstellt

Kommentar von meggie105 ,

meine güte, sie hatte bisher doch keinen grund, sich damit auseinander zu setzen. ziemlich respektlos, deine unterstellung. @bastidunkel

Kommentar von bastidunkel ,

Mit 18 muss man seine Rechte und Pflichten kennen, in jeder Hinsicht. Ich werde in zwei Wochen 18 und weiß besser Bescheid als die meisten hier. WEIL ICH MICH INFORMIERE.

Kommentar von Messkreisfehler ,

Dann solltest Du dich richtig informieren.

Kommentar von gnarr ,

bevor du rechte hast, hast du erstmal pflichten du ks. wirklich bescheid weißt du über garnix.

Kommentar von meggie105 ,

ach und ich denke nicht, dass man sich als einjähriges kind schon auf das "erwachsenenleben" vorbereitet ;) oder wusstest du damals bereits über unterhalt etc. bescheid? ;)

Kommentar von bastidunkel ,

Das lässt sich alles leicht ergooglen. Meine Lebensmotto lautet: Wissen ist Macht.

Kommentar von Messkreisfehler ,

Dein Motto ist eher: Nichtwissen macht auch nichts.

Kommentar von Ursusmaritimus ,

....oder aber meine Behauptungen müssen Wahrheit sein.

Kommentar von bastidunkel ,

Deine kindischen Behauptungen sind die Unwahrheit.

Kommentar von Wurzelstock ,

Garnichts weißt Du. Dein Wissen ist Einbildung.

Kommentar von gnarr ,

...lol oder weiß nicht, das er garnix weiß...denn wüßte er es, wäre er schon ein stückel weiter.

Antwort
von ValerianII, 94

Natürlich haben sie nicht das Recht, dir deine Kontakte oder Umgang vorzuschreiben, aber da du nuneinmal bei ihen Lebst, haben sie unmal einen Teil, ich nenne es mal "Mitentscheidungsrecht", wie du handelst, dh. du solltest ihre Meinung mitberücksichtigen.

Und ja, sie könnten dich rausschmeißen, allerdings wären sie dann zur Zahlung von Lebensunterhalt verpflichtet.

Kommentar von Skypeera ,

Sie haben kein Mitentscheidungsrecht. Alles was sie tun können, ist ihren Freund vom Grunstück zu verweisen. Mehr nicht. Alles was sie angeht, ist "Ihr eigenes Bier". Ob die Eltern dies nun gutheißen oder nicht.

Kommentar von ValerianII ,

Ich schrieb ja auch "Mitentscheidungsrecht". Damit möchte ich zum Ausdruckt bringe, dass es nicht schadet, sich die Meinung der Menschen, bei denen man eben lebt und die immer gut für dich gesorgt haben, wenigstens anzuhören und eventuell zu berücksichtigen. Die eigentliche Entscheidung fällst selbstredend man selbst.

Kommentar von Skypeera ,

Korrekt, aber auch diesen "Teil" "Mitentscheidungsrecht" haben sie nicht. Außer dem, den ich oben eingeräumt habe. Nach ihrer der Schilderung der Situation kommt sie mir nicht wie ein vollkommen unbedachtes Mädchen rüber, das nicht zwischen Leuten unterscheiden kann, die ihr Gutes oder Böses wollen.

Sie wird schon verstanden haben, was ihre Eltern mit ihren Überreaktionen zum Ausdruck bringen wollen, aber letztendlich geht es doch darum, dass sie sich - bei aller berechtigten Fürsorge - durch so einen Druck keine Entscheidung aufzwingen lassen darf, die sie nicht möchte.

Kommentar von ValerianII ,

Ich sehe ein, dass ich eine bessere Formulierung für Mitentscheidungsrecht hätte finden können. Und ich stimme dir auch zu, nur gebe ich zu bedenken, dass man die Meinung der Eltern nicht komplett in den Wind schreiben sollte. Zu welcher Entscheidung man dann kommt, liegt bei einem selbst^^

Kommentar von gnarr ,

fahre mal deine aggro runter. das kleine mädchen ist zutiefst naiv. es handelt kindisch und nicht altersgerecht. ob sie schon eigene entscheidungen treffen kann wird sich zeigen. ob dies die richtige war, wird sich erst in einigen monaten und jahren finden.

Antwort
von Taps84, 83

Sie können dich raus werfen, bis 18 und sie somit nicht mehr versorgepflichtig, das einzige was dir dann noch zusteht ist das Kindergeld da du noch Schülerin bist.

Solltest es aber nicht riskieren... Wirklich rausgeworfen zu werden für einen Typen den du kaum kennst... Auch wenn er nett scheint.

Wenn du sie nicht überreden kannst oder zumindest zu einem Kompromiss bringst sieht es echt schlecht aus.

Kommentar von amarisili ,

Um den Typ geht es nicht mal unbedingt, aber um ihre radikalen Ansichten... Sonst haben sie noch nie bei etwas gemeckert und dann jetzt nur weil er schwarz ist und vielleicht kein Akademiker...?

Kommentar von Taps84 ,

Ja gut, das kann man ja eigentlich nicht als grund nehmen aber auch wenn es extrem vorurteilmäßig und auch etwas rassistisch ist... Kannst du nichts machen außer sie zu überzeugen...wenn sie damit einverstanden sind und es für deinen guten Freund auch ok ist kannst du ihn ja immer bei dir treffen und deinen Eltern zeigen wie er eigentlich ist... Oder du sche*St auf deren Meinung und machst es heimlich was aber nicht sehr sinnvoll ist.

Kommentar von Menuett ,

Ihr steht Barunterhalt bis zum Ende der ersten Berufsausbildung zu.

Ganz bestimmt nicht nix.

Kommentar von gnarr ,

hm das setzt erst mal voraus das die eltern zahlen können. können sie es nicht, gibts nix, dann gibts maximal bafög.

Kommentar von beangato ,

Auch, wenn Du es hast löschen lassen:

Rauswurf ist ein Grund, dass zumindest die Wohnug vom Jc bezahlt wird.

Informiere Dich bitte richtig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community