Frage von mariogoetze99, 69

Dürfen meine Eltern mir mtl. 50 Euro abnehmen?

Ich habe letzten Monat ein bezahltes Praktikum angefangen und meine Eltern verlangen von mir das ich 50 Euro von meinen 200 Euro an sie abgeben, als "Miete". Das Problem ist ich bin nicht ACHZEHN und ich wohne zu hause und nicht in einer von ihnen vermieteten Wohnung. Dürfen meine Eltern das also?

Antwort
von peterobm, 32

und, du verdienst selbst Geld. 

schon etwas unverfroren zu meinen dass alles Kostenlos ist. Deine Eltern ernähren dich, lassen dich in deinem Bettchen schlafen; waschen dir die Wäsche und die ganzen anderen Annehmlichkeiten.

Stell dir vor Sie dürfen - das nennt sich Kostgeld - auch bei einer Ausbildung kann ein gewisser Betrag gefordert werden.

Antwort
von imager761, 7

Natürlich dürfen sie dich mit eigenen Einkünften an den Familienausgaben beteiligen. Und ein Viertel scheint mir da noch sehr moderat und eher symbolisch, zu eurem Unterhalt mit beizutragen.

Denkst du nicht, deine Mutter oder dein Vater würden gern auch alles, was sie verdienen, nur als Taschengeld für sich behalten wollen?

G imager761

Antwort
von LiemaeuLP, 31

Eigtl dürfen sie dich erst mit 18 rauswerfen, davor müssen sie essen, wohnen, etc bezahlen. Dafür bekommen sie ja auch Kindergeld! (Was natürlich in der realität nicht reichen wird)

Antwort
von LaeMue, 8

Natürlich dürfen sie das, ich gebe auch jeden Monat einen Teil meiner Ausbildungsgehaltes ab, dass ist doch wohl ganz normal.

Denk mal darüber nach was du für deine 50 Euro täglich für'n Luxus hast.. Essen, Trinken, warm Wasser, ein Dach unter'm Kopf, usw. ;)

Antwort
von Zumverzweifeln, 28

Natürlich! 

Setz dich mal still hin und rechne aus, was deine Eltern so für dich ausgeben!

Da kannst du sie doch wohl mit 50 Euro unterstützen!

Antwort
von Indivia, 8

Ja dürfen sie, deine Eltern geben die essen, strom, dach überm kopf, zahlen die nebenkosten etc für dich. Da können sie auch einen Beitrag von dir erwarten. Wo ist der Unterschied ob du 17 oder 18 bist?

Antwort
von wilees, 10

Es ist selbstverständlich, dass Du von Deinem - wenn auch geringen - Einkommen einen Teil zu Deinen !! Lebenshaltungskosten beiträgst.

Antwort
von Peter501, 27

Du verdienst eigenes Geld(wenn auch wenig),warum solltest du dich nicht an den allgeinen Ausgaben deiner Familie beteiligen.Du wohnst bei deinen Eltern,wirst doch verpflegt und bist bei allen Ausgaben wie Strom,Internet,Versicherungen usw.beteiligt. 
Ist da nicht eine kleine Wiedergutmachung angebracht.

Ja deine Eltern dürfen das.

Antwort
von Helfenderuser, 34

Ob sie es nun dürfen oder nicht, findest du 50€ monatlich für ein Dach über dem Kopf, 15+ Jahre Verpflegung und Finanzierung sowie warmes Essen, welches du wahrscheinlich nicht mal selber kochen musst, nicht gerechtfertigt?

Antwort
von Siggy, 7

Mit 50 € "Miete" fährst du noch sehr gut. Das sind 25% deines Einkommens. Setze das ins Verhältnis, was viele andere an Miete von ihrem Einkommen zahlen müssen. Einmal ist die kostenlose Zeit vorüber.

Antwort
von albatros, 5

Als Beitrag zur Haushaltsführung kann ein solches "Kostgeld"zur Finanzierung durchaus abverlangt werden.

Was ist mit Kindergeld?

Antwort
von Rusher5699, 22

Das geht echt gar nicht *kopfschüttel*!! Welche Eltern verlangen Miete von ihrem Kind?!

Sag ihnen du musst das Geld für Führerschein, Studium/Ausbildung etc sparen

Kommentar von Zumverzweifeln ,

Wenn man im Hotel Mama lebt und verdient, dann kann man ruhig etwas zurückgeben!

Kommentar von imager761 ,

Dann sagen die Eltern, kauf dir dein Essen selbst, dusche im Fluss, trage Mietwäsche - wir sparen davon für unseren größeren Urlaub

Antwort
von KeksBrot4K, 30

Kann man sich drum streiten ob sie das dürfen.
Ein Praktikum darf eigentlich ja auch nicht ausgezahlt werden

Kommentar von Nightlover70 ,

Wieso darf bei einem Praktikum nichts ausgezahlt werden?

Das ist absolut falsch.

Kommentar von Utraris ,

Schwachsinn

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten