Frage von nicolas2707, 87

Dürfen meine Eltern mir das Geld nicht geben, das ich selber beim Nebenjob verdiene, den sie mir erlaubt haben?

Ich verdiene 120 € pro Monat. Darf ich selber entscheiden, auf welches Konto das Geld überwiesen wird.

Ich bin 15

Antwort
von autmsen, 12

Tatsächlich spielt Dein Alter nur insofern eine Rolle als die Frage im Raum stehen könnte ob Dir verbotene Kinderarbeit erlaubt worden ist. Ansonsten ist das geltende Recht hier eindeutig:

1. Es handelt sich um Dein Geld.

2. Mit diesem haben Deine Eltern zu Deinen Gunsten umzugehen.

3. Da Du noch minderjährig bist und damit auch noch nicht genug Wissen und Lebenserfahrung hast sind Deine Eltern Dir gegenüber fürsorgeverpflichtet. Steht so im Grundgesetz. Sie sind also dazu verpflichtet das Geld so zu verwalten bzw. zu nutzen dass Du keinen Schaden erleidest. 

So. Nun möchtest Du das Geld auf das Konto Deines Opas einzahlen lassen. Warum hat uns hier mal Nichts anzugehen. 

Fest steht aber: Dein Opa kann absehbar eher sterben als seine nachfolgende Generation. Ist dann zu seinem Todesfall Dein Geld auf seinem Konto fällt es mit in die Erbmasse und ist dann für Dich verloren wenn kein entsprechender Vertrag mit Deinem Opa über das eingezahlte Geld vorliegt. Es wäre also weg. 

Deine Eltern können aber durchaus das Geld auf ein Konto einzahlen welches sie auf Deinen Namen einrichten. So lange Du minderjährig bist brauchst Du dann die Unterschrift Deiner Eltern um abheben zu können. 

Du kannst das Geld auf ein normales Konto einzahlen lassen oder auch auf ein Tagesgeldkonto. Ein normales Konto kostet heutzutage in der Regel Geld. Ein Tagesgeltkonto dagegen erwirtschaftet wenigstens noch einen kleinen Zinsertrag. Abheben lässt sich da aber genauso unproblematisch - in der Regel - wie von einem sogenannten normalen Girokonto. Sparbuch können wir im Zusammenhang vergessen. 

In Deinem Alter haben wir Menschen gerne mal die unterschiedlichsten Wünsche welche wir uns gerne möglichst bald erfüllen möchten. Nicht alle diese Wünsche sind zukunftsorientiert. - Ich drücke mich hier mal ganz wertfrei aus. - 

Es steht nicht ohne sehr guten Grund in unserem Grundgesetz dass die Eltern die Fürsorge- und Erziehungspflicht haben. Das bezieht sich auch auf die Erfüllung von manchen Wünschen. Und genau aus diesem Grund braucht es eben bis zur Volljährigkeit die Erlaubnis der Eltern bezüglich des Umgangs mit eigenem Geld. 

Allerdings gibt es durchaus Ausnahmen. Die sind immer dann zu finden wenn das Wohl des Kindes gegen die Ansichten der Eltern steht. 

Möchtest Du jetzt z.B. auf den Führerschein sparen gibt es keinen Grund warum Dir nicht ein Tagesgeldkonto auf Deinen Namen eingerichtet wird. 

Möchtest Du darüber hinaus die eine oder andere Freizeitgestaltung damit finanzieren - Bauteile für ein digitales Gerät oder entsprechendes Werkzeug kaufen als Beispiel - so wäre dieses Hobby ja zukunftsorientiert. Aber eben für ältere Menschen schwer nachvollziehbar. Hier käme es also auf die detaillierte Begründung an im Streitfall. Denn die Förderung von Spielsucht wäre eben ein Grund weswegen Deine Eltern ablehnen könnten. Und Pubertät ist nun mal eine Zeit wo wir Menschen leicht in eine Sucht rutschen können. 

Was Deine Eltern nicht dürfen: Das Geld selbst verwenden. Bist Du volljährig steht Dir dieses Geld zu ab dem Zeitpunkt ab dem Du es einforderst. 

Aber Achtung: 

Bist Du dann noch von ihnen unterhaltsabhängig gibt es rechtlich geregelt für Dich nur einen begrenzten unantastbaren Betrag. Was darüber auf dem Konto ist musst Du dann für die Ausbildung, das Studium nutzen. 

Ich hoffe Dir ist klar geworden

Das Geld auf das Konto des Opas einzahlen zu lassen hat Tücken. Sinnvoller wäre ein eigenes Konto auf Deinen Namen. 

Absolut sinnvoll ist für alle Beteiligten sich zusammen zu setzen und die Geschichte in Ruhe auszudiskutieren. Für alle Beteiligten ist ratsam einander wirklich zuzuhören. 

Antwort
von bikerin99, 39

Ich denke, dass du das mit den Eltern besprechen musst.
Meiner Meinung nach gehört dir persönlich das Geld, dass du dir erarbeitet hast, also auch auf dein Konto. Egal ob du das Geld für dich sparst oder einfach ausgibst, egal für was.

Antwort
von Kirschkerze, 42

Sie dürfen entscheiden auf welches Konto das geht und auch ob und für was du es ausgibst. Das einzige was sie nicht dürfen ist es für sich selbst zu verwenden

Antwort
von Kantdorca, 31

Ich glaube nicht, dass sie das dürfen, (besonders nicht wenn du volljährig bist), immerhin ist es dein Geld. Am besten versuchst du mal mit ihnen zu reden, es kann ja sein, dass sie das Geld nur für dich aufheben wollen, damit du es sparst aber eigentlich darfst du selbst bestimmen für was du wann dein Geld ausgibst.

Antwort
von ole27, 32

Ich finde schon weil man das sich selber erabeitet aber genau weiß ich das nicht.

Antwort
von Zukure, 47

Im Grunde schon, da es dein Geld ist, dass du selbst verdienst. Frag aber am besten mal einen Anwalt und lasse dich bei Bedarf von ihm unterstützen.

Kommentar von Kirschkerze ,

Er kann das Erstberatungsgespräch aber nicht einmal bezahlen :P

Kommentar von Birgitmarion ,

Ich hatte schon zwei verschiedene Beratungsgespräche bei je einem Rechtsanwalt, die als Erstberatung kostenlos waren! Das bekommt man aber durch einen Telefonanruf gesagt. Man muss nur danach fragen.

Antwort
von Gnubbl, 25

Da du noch nicht volljährig bist, dürfen sie das schon. Allerdings ist es nicht die richtige Art um mit seinem Kind umzugehen.

Vielleicht hilft ja ein ruhiges, klärendes Gespräch die Wogen zu glätten.

Kommentar von TrendStar1 ,

Die Eltern hätten bereits vor Arbeitsbeginn wieder sprechen müssen. Bei dieser Arbeit steht ihm das Entgelt zu und auch für was er es ausgeben möchte.

Antwort
von Dresh, 28

Naja die erste frage die mir sich stellt wie alt bist du denn, das kommt ein wenig aufs Alter drauf an

ich vermute mal du zw. 13 und 17 somit bist du eingeschränkt Geschäftsfähig Es ist leider tatsächlich so das deine Finanzen deine Eltern verwalten müssen bzw. dürfen wenn sie es wollen, jedoch hast du die Möglichkeit wenn sie es dir nicht geben deinen verdienst aufzuschreiben und das Geld mit beginn deines 18. Lebensjahres zurück zu verlangen, Deine Eltern dürfen das Geld einbehalten und Verwalten aber nicht für sich selbst ausgeben das Geld steht dir zu.

Antwort
von TrendStar1, 36

Hallo nicolas2707,

das Geld welches du mit deinem Nebenjob verdienst steht dir ganz alleine zur Verfügung. Wenn deine Eltern dagegen sind, das du Geld verdienst hätten sie schon vor dem Arbeitsbeginn dagegen stimmen müssen. Allerdings ist es immer sehr schwierig zu beurteilen ob das Geld wirklich nur dir zur verfügung stand, da deine Eltern Gesetzliche Vertreter sind und damit vollen Zugriff auch dein Konto haben.

Liebe Grüße   TrendStar 

Kommentar von nicolas2707 ,

Ich hab gar kein Konto, ich meine: könnte ich entscheiden ob das Geld auf das Konto von meinem Opa kommt

Kommentar von TrendStar1 ,

Ja das könntest du. Jedoch weiß jeder hier sehr genau, das du wahrscheinlich keine Chance gegen deine Eltern hättest. Aber in solchen Fällen muss ich leider sagen, das dabei etwas in der Familie nicht ganz stimmen kann.

Antwort
von Lukas1643, 20

Das Alter wäre in dem Fall hilfreich.

Im Grunde können sie es dir abnehmen, als Miete/Wohngeld.

Kommentar von nicolas2707 ,

15 Jahre

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community