Frage von Alaskaisacreep 29.09.2013

Dürfen Leibesvisitationen von Männern bei Frauen durchgeführt werden?

  • Hilfreichste Antwort von belem3 30.09.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    So, ich hab mir den Fall für Deutschland nochmal angesehen. Das was "PiqueValet" sagt stimmt nur zum Teil, ist dann aber nur Haarspalterei und hat für den beschriebenen Fall überhaupt keine Relevanz.

    1. Nach § 81d StPo hat jeder das Recht auf eine gleichgeschlechtliche Durchsuchung.
    2. Diese Durchsuchung darf nur stattfinden, wenn kein Nachteil für die Gesundheit (dazu gehört auch psychische Gesundheit) zu befürchten ist (§ 81a StPo)
    3. Eine körperliche Durchsuchung und eine Durchsuchung kann selbst dann nur von einem ermittelnden Polizisten, Staatsanwalt oder Richter angeeordnet werden (§ 81a StPo)
    4. Du warst Minderjährig. Wenn überhaupt würde hier das weiter eingeschränkte JStVollzG gelten.
    5. Die StPo und JStVollzG gilt nur bei Straftaten, die hier aber nicht vorlagen. Zwangsweise Durchsuchungen sind außerhalb von Straftatbestand generell verboten und verletzen das Selbstbestimmungsrecht (Grundrecht Artikel 1+2).
    6. Einer zwangsweisen Unterbringung in einer psychiatrischen Anstallt wie in deinem Fall muss ein ärztliches Gutachten vorausgehen (§ 280 FamFG)
    7. Dieses beinhaltet KEINE Durchsuchung und auch keine körperliche Durchsuchung!
    8. Dein Fall kann von einem Rechtanwalt als Sexueller Mißbrauch von Jugendlichen ausgelegt werden (§182 StGB)

    Insofern hast du das Recht voll und ganz auf deiner Seite "Alaskaisacreep", auch in Deutschland. ABER: Es ist leider extrem schwer gegen dererlei Zustände vorzugehen, da du keine Beweise hast und vieles im Nachhinein von der Gegenseite als notwendige Maßnahme ausgelegt werden kann. Dennoch würde ich mich an deiner Stelle zur Wehr setzen.

  • Antwort von ScottStanley 29.09.2013
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    NEIN! Ist echt Verboten, es dürfen keine Männlichen Polizisten, Türsteher, Betreuer o. Pfleger eine Frau Körperlich durchsuchen! Auch aus reiner Schutzmaßnahme um den Männlichen "Kollegen" nicht im nachhinein etwas zu unterstellen! Ist schon öfter vorgekommen und auch aus diesen Gründen ist es Gesetzlich nicht erlaubt als Mann eine Frau Körperlich zu Durchsuchen...-auch nicht bei einer Aufnahme in einer (irgendeiner) Klinik! Dafür gibt es Weibliches Personal!

  • Antwort von imager761 29.09.2013
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Die Rechtslage ist eindeutig: Wenn du darum gebeten hättest und entsprechendes Personal verfügbar gewesen wäre, hätte dem entsprochen werden müssen.

    Andernfalls ist das aber einwandfrei abgelaufen, solange ständig zwei Mitarbeiter anwesend waren.

    Nur am Rande: Du darfst davon ausgehen, dass diese verpflichtende Untersuchungen auch den Mitarbeitern und auch bei männlichen Nuezugängen ebenso "sehr unangenehm" sind :-)

    Und deine Unterstellung nun auch bei gleichgeschlechtlichem Peronal nicht ausgeschlossen sein muss.

    Zum Thema: Wenn man etwas rechtsverfolgt, muss man es auch beweisen können.

    G imager761

  • Antwort von Moshkind 29.09.2013
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    totale sauerei. wies in einer psychosomatischen Klinik für Jugendliche ist weis ich nicht. aber drausen isses ja so, dass nur frauen andere frauen/mädchen abtasten dürfen. deswegen wirds bei einer leibesvisitation, die ja nochmal um EINIGES intimer is, erst recht so sein.

  • Antwort von dafee01 29.09.2013
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Das, was du schreibst, ist ausgeschlossen.

  • Antwort von jett10 29.09.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ich denke nicht, dass das Verhalten der beiden Männer so unproblematisch ist, wie hier einige behaupten. Zu erwägen wäre zumindest ob die Durchsuchung "in allen Körperöffnungen" nicht zumindest auch als sexuelle Handlung gesehen werden kann und insofern § 174a StGB einschlägig wäre. Meiner Meinung nach ist abzuwägen, ob sich das Verhalten der beiden Männer noch in einem zulässigen Rahmen bewegt oder ob hier nicht vielmehr schon eine Ausnutzung der Hilfsbedürftigkeit der Fragestellerin vorliegt um eigene sexuelle Interessen auszuleben. Eine klare Antwort wird hier kaum möglich sein. Ggf. ist die "Tat" auch schon zu lange her um jetzt rechtlich noch etwas bewirken zu können. In jedem Fall wäre ein Gang zum Anwalt (wenn auch nur zu einem kurzen Beratungsgespräch) ratsam. Viel Glück!

  • Antwort von MilkObjectors 29.09.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Eigentlich ist es nicht zulässig,dass Männer Frauen durchsuchen...Aber bei psycho-Kliniken ist alles möglich,und eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus...

  • Antwort von Erstaccount 29.09.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Du kannst dich jederzeit beschweren, kein Problem. Hebe einfach einen Finger und nimm bitte nicht ausgerechnet den schlimmen...

    Bedenke bitte auch:
    Ist es denn wohl einem männlichen Gynäkologen demnächst untersagt, seinen erlernten Beruf auszuüben, weil er nur noch weibliche Patienten hat?
    Dürfen alsbald nur noch Frauen Gynäkologinnen werden und wo bliebe dann die ganze Gleichberechtigung, von der Frauenquote ganz zu schweigen?

    Sieh dir nicht so oft schlechte Filme an, das täte dir sicher gut - oder sogar besser.

  • Antwort von belem3 29.09.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Definitiiv ist das nicht in Ordnung! Du hast das Recht darauf, daß dies von einer gleichgeschlechtlichen Person ausgeführt wird. Das gehört zum Strafrecht: (StPO § 77, Abs.3). Dies gilt auch für die Durchsuchung von Kleidern (StPO § 78, Abs.2).

  • Antwort von LemyDanger57 01.10.2013

    Interessante Diskussion hier. Leider hast Du nicht geschrieben, wann und wo dieser Vorfall stattgefunden hat.

  • Antwort von strandkind 29.09.2013

    pique xxx VÖLLIGER BLÖDSINN.selbstverständlich ist es männlichen Personen NICHT gestattet eine Frau zu durchsuchen . Es sei denn es wäre ein Artzt . Alles andere ist nicht richtig,also du schreibst hier Halbwissen und nicht die anderen.

  • Antwort von jimpo 29.09.2013

    Das nehm ich Dir nicht ab, daß 2 Männer Dich nackend untersucht haben. Außerdem kann ich nicht nachvollziehen, wo Dein Erinnerungsvermögen geblieben ist.. Wenn das wirklich so geschehen ist, müßtest Du haarklein erzählen können wie die Beamten vorgegangen sind. Sowas kann man nicht verdrängen. Das bleibt im Kopf.

  • Antwort von eoslorbass 29.09.2013

    Normalerweise geht das nur wenn es Ärzte sind die eine solche Untersuchung durchführen. Zweitens ist diese Untersuchung sicherlich nicht aus Gründen der Sicherheit der Anderen sondern zu Deiner eigenen Sicherheit gemacht worden weil es Menschen gibt die sich ein Messer verstecken oder Drogen um später schnippeln , bzw konsumieren zu können. Nicht wegen der Sicherheit der Klinik oder der anderen Mitbewohner sondern zu Deiner eigenen Sicherheit ist sowas möglicherweise notwendig. Wer z.B. Heroinsüchtig ist unternimmt die verrücktesten Dinge und ist daher wie ein geisteskranker Mensch zu behandeln. Daran das Du Dich kaum noch genau an alle Einzelheiten erinnerst kann ich sehen das Du in einer Ausnahmesituation warst. Besondere Situationen verlangen besondere Behandlung. Etwas einfach aus dem Gesamtrahmen zu nehmen und hier als armes unschuldiges Opfer in unserer Community aufzutreten ist schon ziemlich krass! Lg. Eoslorbass

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!