Frage von xIMinecraft, 271

Dürfen Lehrer in der Klassen-Whatsappgruppe ihrer Schüler sein?

Mein Klassenlehrer war einige Monate in unserer Klassengruppe, um uns zu informieren, wenn wichtige Dinge anstehen. Irgendwann verließ er die Gruppe jedoch mit der Begründung, er müsse die Gruppe aus rechtlichen Gründen verlassen. Was meint er damit? Was für Regelungen existieren in der Hinsicht?
LG Maximilian.

Antwort
von 19Michael69, 108

Hallo,

ich gehe mal davon aus, dass ihr noch nicht 16 Jahre alt seid. Und genau das ist der Grund dafür.

Gemäß den Nutzungsbedingungen von WhatsApp darf der Dienst nämlich erst ab 16 Jahren genutzt werden.

https://www.whatsapp.com/legal/

Ist der Lehrer zusammen mit euch in einer Gruppe, dann verstößt er - wie auch ihr - ebenfalls gegen diese Nutzungsbedingungen.

Um sich erst gar nicht in eine blöde Situation zu bringen, vermeiden viele Lehrer das und nutzten WhatsApp nicht mehr mit ihren Schülern.

Man muss mal überlegen, wie viele Millionen Menschen weltweit gegen genau diesen Punkt verstoßen ;-)

Viele Grüße

Michael

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 179

Hallo Maximilian!

Generell gibt es da zwar keine rechtlichen Konsequenzen ---------> aber es ist für manche Lehrer ein heißes Pflaster, wenn sie sich mit Schülern auch privat per Handy, Facebook, WKW was es alles gibt unterhalten/mit ihnen diesbezüglich kommunizieren.

Wird nicht von jeder Schule & auch nicht von allen Eltern gern gesehen, selbst wenn es wie in eurer Gruppe offenbar nur zum Informationszweck gewesen sein sollte. Das wird für euren Lehrer der springe Punkt dabei gewesen sein.

Hoffe ich konnte dir helfen!

Antwort
von Zumverzweifeln, 143

Das ist eine Gratwanderung:

Als Lehrer wird er andere Informationen und Kommentare abgeben, als er das als Privatperson tut.

Damit er nun nicht in die Zwickmühle kommt, z.B. wenn irgendein Schüler sich über einen privaten Kommentar von ihm beschwert, ist es besser für ihn, sich zurückzuziehen.

Kommentar von asdundab ,

Nein, es geht eher darum, dass es in einigen Schulgesetzen (z.B. dem Bayrischem) Bestimmungen gibt, die Lehrern Gruppenkonversationen über soziale Medien mit Schülern verbieten.

Kommentar von Zumverzweifeln ,

Danke, das wusste ich nicht!

Kommentar von anaandmia ,

Könntest du dieses Gesetz bitte mir einer Quelle belegen ?

Antwort
von Dotter1981, 135

Prinzipiell darf er natürlich in solchen Gruppen sein. Aber Lehrer müssen Distanz zu ihren Schülern wahren, weil sie sich ansonsten den Schülern gegenüber nicht mehr neutral verhalten können. Und das könnte schnell zum Nachteil der Schüler werden. Außerdem kann er seine Autorität verlieren. Dadurch wäre unterrichten praktisch nicht mehr möglich. Lehrer müssen Distanz halten. Ansonsten können sie ihren Job nicht ordentlich machen.

Antwort
von Cruiser01, 127

Hallo,

wir haben eine Klassengruppe mit und eine ohne Lehrer.

Rechtlich gibt es da keine Bestimmungen die mir bekannt sind, ich wüsste auch nicht was das Gesetz dagegen haben könnte.

Vielleicht haben sich Eltern oder so beschwert.

Antwort
von asdundab, 159

In den Schulgesetzen einiger Länder exestieren solche Bestimmungen.

Antwort
von anaandmia, 92

Rein rechtlich dürfen sie das. In wie weit das "pädagogisch wertvoll" ist, liegt im Auge des Betrachters.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten