Frage von Engelchen2002, 146

Dürfen Lehrer eigentlich so etwas -.-?

Hallo Leute :). Ich fange mal schnell an:

Ich habe mir diese Woche einen "stress ball" gekauft. Gestern habe ich es dann meiner Klasse gezeigt und jeder wollte das Teil mal anpacken. Dannach wollte mein Sitzpartner mit dem Zeug rum spielen und das hat dann unsere Lehrerin gesehen. Sie hat es genommen und es ende der Stunde wieder gegeben. Heute , hat mir ein Junge den Ball genommen. Erst wollte ich es nicht geben , weil ich angst hatte das unsere Lehrerin den Ball wieder nimmt. Aber dann hab ich's doch getan , weil der Junge mich heftig angeflohen hat. Ich sagte zu ihm : "Bitte gib es mir gleich VERNÜNFTIG wieder & wirf es JA NICHT. Gleich dannach hatte er keine Lust mehr und hat es mir zurück geworfen ( -.- ) . Das hat unsere Lehrerin gesehen & hat es mir dann wieder weggenommen. Gleich nach Schulschluss bin ihr dann zu ihr persönlich gegangen und habe mich entschuldigt und wollte wieder meinen Ball. Aber sie meinte :

"Nein , den gebe ich dir nicht mehr zurück! Ab heute gehört es mir."

Dieser Ball war nicht mal groß/hart , es war kleiner als ein Tennis Ball und war weich mit Mehlstärke gefüllt. Was meint ihr ? Dürfen lehrer sachen der schüler für immer behalten ? Wir haben ab heute Sommerferien & deshalb kann ich mir meinen Ball auch nächste Woche nicht holen (naja , ich bekomme es eh nie wieder , da sie das meinte).

Antwort
von FSD21, 67

Deine Lehrerin hat dir den Ball gestohlen. Aus rechtlicher Seite ist es Diebstahl (solange deine Eltern die Lehrerin nicht dazu ermächtigt haben).

Theoretisch kannst du, bzw. deine Eltern für dich eine Anzeige erstatten und deinen Ball zurückfordern.

Praktisch würde sich keiner damit beschäftigen (der Ball hat keinen Wert), daher rate ich dir zum Rektor zu gehen und deine Lehrein zu melden.

Deine Eltern solltest du ebenfalls darüber Informieren.

Kommentar von Everklever ,

Deine Lehrerin hat dir den Ball gestohlen. Aus rechtlicher Seite ist es Diebstahl

Völlig abwegig, um nicht zu sagen: Blödsinn.

Bevor ihr hier in solches Geheul über vermeintliche Straftaten von Lehrern verfallt, solltet ihr erst mal erkennen, dass unser Engelchen (vermutlich mit Heiligenschein) durch ihr undiszipliniertes Verhalten die Wegnahme regelrecht provoziert hat.

Selbstverständlich wird die Lehrerin den Ball zurück geben, das weiß sie selbst. Kann halt nur mal einen Tag länger dauern. So what?

Kommentar von FSD21 ,

In dem Text steht es sind Sommerferien und somit kann sie es die nächsten 6 Wochen nicht zurückgeben!

Ansonsten wäre meine Antwort anders ausgefallen!

Trotzdem Danke ;)

Kommentar von Laury95 ,

Wenn ich mit einem 50 Euro Schein rumwedel, habe ich dann auch Pech gehabt, wenn mir dieser geklaut wird??

Kommentar von Everklever ,

Wenn du damit den Schulbetrieb störst (und nur das ist hier das Thema), musst du damit rechnen, dass er dir erst mal weggenommen wird.

Kommentar von FSD21 ,

Lehrer dürfen kein Eigentum von Schülern einbehalten!
Nur weil die dass schon zu unserer Schulzeit gemacht haben dürfen Sie es trotzdem nicht!

Kommentar von bastianprimus ,

"ab heute gehört er mir". das ist allerdings... Diebstahl

Antwort
von Kuhlmann26, 22

Nein, das darf die Lehrerin nicht. Sie hätte Dir den Ball spätenstens nach der letzten Stunde wiedergeben müssen.

Wenn sie ihn tatsächlich behält, ist das Diebstahl. Ihr gehört der Ball schon mal gar nicht. Eine Anzeige ist natürlich unverhältnismäßig, aber Deine Eltern könnten den Ball schon zurückfordern. Er muss sich in der Schule befinden, sodass auch eine andere Person ihn herausgeben könnte.

Gruß Matti

Antwort
von apophis, 40

Beim ersten mal hat die Lehrerin richtig gehandelnt, beim zweiten mal nicht.

Beim Einbehalten von Handy, Spielzeugen, anderes Zeug oder eben Bällen hört man immer wieder dass man es nach 24 Stunden abholen dürfe, nach Ende des Schultages oder gar dass die Eltern es aus dem Sektreteriat abholen müssen.
All solche Verhaltensweisen sind nicht legitim.

Ersteinmal darf der Lehrer nur etwas einbehalten, wenn es entweder den Unterricht stört oder er darin gefahr sieht, dass es den Unterricht stören könnte.
In Deinem Fall wäre das Einbehalten an sich in beiden Fällen also legitim.

Weiterhin darf der Lehrer die Sache allerdings nur bis maximal Ende der Unterrichtsstunde einbehalten. Sobald die Stunde endet, hat er Dir die Sache unverzüglich zurückzugeben.

Beim ersten Mal hat die Lehrerin das ja getan, völlig legitim.

Beim zweiten Mal ist ihr Handeln allerdings nicht erlaubt. Behält sie es länger, ist es unrechtmäßige Aneignung, also Diebstahl.

Als erstes solltest Du Deine Lehrerin darauf hinweisen und bei weiterem Weigern Eltern und Schulleitung dazuholen, aber rein rechtlich gesehen könntest Du auch Anzeige erstatten.

Kommentar von Everklever ,

Als erstes solltest Du Deine Lehrerin darauf hinweisen und bei weiterem Weigern Eltern und Schulleitung dazuholen, aber rein rechtlich gesehen könntest Du auch Anzeige erstatten.

Als erstes sollte sie mal ihr eigenes Verhalten in der Schule überdenken.

Kommentar von apophis ,

Das Mitbringen eines Stressballes oder auch anderer Kleinigkeiten in die Schule ist keineswegs bedenklich. Entsprechend gibt es da auch nichts zu überdenken
Ganz im Gegenteil, es wäre sogar sehr bedenklich, wenn ein Schüler jegliche Art von Spass von der Schule abkapseln würde.

Antwort
von EinhornFussion, 18

Nein, das darf sie nicht.
Rede nochmal mit deiner Lehrerin, ansonsten mit deinem Direktor/deiner Direktorin.
Viel Glück :)

Antwort
von Laury95, 12

Geh mit deinen Eltern heute oder Montag hin, wahrscheinlich hat die Lehrerin den Ball im Sekretariat abgegeben.

Gehst du eigentlich in die 2. Klasse? Ansonsten wäre es mir als Elternteil extrem peinlich..

Antwort
von ChrisIsCrazy, 63

Hey, da du scheinbar nicht volljährig bist, sag deinen Eltern bescheid die fahren hin und holen ihn dir wieder. Komplett einbehalten dürfen die Lehrer es natürlich nicht.

Antwort
von Goodnight, 35

Nein darf der Lehrer nicht, kann dir aber verbieten das Teil mit in die Schule zu bringen.

Antwort
von idom18, 12

Schule ist Ländersache... 

Aber im Normalfall muss Sie dir den Ball spätestens am Ende des Tages wiedergeben. Wo landen wir denn, wenn Lehrer in der Schule haufenweise Dinge unterschlagen?

Antwort
von DieWelteinKind, 29

Nein selbst wenn es eine Verletzung der Schulordnung sein sollte müssen die Lehrer es am Ende des Schultages wiedergeben ansonsten zählt ist es Diebstahl!

Kommentar von Everklever ,

ansonsten zählt ist es Diebstahl!

Warum nicht gleich ein Anzeige wegen räuberischer Erpressung? Und bevor über die Pflichten und Rechten der Lehrer krakeelt wird, sollte man erst einmal darüber nachdenken, wer denn hier angefangen hat.

Kommentar von DieWelteinKind ,

Guten Tag erstmal,

Ich kenne mich ziemlich gut mit den in einer Bildungseinrichtung geltenden Rechten der Lehrer/innen, Proffesorem oder dem Schulleiter aus was ich jetzt auch belegen werde, pass auf.

Nach §13 Absatz 1 der allgemeinen Schulordnung darf der Lehrer Ordungsmaßnahmen durchführen sofern erzieherische Maßnahmen nicht mehr funktionieren (wie bei allem weiteren ist es nicht das genaue Zitat da ich es nun nicht auswendig kann, aber sich gibt es das im Internet irgendwo nachzulesen). Da die Lehrerin nichts anderes getan hat als ihr den Ball abzunehmen was als Ordnungsmaßnahme gewährtet wird hat sie gegen dieses § verstoßen.

Nach §15 Absatz 5 der allgemeinen Schulordnung Ist der Lehrer verpflichtet den Erziehungsberechtigten die Ordungsmaßnahme unter der Darlegung eines Sachverhaltes schriftlich mitzuteilen, was nach der Schilderung des Fragenden oben nicht mutmaßlich nicht geschehen ist.

Nach §2

Kommentar von DieWelteinKind ,

F

Guten Tag erstmal,

Ich kenne mich ziemlich gut mit den in einer Bildungseinrichtung geltenden Rechten der Lehrer/innen, Proffesorem oder dem Schulleiter aus was ich jetzt auch belegen werde, pass auf.

Nach §13 Absatz 1 der allgemeinen Schulordnung darf der Lehrer Ordungsmaßnahmen durchführen sofern erzieherische Maßnahmen nicht mehr funktionieren (wie bei allem weiteren ist es nicht das genaue Zitat da ich es nun nicht auswendig kann, aber sich gibt es das im Internet irgendwo nachzulesen). Da die Lehrerin nichts anderes getan hat als ihr den Ball abzunehmen was als Ordnungsmaßnahme gewährtet wird hat sie gegen dieses § verstoßen.

Nach §15 Absatz 5 der allgemeinen Schulordnung Ist der Lehrer verpflichtet den Erziehungsberechtigten die Ordungsmaßnahme unter der Darlegung eines Sachverhaltes schriftlich mitzuteilen, was nach der Schilderung des Fragenden oben nicht mutmaßlich nicht geschehen ist.

Nach §242 des Strafgesetzbuches ist es Verboten eine bewegliche Sache jemand anders wegzunehmen mit dem Vorsatz es selbst zu behalten oder es jemand anderem zu geben/verkaufen. Was nach der Schilderung passiert ist.

Mit dem Argument “der und der hat angefangen“ kommst du im Kindergarten weiter aber nicht in einer weiterführenden Schule!

Antwort
von Nordseefan, 18

Nein, das darf sie natürlich nicht. Der Ball ist und bleibt dein Eigentum.

Aber sie kann verlangen, das ihn deine Eltern abholen.

Wobei ich sagen muss: Etwas kleinlich ist das schon.

Antwort
von M0dj0, 20

Die Lehrerin muss dir den Ball am Ende wiedergeben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten