Dürfen Lehrer Arbeiten negativ verändern?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Es mag unfein erscheinen, ist aber erlaubt.

Einziger Ausweg --------> die Arbeiten nicht zeigen & es darauf beruhen lassen. Man muss nicht alles auf die Goldwaage legen.. und ich würde die Arbeiten dahingehend auch in Zukunft nicht mehr untereinander vergleichen.

Auch Lehrer können sich mal irren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nur erlaubt, wenn alle gleich behandelt werden.

Also wenn sie den Fehler bei allen Arbeiten korrigiert, dann ist das zulässig und nicht zu beanstanden.

Meistens machen die Lehrer die Note nicht nachträglich schlechter, da eine Klassenarbeit ein Amtliches Dokument ist.

Mit freundlichen Grüßen

PinguinPingi007

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flaglich
25.10.2016, 15:27

Eine Klassenarbeit ist kein amtliches Dokument. Ein amtliches Dokument ist das Zeugnis, das ein beamteter Schuldirektor unterschrieben hat.

Lehrer machen manchmal die Note nicht schlechter weil sie gerne glückliche Schüler haben.

0

Auch Lehrer machen mal Fehler und natürlich dürfen sie diese auch korrigieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei uns durfte man das nicht. Allerdings weiß ich nicht sicher, ob man es wirklich nicht darf, oder die Lehrer das nicht aus verständnisvollen Gründen gemacht haben. Frage vielleicht mal deinen Klassenleher oder den Direktor, wie das da aussieht :) Da kriegst am besten und am schnellsten eine gute Antwort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja darf sie hättest mal lieber die klappe halten sollen ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jonah0908
25.10.2016, 13:59

Wer lesen kanm ist klar im Vorteil :) also besser erst lesen m8

0
Kommentar von chrisis98
25.10.2016, 18:55

hättest ihm die Arbeit nich geben sollen ^^*

0

Deine Arbeit war falsch und das war dir klar? Dann hättest du dich glücklich schhätzen müssen, das sie den Fehler übersehen hat.

Stattdessen geht ihr hin und mokiert es, ja dann ist es ein gutes Recht der Lehrerin zu korrigieren auch zum Negativen, nicht nur zum Positiven, was ihr wahrscheinlich angestrebt habt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das darf ein Lehrer. Er wird es allerdings ggf. dem Vorgesetzten erklären müssen, daher machen die meisten das nicht...sie hat ja auch nicht Deine Arbeit verändert, sondern nur ihre Note korrigiert.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er / sie hat Deine Arbeit nicht verändert, sondern IHREN Fehler korrigiert.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß nicht ob es Bundesland abhängig ist. Aber Lehrer dürfen eine Arbeit nur verbessern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flaglich
25.10.2016, 15:29

Es geht nicht um die Arbeit, sondern um die Note dafür. Und wenn diese Note falsch war dann wird sie auch geändert.

0