Dürfen katholische geschiedene Menschen nochmal kirchlich heiraten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, das können sie nicht, im Sinne der katholischen Kirche, die ja immer noch nicht im 20ten Jahrhundert angekommen ist, ist die Ehe unauslöschlich. So etwas ist nur möglich, wenn eine Ehe von einem Kirchengericht annuliert,  also für ungültig erklärt würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PaulPeter44
28.01.2017, 21:19

das ist Quatsch, bis das der Tod euch scheidet heisst es

also ist der Mann nicht mehr verheiratet

1

Was heißt "haben die Katholischen"? Du bist doch selber eine "Katholische".

Nein, sie haben keine Klausel. Der Tod der Ehefrau deines Partners hat die Ehe geschieden, deshalb ist er frei, nochmal zu heiraten.

Allerdings musst du dich schon fragen, was die ganze Veranstaltung soll. Ihr lebt 15 Jahre in unchristlicher Ehe, dann 10 Jahre in wilder Ehe und jetzt soll Hochzeit sein? Wie ernst ist es denn "den Katholischen" eigentlich mit dem Ehesakrament?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Calim8
02.02.2016, 22:15

Waren die 25 Jahre Ehe denn eine "wilde Ehe", weil sie nur Standesamtlich war? Mein Mann möchte auch nie wieder kirchlich heiraten. Ich würde es gerne machen. Finde ich feierlicher als nur vor dem Amt. Es war deshalb eine rein rethorische Frage. Danke für deine Antwort.

0

Unabhängig davon, dass er das kann (du bist doch die Katholikin, frag das doch deinen Pfarrer, ob das geht)...willst du ihn jetzt wirklich nochmal katholisch heiraten lassen, obwohl er nicht katholisch ist? Aus der ersten Ehe kam er ja rein kirchlich auch nur heraus, weil sie gestorben ist. (Ich will damit nicht sagen, dass ihr euch eh trennen werded...ihr seid ja schon recht lang zusammen.) Ich meine...ich nehme an, ihr seid beide nicht mehr die jüngsten, bei diesen Zeitspannen. Welchen Zweck soll das erfüllen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Calim8
02.02.2016, 22:18

Ja wir leben schon seit 41 Jahren zusammen. Es wäre für mich nur nochmal etwas romantisches kirchlich zu heiraten. Von der Institution besonders der katholischen Kirche halte ich als Katholikin mittlerweile wenig weil die immer noch im Mittelalter leben.

0

kann sein das es Klauseln gibt, doch es gibt auch Entwicklungen und die Entwicklung zeigt das viele Menschen aus Kirchen austreten

wenn also der Pfarrer sagt er macht das nicht mit Euch dann könnt Ihr aus der Kirche austreten.

vermutlich wird der Pfarrer aber nichts dagegen haben

eine religiöse heirat hat keine rechtliche bedeutung ist also nur zum spaß gedacht.

wichtig ist die standesamtliche heirat die hat wirkung und wenn ihr standesamtlich heiratet und dann zur kirche geht seid ihr eh schon verheiratet was soll der pfarrer dann noch dazu sagen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Calim8
05.02.2016, 18:47

Es war nur eine theoretische Frage. Standesamtlich sind wir schon über 25 Jahre verheiratet. Danke für die Antwort.

1