Frage von Wuschi12, 76

Dürfen Kaninchen Sonnenblumenkerne, Wallnüsse, Leinsamen oder Kürbiskerne??

heyy, ich mische für meine kaninchen immer selber Trockenfutter. Da ich jetzt 3neue bekommen und für ihr Futter mal neue Sachen ausprobieren wollte. Leinsamen, Sonnenblumenkerne und Kürbiskerne sollen gut für das Fell sein. Bei den Nüssen wollte ich es nur so wissen danke schon mal im Voraus

Antwort
von SonjaLP1, 48

Wie du deine Kaninchen richtig ernährst , siehe Links  

http://www.sweetrabbits.de/kaninchen-ernaehrung.html

http://www.kaninchenwiese.de/ernaehrung/futterlisten/

Kommentar von Wuschi12 ,

Danke schön ich weis aber gut wie ich Kaninchen ernähre war nur eine Frage zu den drei Sachen

Antwort
von katjesr5, 19

Hallo

ja du kannst zusätzlich ruhig verschiedene Samen anbieten.

Hier mal eine Übersicht welche:

http://www.kaninchenwiese.de/ernaehrung/futtermittel/getreide-und-samen/

Da Samen und auch Nüsse aber viel Energie enthalten und dick machen, solltest du sparsam damit umgehen.

Da du unten schreibst dass die Neuen in keinem guten Zustand sind, würde ich empfehlen sie öfter zu wiegen. Bis sie ihr Idealgewicht haben, dürfen sie ruhig etwas mehr von diesem Futter bekommen. Danach dann wieder reduzieren. Mit Wiegen kannst du super nachhalten ob du zuviel fütterst

Kommentar von Wuschi12 ,

Danke schön

Antwort
von KleintierExpert, 28

Hallo,

In Grunde dürfen Sie es essen, allerdings verwerten Kaninchen sehr schnell und grade Nüsse und Kerne enthalten viel Fett.

Also als kleiner Leckerbissen zwischen durch ja, aber nicht zu oft und nicht zu viel ;)

Meine Meeris freuen sich über ein Stück Gurke, Äpfel oder nen Kohlkopf viel mehr! :*

Aber auch beim Obst heißt es sparsam sein.... :#

Vielelicht schaffst du es ja deine Kerne und Nüsse nur als Belohnung nach etwas sport/spielerischen zu füttern.:-)

Die fällt schon was ein! ;)

LG Kati ; ) :)

Antwort
von SeSe2005, 39

Ich würde dir empfehlen Löwenzahn zunehmen (mit Gras oder sowas...).
Also halt frische Sachen.

Kommentar von Wuschi12 ,

Danke, das bekommen sie auch ich wollte Ihnen da sie im schlechten zustand sind auch noch etwas ergänzendes füttern.

Kommentar von SeSe2005 ,

Oh aber im Winter fressen Kaninchen die kein gekauftes Futter kriegen(also die frisches Futter kriegen) Heu.

Kommentar von BlackyGizmo ,

Nur Heu ? Bist du verrückt ?

Kommentar von SeSe2005 ,

Nein ich bin nicht verrückt die Kaninchen die kein gekauftes Futter kriegen Essen Heu (im Winter) denn es gibt genauso Kaninchen die frei (wild) Leben und da wird ihnen ja nix gekauft. Es gibt ja keine Pflanzen oder sowas ähnliches im Winter ...

Kommentar von SeSe2005 ,

Aber du könntest noch Äpfel, Karotten oder Brot nehmen

Antwort
von saitenliese, 43

Die dürfen das und werden es sicher auch mögen. Aber ich wäre sehr sehr sparsam damit, sonst werden sie fett und unbeweglich und sterben früh.

Hauptfutter sollte für Kaninchen Heu und frisches Grünzeug sein, auf keinen Fall allzuviel Körnerfutter. Das wird leider sehr häufig falsch gemacht.

In freier Wildbahn leben Kaninchen überwiegend von Gras und Kräutern. Getreide, Körner und Nüsse sind seltene Leckerbissen.

Kommentar von Wuschi12 ,

Ja ich würde das Futter noch mit Kräutern etc. mischen. Es soll nur ergänzend als Leckerbissen sein und alles zusammen würde nur wenig des Futters ausmachen. Der haubteil wird aus Kräuter, getrockneten Blättern und getrockneten Gemüse bestehen die drei würden von der Mischung ca. Eine Hand pro Tag bekommen da es halt hauptsächlich aus Kräutern und Blättern besteht. Sie würde es warscheinlich alle zwei Tage bekommen

Kommentar von Wuschi12 ,

Sie bekommen wirklich viel frischfütter

Kommentar von saitenliese ,

Das klingt gut, würde ich auch so machen :) Und Heu ist halt wichtig wegen der Fasern - für den Verdauungsapparat und die ständig nachwachsenden Zähne.

Kommentar von Wuschi12 ,

Ja das haben sie halt auch immer und hält auch immer Zweige etc.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community