Frage von transf, 90

dürfen Frauenärzte anti-depressiva verschreiben?

Expertenantwort
von samm1917, Community-Experte für Depression, 54

Im Prinzip darf dir jeder Arzt bzw. Ärztin mit staatlicher Zulassung jedes Medikament verschreiben. Folglich dürfen auch Augen-, Haut-, Ohren- und Frauenärzte etc. Antidepressiva verschreiben.

In der Praxis sind es jedoch meist Psychiater und Hausärzte, welche solche Medikamente verordnen. Ich würde dir Raten, dich erst von einer Fachperson (Psychiater) untersuchen zu lassen. Antidepressiva sind keine Glückspillen und teilweise mit enormen Nebenwirkungen verbunden. Mann muss genau wissen, wie man sie anwendet und da biste nun mal bei einem Psychiater am besten aufgehoben.

Selbstexperimente ohne fachärztliche Betreuung würde ich sein lassen, da es bei der Einnahme nicht selten zu Komplikationen kommt. Auch muss zuerst überprüft werden, ob es überhaupt sinnvoll ist Antidepressiva zu nehmen. AD's wirken nur bei schweren Depressionen und sollten nicht leichtfertig eingenommen werden.

Zudem gibt es verschiedene Klassen (bzw. Gruppen) von Antidepressiva. Meist werden Anfangs sogenannte SSRI's oder SSNRI's verschrieben. Hier eine Übersicht inkl. der Auflistung aller Nebenwirkungen: http://deprimed.de/ssri-ssnri-sndri-nari/

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Pille, 32

Grundsätzlich darf jeder Arzt jedes Medikament verschreiben. Du könntest auch deinen Hals-Nasen-Ohrenarzt um die Pille bitten.

Aber verantwortungsvolle Ärzte beschränken sich auf die Medikamente ihres eigenen Fachgebiets, die sie kennen und deren Wirkungen und Nebenwirkungen sie einschätzen können.

Wenn du Depressionen hast, solltest du dich von einem Psychiater untersuchen lassen.

Antwort
von Ostsee1982, 29

klingt jetzt ein wenig bescheuert, aber wie 'komme ich dann an sowas
ran'? ich und meine Frauenärztin haben schon über Depressionen
gesprochen aber ich möchte nicht dass meine Eltern das erfahren und
deswegen würde ich gerne einfach nur ein Medikament ausprobieren ohne
Therapie oder sowas ...

Natürlich kann jeder Arzt Andidepressiva verschreiben ABER nicht ohne Vorbefunde, ohne Diagnose und wie eine Fachärztin für Gynäkologie eine psychiatrische Diagnosestellung vornimmt würde mich interessieren und dann auch noch an minderjährige ohne das Wissen der Eltern, das wäre absolut fahrlässig. Tabletten schlucken alleine, macht dich auch nicht gesünder.

Antwort
von dadamat, 26

Ja, das dürfen alle Ärzte mit einer Kassenzulassung.

Antwort
von HeikePlauner, 58

Ja, selbst normale Allgemeinmediziner verschreiben solche Medikamente.

Kommentar von transf ,

klingt jetzt ein wenig bescheuert, aber wie 'komme ich dann an sowas ran'? ich und meine Frauenärztin haben schon über Depressionen gesprochen aber ich möchte nicht dass meine Eltern das erfahren und deswegen würde ich gerne einfach nur ein Medikament ausprobieren ohne Therapie oder sowas ...

Kommentar von HeikePlauner ,

Bitte lass Dir eine Überweisung zu einem Facharzt für Psychiatrie geben. Es sollte unbedingt abgeklärt werden, was bei Dir für Verstimmung sorgt, denn es gibt verschiedene Medikamente und das Passende zu finden, ist sehr wichtig. Gute Besserung!

Kommentar von MrBurner107 ,

Einfach so Medikamente ausprobieren kann man nicht und schon gar keine Antidepressiva! Geh zu einem Facharzt (promovierten Psychiater), führe ein ausführliches Gespräch über deine Situation mit ihm und höre, was er sagt. Mit deiner Frauenärztin kannst du zwar auch reden, aber sie kann dir nicht so helfen wie ein ausgebildeter Psychiater das kann.

Kommentar von Pangaea ,

Promoviert muss nicht sein, das bedeutet nur, dass er einen Doktortitel  hat. Aberdie Facharztweiterbildung zum Psychiater wäre wichtig.

Kommentar von transf ,

okay, danke !

Antwort
von einfachichseinn, 34

Theoretisch ist das möglich, in der Praxis allerdings sehr unwahrscheinlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community