Frage von AyaseYukki, 51

Dürfen Eltern denn Kontakt zur Freundin verbieten wenn Selbstmordgefahr besteht?

Mein Freund (17) hat seit vielen Jahren Depressionen, allerdings kenne ich ihn erst seit einigen Monaten. Er hat sich seinen Eltern nie wirklich geöffnet und nichts von seinen Problemen gesagt, aber ich konnte ihn dazu überreden. Diese meinten dann aber, das ich ihm Einreden würde das er Probleme hat, da er sich ja erst jetzt seit er mich kennt ihnen öffnet und verbieten ihm jetzt Kontakt zu mir. Er hat bereits bevor er mich kannte sich regelmäßig die Arme aufgeschnitten, aber sie meinten er macht das nur aus Langeweile. Jetzt wo er sich ihnen geöffnet hat machen sie ihn die ganze zeit deswegen fertig und zusätzlich verbieten sie ihm halt Kontakt. Ich mache mir wirklich sorgen das er sich was antut da er ständig kurz davor ist. Seine Eltern haben sich soweit ich weiß sogar ans Jugendamt gewendet und recht von ihnen erhalten. Was kann ich machen? Ich habe so Angst um ihn... Warum denken die sowas? Ich war immer höfflich und nett und habe alles gemacht um ihm zu helfen. Ich bin davon ausgegangen das seine Eltern mich mögen und jetzt kommt auf einmal sowas. Ich verstehe wenn sie nicht mit der Situation klar kommen aber so machen sie alles nur noch schlimmer. Was kann ich tun um ihm zu helfen?

Antwort
von Wonnepoppen, 37

Wenn er wirklich schon so lange Depressionen hat, wie wurden sie denn behandelt, mit Medikamenten, bzw. einer Therapie. ?

Wer stellte die Diagnose?

Kommentar von AyaseYukki ,

Er hat sich immer geweigert und deswegen vermuten sein Eltern wahrscheinlich das es ihm gut geht, allerdings spricht allein die Tatsache das er sich die Arme aufschneidet und Selbstmordgedanken hat dagegen. Ich war selber einmal von sowas betroffen und dank Therapie geht es mir inzwischen recht gut und ich bemerke das was er sagt und macht sehr ähnlich ist wie das was ich gesagt und gemacht habe als ich ihn dieser Situation war. Ich habe es ihm aber nicht gesagt, sonder er meinte das schon vorher das er wahrscheinlich Depressionen hat.

Kommentar von AyaseYukki ,

Und selbst wenn nicht. Er hat eine Psychischekrankheit, sonst würde er sich wie gesagt nicht die Arme aufschneiden. 

Kommentar von Wonnepoppen ,

Ich habe nicht gesagt, daß er keine hat, aber sie muß bestätigt werden, bzw. er braucht Hilfe, wie soll es sonst besser werden, er kommt da alleine nicht raus!

Kommentar von Wonnepoppen ,

Also weder Medikamente noch Therapie!

Dann solltest du ihn soweit bringen, daß er zum Therapeuten geht, egal, was die Eltern sagen. 

Das Jugendamt scheint wenig Ahnung zu haben?

wie sollen sie ihm den Kontakt ganz  verbieten, sie können ihn ja nicht einsperren?

Was sagen denn deine Eltern dazu?

Kommentar von AyaseYukki ,

Ich habe es versucht aber er möchte nicht. Ihm wird die ganze zeit eingeredet das er keine Probleme hat und das glaubt er jetzt auch selber und wenn er wieder einen Anfall hat und sterben möchte da meint er es ist eh schon zuspät für Hilfe....

 Ich war schon dabei ihn immer mehr dazu zu bringen sich Hilfe zu suchen aber ich wollte halt bei seinen Eltern anfangen da ich dacht das sie mich dann evt unterstützen und für ihn da sein können wenn ich nicht da bin...  Ich habe mich damit aber getäuscht....

Ich glaube das das Jugendamt auch nur die Sicht seiner Eltern kennt und man kann alles so formulieren um eine Person schlecht da stehen zu lassen. Aber viel weiß ich darüber nicht

Er wohnt etwas ländlicher und auch etwas weiter weg, sodass ich nicht einfach hingehen oder einen Bus zu ihm nehmen kann, weil da nichts fährt. Er geht auch auf eine andere Schule als ich usw... Ich habe keine Möglichkeit ihn zu sehen. 

Meine Eltern wissen nicht viel darüber. 

Kommentar von Wonnepoppen ,

du wolltest in deiner Frage wissen, was du tun  kannst?

nichts mehr, denn du hast schon alles mögliche getan. 

Wenn er deine Hilfe nicht annimmt u. sich so von seinen Eltern beeinflussen läßt, kannst du nichts mehr für ihn tun!

"Er" muß es selber wollen!

Antwort
von forgottendreams, 11

Rede doch mal mit deinen Eltern darüber oder wende dich an eine Lehrkraft oder suche Rat bei zb Depressionshilfen. 

Also den Eltern könnte ich jetzt echt mal ins Gesicht schlagen-.- suuper Eltern, die die Probleme des Kindes ignorieren.  Bis man sich was antut und danm sagen sie: Oh gott aber er hat doch nie was gesagt. Ehrlich. Also das Jugendamt ist ja auch noch die Haube oben drauf. Also echt. Das ist ja unfassbar. Am besten du suchst mal eine vernünftige Person zum Reden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten