Frage von Eddcapet, 211

Dürfen die öffentlich rechtlichen Sender ungestraft Propaganda berichten?

Die tagesschau hat auf Facebook folgende Behauptung aufgestellt. "Assad hat Giftgas eingesetzt". Diese Behauptung ist schon vor enigen Jahren immer wieder aufgetaucht, jedoch gab es nie auch nur einen einzigen Beweis, ergo ist diese unhaltbare Behauptung nichts anderes als Propaganda.

Wo kann man Beschwerde einreichen und darf ein ÖR Sender Propaganda senden?

Antwort
von whabifan, 87

Du kannst Klage einreichen.

Ausserdem, selbst wenn es keine Beweise gibt, gibt es sehr starke Indizien dafür dass Giftgas von der syrischen Regierung verwendet wurde. 

Kommentar von Eddcapet ,

Das tut nicht zur Sache ob es Indizien gibt.
Wer ganz klar und deutlich eine Behauptung aufstellt "Assad hat x getan" und diese Behauptung in keinster Weise beweisen kann, der trägt somit bei zu einer Stimmung die hetzerisch ist und betreibt somit Propaganda.

Gerade Journalisten müssen immer objektiv bleiben!!!
Hätte der Autor hingegen geschrieben "Assad hat mutmaßlich Giftgas eingesetzt..." und Indizien aufzählt dann wäre das absolut ok.

Kommentar von whabifan ,

Das ist natürlich korrekt. Der Journalist hätte es anders formulieren können und es wäre natürlich objektiver gewesen. Andrerseits muss ein Journalist  nicht immer objektiv sein. Auch Journalisten können Leitartikel und Kommentare schreiben. Dies ist ja kein Nachrichtenartikel, sondern die persönliche Meinung des Journalisten. Steht ja sogar drunter.

Was die Indizien angehen, Indizien können juristisch ausreichen um zb eine Verurteilung zu begründen. Das nennt sich ein Indizienprozess. Ausserdem stimmt es nicht dass die Behauptung in keinster Weise zu beweisen ist. Die Indizlast in diesem Fall ist enorm stark. Ausserdem hat die syrische Regierung nicht im Ansatz versucht ihre Unschuld zu beweisen, was ein natürlicher und auch vernünftiger Relfex eines zu unrecht Beschuldigten ist, im Gegenteil, sie haben lediglich die Ermittlungen behindert. 

Kommentar von JBEZorg ,

So viel Geschwafel um eine einfache Lüge...

Kommentar von Eddcapet ,

Gerade ein Journalist von den öffentlich rechtlichen MUSS immer objektiv bleiben, schließlich arbeitet er für einen Nachrichtendienst den wir alle zwangsfinanzieren.

 Die Leser müssen sich anhand der berichteten Tatsachen ihre eigene Meinung bilden. Wenn ein Journalist keine Beweise für eine Behauptung hat, sie jedoch dennoch äußert, dann ist das nicht nur hochgradig inkompetent, er trägt zusätzlich dazu bei das Leute aufgehetzt werden und das unbegründeter Hass entsteht. Genau das ist auch das Ziel von Propaganda.

Antwort
von TheFreeman, 76

Ich denke das Problem hierbei besteht darin: 

  • Das ÖR Fernsehen kann nicht beweisen, dass er Giftgas eingesetzt hat.
  • Du kannst nicht beweisen, dass es nicht so ist.

Assad ist natürlich kein unschuldiger Engel weshalb ich denke du suchst bei jedem Beitrag des ÖR nach irgend einem Fehler. Bei Medien jeglicher art gilt generell "Du bist dumm wenn du dich nur bei einer Quelle Informierst" In Deutschland können wir uns den Müll zum Glück von mehreren Seiten anhören.

Du kannst zum Beispiel ein Video darüber auf YouTube veröffentlichen um auf das Thema aufmerksam zu machen. 

So wie zum Beispiel das Hier 

Kommentar von Eddcapet ,

Wenn man etwas nicht beweisen kann und es dennoch behauptet, dann ist das Propaganda. So einfach ist das.

Du kannst nicht beweisen, dass es nicht so ist. 

Achso, und das reicht schon als Begründung um diese unhaltbare Behauptung aufstellen zu dürfen oder was?

Kommentar von TheFreeman ,

Damit wollte ich nur sagen, dass er in einer "Freundlichen E-mail" nicht sagen kann "Das ist eine Lüge" sondern "Dafür gibt es keine Beweise". Aber ich versteh einfach nicht was daran so Kritisch ist... Als ob andere Nachrichten Medien sich nicht an Feindbildern bedienen... wie z.B. RT oder CNN

Kommentar von Eddcapet ,

"Als ob andere Nachrichten [...]"

Nur weil andere Nachrichten böswillig Propaganda verbreiten berechtigt es einen nicht das gleiche zu tun. Oder darfst du Menschen töten/vergewaltigen nur weil andere Menschen dies auch schon mal getan haben?

Kommentar von TheFreeman ,

Nein... Aber wenn jeder jeden Tötet ist es Normal weil es der Norm entspricht. Das ist zwar schade aber nicht der rede wert.

Und wenn es bei den "Gerüchten" auch noch um einen Typen geht der Kindern die Fingernägel rausreist weil diese "Assad ist dumm" an die Wand einer schule kritzeln ist mir das doppelt recht ^-^

Kommentar von Eddcapet ,

"Aber wenn jeder jeden Tötet ist es Normal"

Ganz im Gegenteil. Das wäre unter keinen Umständen und niemals nie normal, außer unter Irren vielleicht.

"Kindern die Fingernägel rausreist weil diese "Assad ist dumm" an die Wand einer schule kritzeln"

Da wären wir wieder beim Thema Propaganda und fehlende Beweise. Glückwunsch...

Kommentar von Eddcapet ,

Mehr als die Hälfte der von dir verlinkten Verlage ist übrigens Pro NATO eingestellt und somit ohnehin als Nachrichtenmedium untauglich, da tendenziös und unobjektiv.

https://www.youtube.com/watch?v=orfI7beLHJo

Ok dann schauen wir doch mal, in keinem der von dir verlinkten Artikel ist auch nur ein einziges mal das Wort "Giftgas" enthalten. Außer in diesem:

http://www.focus.de/politik/ausland/vorwuerfe-ueber-giftgas-und-grausame-toetung...

Und was lesen wir dort:

"Sie berichten von Giftgas, Folter und grausamen Morden: Mehrere Regime-Insider werfen dem syrischen Machthaber Assad Kriegsverbrechen vor. Der ehemalige Chemiewaffenchef behauptet laut einem Medienbericht, der Diktator habe bei weitem nicht alle seiner Chemiewaffen vernichtet."

Wie du selbst sehen kannst befinden sich in den von dir verlinkten Artikeln nichts anderes als Behauptungen und Vorwürfe, kein einziger Beweis.

Wer ist hier blind?

Kommentar von TheFreeman ,

Schön, dass du mir gerade sämtliche Wörter im Mund herum drehst. 

Du hast auf mein Kommentar geschrieben


"Kindern die Fingernägel rausreist weil diese "Assad ist dumm" an die Wand einer schule kritzeln"

Da wären wir wieder beim Thema Propaganda und fehlende Beweise. Glückwunsch...

Ich hab dir darauf Links geschickt die alle über die Zeugenaussagen der Folteropfer berichten.

Und ich habe davor Geschrieben: "Wenn es bei diesen Gerüchten / Vorwürfen (nenn es wie du möchtest) auch noch um einen Typen geht der Kindern die Fingernägel rausreist weil diese "Assad ist dumm" an die Wand einer schule kritzeln ist mir das doppelt recht ^-^

Die Links sind also da, um dir zu beweisen, dass Folter durch Assads Gefolgschaft auch an Minderjährigen praktiziert wird. Die links waren nicht explizit da um dir den Einsatz von Giftgas durch Assad zu beweisen.

Ich habe in meinen Kommentaren und in meiner Antwort nichts derartiges erwähnt wie "Assad hat Giftgas eingesetzt" weshalb ich mich Frage wie du überhaupt darauf kommst?

außerdem ist Deutschland in der NATO... Warum deutsche nachrichten also pro NATO sind kannst du dir selbst denken... es sind eben nachrichten. sie sollen dir sagen was in der welt so passiert. Und das assads anhänger foltern ist definitiv schon alein durch mehrere, teilweise schwer verletzte zeugen belegt,

Antwort
von palzbu, 34

Ich glaube schon lange NICHTS mehr was in den Medien erzählt wird. Klage? Bei wem? Bei denen die die Lügen erfinden? 

Im Übrigen: Auch Indizien können lancierte Lügen sein. 

Antwort
von voayager, 50

Es gibt keine neutrale Berichterstattung, stets sind die Informationen tendenziös. DDoch dagegen kann man nicht rechtlich vorgehen. Geht zwar theoretisch, doch ist einem kein Erfolg vor Gericht beschieden.

Kommentar von whabifan ,

Es gibt haufenweise Urteile wo Printmedien und andere Medien wegen ihrer Berichterstattung verurteilt wurden. 

Kommentar von voayager ,

auch mehrere "Schwalben" machen noch keinen "Sommer"

Antwort
von suziesext05, 30

aber genau das ist doch der Auftrag des zwangsfinanzierten TV, nämlich öffentliche Meinung zu fabrizieren, und zwar im Sinn der herrschenden Politik.

Dass nirgendwo in diesen Meinungs-Produktionsstätten zwischen Information und Kommentar klar und erkennbar getrennt  wird, ist n starkes Indiz für bewusste Manipulation und Desinformation. zb wann immer ein Staatsfunk über AfD berichtet, kommt grundsätzlich ein denunzierendes Adjektiv vornedran. Also "die rechtslastige"  "rechtspopulistische" etc so wie früher, als es hier "die SED-Nachfolgepartei PDS/Die Linke" hiess, grundsätzlich. Warum heisst es nicht "die unchristliche islamfreundliche" CDU?  Oder "die TTIP durchpeitschen wollende" SPD?

Es gibt leider keine juristische Instanz gegen diese Praxis. Es ist einfach ne Frage der politischen Machtverhältnisse.

Antwort
von PinguinPingi007, 88

Nein, das dürfen die natürlich nicht. Das ist ja Volksverhetzung und damit strafbar.

Antwort
von JBEZorg, 31

Was erwartest du von Kniffke? dieser Klüngel mault doch die ganze Zeit und dinniert transatlantisch.

Antwort
von Geraldianer, 45

Wer etwas von Medien versteht, wird wissen, dass zwischen Kommentaren und Nachrichten zu unterscheiden ist.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kommentar_%28Journalismus%29

In diesem Fall geht es um einen Kommentar von Kai Kniffke, wie eigentlich auch dem Durchschnittsbürger klar sein dürfte. Wobei ich die Giftgasangriffe von Assad doch als höchstwahrscheinlich ansehe, die Foltervorwürfe stammen ja aus UN-Berichten.

Bei Propaganda wird nicht zwischen Kommentar und Tatsachenbericht unterschieden. Oder es werden eben gezielt nur Nachrichten gebracht, die in eine Richtung lenken.

Echte Lügen-Propaganda ist extrem selten. Auch in Staaten ohne Pressefreiheit wie der Türkei. Wir hatten ja vor kurzem diesen Fall des russischen Mädchens, das angeblich von "Flüchtlingen" missbraucht wurde. Das wurde ja von rechtsextremen Kreisen als Falschmeldung forciert obwohl die Polizei von Anfang an widersprochen hat.

Solche Falschmeldungen wären echte Propaganda.

Kommentar von Eddcapet ,

Demzufolge könnte man einfach hergehen und sämtliche Nachrichtenartikel als Kommentar bezeichnen und könnte somit ganz legal Propaganda verbreiten.

Kommentar von Geraldianer ,

Wenn man es als Kommentar oder wie hier als "Blog" kennzeichnet ist es keine Propaganda. Es ist ja ersichtlich, dass es die Meinung des Autors widerspiegelt.

Wobei ich in diesem Fall die Eingangsformulierung als rhetorischen Aufhänger sehen würde. Nicht als Nachricht. Der Beitrag ist ja auch deutlich vom Nachrichtenteil abgegrenzt.

 http://blog.tagesschau.de/2016/03/01/darf-man-mit-assad-reden/

Antwort
von Nimrox, 68

Man muss bei jeden kleinen Fehler von denen einen Brief schreiben. Wenn sie dann ihre Post bearbeiten, merken sie, dass ganz viele Leute denen auf die Finger schauen und recherchieren besser und sind zumindest vorsichtiger, was sie sagen. 

Es ist auch schon mal vor gekommen, dass sie sich in der Sendung entschuldigt haben, weil sie eine Lüge erzählt haben. 

Zum Thema Propaganda wurde ich einen Vortrag von Rainer Mausfeld verlinken. Ich habe bis jetzt nur die ersten 15 Minuten gesehen, wirkt aber vielversprechend. 

Antwort
von ugurano, 7

wußte ich doch, ganze nachrichten ne lüge

Antwort
von NorthernLights1, 114

was war mit der Brutkammer-oder massenvernichtungswaffenlüge ?

Es ist alles gewollt, um geopolitisch ihre ziele durchzusetzen und medien dienen zur stimmungsmache / Manipulation ( Werkzeuge der macht ).

Kommentar von Eddcapet ,

Aber wo kann man Beschwerde einreichen? Ich habe die Schnauze voll das ich mit meinen Zwangsabgaben diese Propaganda überhaupt erst möglich mache!

Kommentar von NorthernLights1 ,

du kannst zwar irgendjemanden schreiben, aber ändern tust du nichts. Sie sind nur marionetten der macht und werden ständig ausgetauscht

Kommentar von Eddcapet ,

Das kann doch nicht so weiter gehen??! Es muss doch eine Instanz geben die das überwacht und Strafen anordnet?!

Kommentar von NorthernLights1 ,

Hier ein Beispiel wie es abläuft:

die anstalt das briefgeheimnis



https://www.youtube.com/watch?v=QzTP4tSwNIc

Die Alliierten / die Machthaber haben ihre verbindungen und gesetze gestrickt, dass deutschland / europa nach ihrer nase tanzt...siehe Merkel und ihre aufgabe an ( Kanzlerakte ).



Kommentar von waldfrosch64 ,

Schon komisch nur noch  Satiriker dürfen die nackte Wahrheit sagen und die Leute lachen und klatschen  noch darüber ...danach gehen sie nach Hause als ob sie es nicht begriffen hätten .Sie denken das wäre alles ein Witz .

kaum zum ertragen ...

Kommentar von Nimrox ,

Du kannst solche Fehler, Lügen und Propaganda Sachen sammeln und im gesamten an die GEZ schicken. Ich kenne jemanden, der hat das gemacht und 1% Nachlass auf seine Gebühren bekommen. Ist zwar nicht viel aber er hat schwarz auf weiß ein Geständnis. 

Kommentar von Eddcapet ,

Was für eine Gebühr? Das ist eine Zwangsabgabe, selbst taub stumme müssen zahlen obwohl die nichts niemals davon was haben können. Mafiastaat.

Kommentar von Nimrox ,

Ja. Ich bitte um Entschuldigung. Ich habe immer wieder Probleme mit meiner Wortwahl bei solchen Dingen. Ich vermische gerne die korrekten Bezeichnungen mit den Offiziellen.

Kommentar von Nimrox ,

Es gibt außerdem ein Gutachten des wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium der Finanzen über öffentlich-rechtliche Medien, deren Aufgabe und Finanzierung. Diese Wissenschaftler sind zu den Fazit gekommen, dass die Zwangsabgabe veraltet und unnötig ist. 

https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/Broschueren\_Bestell...

Kommentar von Eddcapet ,

Laut Fr. Dr. Anna Terschüren ist die Zwangsabgabe außerdem verfassungswidrig wie sie in ihrer Doktorarbeit belegt hat.
https://www.youtube.com/watch?v=BIdjm-8J5XI

Kommentar von Nimrox ,

Dieses Heft gab es mal kostenlos zu bestellen. Aber wahrscheinlich wollten das zu viele. Deshalb gibt es diese Funktion jetzt nicht mehr. Aber wenn man es doch lieber als Printversion haben will muss man einfach eine E-Mail an das Ministerium schreiben oder nutzt das Kontaktformular. Dort muss man nur noch rein schreiben, dass es einen aus finanziellen und technischen Gründen nur sehr erschwert möglich ist richtig damit zu arbeiten und man deshalb gerne eine Printversion hätte. 

Hier der Link zum Kontaktformular: https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/Broschueren_Bestells...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community