Frage von Asereht1998, 107

Darf meiner Freundin Harz4 gekürzt werden?

Meine freundin bekommt harz4 und hat von ihrem vater geld zu weihnachten bekommen, darf das amt das als einkommen verrechnen und ihr weniger bzw kein geld geben

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Asereht1998,

Schau mal bitte hier:
Geld Recht

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Geld, 49

Wenn das Geld nicht als zinsloses privates Darlehen nachweislich aufs Konto überwiesen wurde,dann ist das einmaliges Einkommen und wird auf den Bedarf angerechnet !

Wie es angerechnet würde käme auf den Bedarf und den Geldbetrag an bzw.auch ob sie schon Freibeträge auf sonstiges Einkommen geltend macht.

Hier bliebe dann max. ein Freibetrag von 30 € Versicherungspauschale ( ab 18 ) wenn diese nicht anderweitig schon berücksichtigt worden.

Nur ein geringfügiger Betrag von bis zu 10 € pro Monat bliebe dann ggf. ohne Anrechnung,dass bezieht sich aber meist nur auf Kinder die sonst kein Einkommen haben und diesen Betrag evtl.jeden Monat als Taschengeld von Opa oder Oma bekommen.

Antwort
von johnnymcmuff, 37

Unter bestimmten Voraussetzungen darf man Zuwendungen erhalten oder wird es angerechnet, hier ein Link:

https://www.freitag.de/autoren/gebe/geschenke-vor-dem-jobcenter-schuetzen

MfG

Antwort
von Bitterkraut, 53

Ja, das dürfen sie. Jede Geldzuwendung wird als Einkommen angerechnet.

Mal ehrlich - selber schuld, wenn sie das beim Amt angegeben hat.

Kommentar von Asereht1998 ,

die hat's nicht angegeben

Kommentar von Kirschkerze ,

ist auf ihrem Konto eingegangen?

Kommentar von Asereht1998 ,

ja

Kommentar von Bitterkraut ,

Wenn das Geld auf dem Konto eingegangen ist, kann sie es nicht verschweigen. Wenn es eine kleine Zuwemdung in bar gewesen wär, hätte ich gesagt, einfach mal die Klappe halten, der Stuerzahler wirds verschmerzen - auch, wenn das rechtlich natürlich nicht in Ordnung ist - aber wenn es über das Konto läut, führt kein Weg daran vorbei, den Betrag anzugeben.

Und sie soll dem Vater sagen, daß ihr das nix bringt.

Antwort
von Wissensdurst84, 27

Bis zu 100 Euro darf man sich im Monat dazu verdienen ohne dass es angegeben werden muss.

Kommentar von isomatte ,

Angeben muss man jedes Einkommen was zufließt,nur darf bei Erwerbseinkommen bis 100 € nichts auf den Bedarf angerechnet bzw.von den Leistungen abgezogen werden !

Antwort
von altgenug60, 23

Ja, das dürfen die.

Beim nächsten mal ein bisschen klüger sein: Der Vater drückt ihr das Geld in bar in die Hand und alle Beteiligten halten tunlichst die Klappe. Eine Alternative wäre auch, kein Geld zu verschenken, sondern einen Gutschein für einen Laden, in dem deine Freundin gerne einkauft.

Antwort
von MancheAntwort, 41

na klar....

Hartz IV ist eine Sozialleistung ! Das bedeutet, dass sie nur Anspruch hat,

wenn sie auch bedürftig ist !

Alles andere wäre Sozialbetrug !

Antwort
von Kojak32, 48

Zählt als Einkommen.

Antwort
von Kirschkerze, 52

Ja dürfen sie

Kommentar von Asereht1998 ,

aber warum das ist doch ein Geschenk hätten die das als Handy bekommen hätten die das doch auch nicht gekonnt

Kommentar von Kirschkerze ,

GELDGeschenke dürfen verrechnet werden! Hätte er ihr halt ein Handy schenken sollen. 

Kommentar von Asereht1998 ,

Ach du ka**e

Antwort
von wikinger66, 37

wenn sie es beim Amt angibt, eindeutig JA! Anmerkung: Sie lebt auf Kosten der Allgemeinheit!

Antwort
von RobTop96, 22

Ja klar. Ist richtig so.

Antwort
von PeterLammsfelde, 40

Habt ihr das dem Amt mitgeteilt?

Warum?

Kommentar von Asereht1998 ,

ihr vormund hat's bekommen

Kommentar von PeterLammsfelde ,

Wie meinst du das?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten