Frage von rundumdiewelt, 80

Dürfen die einfach mein Gehalt ist einbehalten?

Also die Situation ist folgende: Mein Ex-Arbeitgeber hat mich in der Probezeit gekündigt, weil ich eine lange Zeit krank war (das ist ja auch soweit in Ordnung). Ich war über den kompletten Zeitraum krankgeschrieben und habe meine Atteste auch meinem Arbeitgeber postalisch zukommen lassen.

Nun habe ich mein Gehalt nicht bekommen und dort angerufen und gefragt was da los ist und die meinten da ist nichts angekommen, dementsprechend bin ich unentschuldigt und dafür bekomme ich kein Geld...

Dürfen die das so einfach? Also ohne mich vorher zu informieren ? Und dazu kommt ich bin ja krankgeschrieben und kann das, da ich zum Glück noch die Atteste in Kopie habe auch nachweisen.

Antwort
von Jewi14, 20

Du solltest auch wissen, dass in den ersten Wochen nach Arbeitsantritt du eh kein Gehalt bei Krankheit bekommst, sondern das bezahlt die Krankenkasse. Ich weiß ja nicht, um welchen Zeitraum es sich handelt

Kommentar von Jewi14 ,

ersten vier Wochen

Da hat doch glatt meine Tastatur eine Zahl verschluckt...

Antwort
von Anna1972, 42

wenn dort nichts angekommen ist, dann hast du eben Pech denn unentschuldigtes Fernbleiben von der Arbeitsstätte ist eine "Fristlose Kündigung" und wenn du keinen einzigen Tag dort warst hast du auch nichts zu bekommen, es sei denn du hast eine Empfangsbestätigung über deine übermittlung der Krankmeldung, dann kannst du es anfechten...

lg

Anna

Kommentar von rundumdiewelt ,

aber es geht ja nicht um die Kündigung sondern um das Geld und ich kann ja nachweisen das ich krank geschrieben bin

Antwort
von kevin1905, 15

Dürfen die das so einfach?

Der Absender eines Briefes ist beweislastig für die Zustellung beim Empfänger.

Antwort
von Schiggi08, 15

In der Probezeit kannst du mit jedem Tag unbegründet gekündigt werden. Wenn er keine Krankmeldung hat und du keine Bestätigung von der Post, dass du ihm die KM geschickt hast, kann er das so handhaben, dass er ab dem Tag, wo du nicht mehr da warst, dich kündigt.

Hast du eig. angerufen, als du krank wurdest?


Antwort
von snatchington, 23

Der Arbeitgeber kann die Lohnzahlung zurückhalten, wenn ihm keine Krankmeldungen vorliegen.

Wenn du die Arbeitsunfähigkeit selbst verursacht hast (z.B. betrunken Auto gefahren und Unfall verursacht), kann er die Lohnfortzahlung gänzlich verweigern.

Wie lange warst du denn bei dem Arbeitgeber beschäftigt, als du krank geworden bist?

Die Pflicht zur Lohnfortzahlung setzt erst ein, wenn man länger als vier Wochen ununterbrochen im Unternehmen arbeitet.

Antwort
von Anna1972, 32

obwohl du nachweisen kannst das du krank warst, musst du auch nachweisen können das du den Dienstgeber die Krankmeldung übermittelt hast!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten