dürfen busfahrer betrunkenen die mitfahrt verbieten?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ja dürfen sie, sie haben in ihrem Bus das "Hausrecht". Wenn sie dadurch der Ansicht sind dass z.B. die Sicherheit nicht mehr gewährleistet ist, wenn du z.B. durch den Bus torkelst oder dich nicht mehr auf dem Sitz halten kannst und in der nächsten Kurve vom Sitz fällst und dich dabei verletzt, oder andere Fahrgäste anpöbelst, sie Sitze vollk**** usw....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du das Problem schon öfter hattest, solltest du etwas gegen die Trinkerei unternehmen, dann erübrigt sich deine Frage!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja wenn es zu extrem ist dürfen sie daß. Weil viele Betrunkene randalieren den Bus verschmutzen zb ihn vollkotzen oder sogar vollpinkeln  und sie ihn dann säubern müssen oder andere Fahrgäste dumm anmachen. Das muss zwar nicht immer der Fall sein kommt aber öfter vor.  Man darf auch bei einer Kneipe oder einem Restaurant abgewiesen werden wenn man zu betrunken ist. Am besten ist einfach weniger zu trinken. Selbst wenn es für einige Spießerhaft klingen sollte. Stockbetrunken sein ist alles andere als toll oder cool. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich hatte schon öfters das problem dass busfahrer nicht mitfahren lassen wollten weil ich betrunken war

Wenn Du öfters so volltrunken bist hast Du ein ganz anderes Problem! Der Busfahrer ist nicht Dein Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja und ich finde es auch gut.
Ich hätte keine Lust, dass ich neben einem möglicherweise pöbelnden oder schreienden oder einfach "unguten" Betrunkenen sitzen muss, der sich vielleicht nach 10km auch noch übergeben muss. Ne danke!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das ist erlaubt. Du solltest dir aber eher die Frage stellen, warum du so oft so stark betrunken bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von morukgamk
18.07.2016, 09:45

ja ist doch geil :D macht spaß

0

Ich bin kein Jurist aber herrscht beim öffentlichen Transport nicht Kontrahierungszwang?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darf er da er das Hausrecht im Bus hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich dürfen die das. Die haben ja "Hausrecht" im Verkehrsmittel.

Und wenn du soviel saufen kannst, dann kannst du auch ein Taxi bezahlen, falls der Fahrer dich dann mitnimmt. Denn Taxifahrer wollen auch nicht, dass ihnen ein Saufkopf ins Auto reihert.

Ich würde zu Fuß gehen. Zum einen kannst du dann ausnüchtern oder du findest noch die eine oder andere offene Kneipe zum Weitersaufen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Busfahrer hat das Recht dich nicht mitzunehmen wenn es eine Begründung gibt.

Wenn du betrunken bist ist das legitim. Du könntest ja randalieren, den Busfahrer bedrohen, kotzen, rumpöbeln und andere Fahrgäste beleidigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Hausrecht hat der Busfahrer. Und wenn dieser nicht die Verantwortung fuer deine Sicherheit übernehmen kann, dann läufst du halt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, die haben das "Hausrecht" (okay, ein sehr mobiles Haus :P). Und wenn du den Eindruck auf die machst, dass du dich nicht richtig Verhalten könntest, dann dürfen sie das

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So was steht in den Beförderungsbedingungen des ÖPNV-Anbieters.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?