Frage von S7donie, 29

Dürfen Autoren einzelne Sätze aus anderen Werken für ihre Geschichten nutzen?

Oder zählen schöne Sätze bereits zum geistigen Eigentum und man kann den anderen verklagen? Mir ist nämlich aufgefallen dass mein Lieblingsautor einen Satz 1 zu 1 von einem anderen Buch übernommen hat, hat er sich strafbar gemacht?

Antwort
von CupOfChocolade, 22

Man darf kopieren, wenn man die Erlaubnis von dem betreffenden Autoren hat. Es wäre auch möglich, dass beide Autoren die selbe Idee hatten, und nichts kopiert wurde.

Antwort
von LordPhantom, 8

Naja, es gibt Sätze, die wahrscheinlich in vielen Bücher vorkommen, z.B. Hallo Mama oder ich liebe dich.

Antwort
von Rockuser, 20
Heute ist ein schöner Tag. 

Dafür verklag mich mal. Ein einzelner Satz, hat zu wenig aussage,

Kommentar von S7donie ,

Nein, es geht um spezifische Sätze wie... "Sie starrt zum alten Baum in der Brandung des Gesteins, seine Blüten verglimmen in der Dämmerung der alten Tage Abend." Das ist ja fast unmöglich dass zwei Menschen exakt diesen Satz so aufschreiben?

Antwort
von brido, 13

Der Satz ich lebe noch wird sehr oft vorkommen, hängt von der Originalität ab. Sonst Zitieren. 

Antwort
von Th3Chakrus, 8

Wenn du was kopierst musst ne Quellenangabe und einen Verweis machen

Antwort
von Daltes, 29

Wenn er den Verweis gemacht hat dürfte das keine Problem darstellen.

Kommentar von S7donie ,

Hat er nicht, wäre auch ziemlich komisch... "Sie starrt zum alten Baum in der Brandung des Gesteins, seine Blüten verglimmen in der Dämmerung der alten Tage Abend. ACHTUNG DIESER SATZ IST AUS DEM BUCH XY.". 

Kommentar von Daltes ,

Nein mit einer Klammer (Müller,2006,S.45) sowas. Oder man gibt am ende vom Kapitel an aus welchen Autoren und Bücher man genommen hat.

was ist es überhaupt für ein Text?

Kommentar von S7donie ,

Es ist ein Roman über eine Vierer-Beziehung die in die Brüche geht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community