Frage von LilaNeka, 78

Dürfen andere Frauenärzte einen Termin verweigern?

Hallo,

Ich habe seit einem Jahr extreme stechende und drückende schmerzen beim Sex. So dass normaler Sex mit meinem Freund eig. schon gar nicht mehr möglich ist. Ich war schon öfters bei meinem Frauenarzt, der meinte da ist nichts. ( er hat nicht mal richtig nachgeforscht und geschaut ) Aber wenn da nichts ist, warum tut es dann immer weh? Wir machen nichts anders als zuvor und da tat es auch nie weh!

Jetzt hab ich bei über 5 Frauenärzte angerufen und die meinten alle, sie haben schon zu viele Patienten und deshalb ist kein Termin möglich. Dürfen die das überhaupt? Ich finde es unverschämt, es geht um meine Gesundheit ich will schließlich wissen warum es innen drin so schrecklich weh tut! Was kann ich denn am Telefon sagen, wenn ich wieder abgewimmelt werden möchte?

Antwort
von isebise50, 11

Bei erreichter Kapazitätsgrenze muss ein Arzt nur noch Notfälle behandeln. Dir bleibt nur, weiter zu suchen.

Wonach/wobei sind denn vor einem Jahr zum ersten mal die Schmerzen aufgetreten?

Gewebeschäden, Verwachsungen oder Narben nach einer Geburt, Operation oder Geschlechtskrankheit können schuld an Schmerzen beim Sex sein, aber auch chronische nicht-bakterielle Blasenentzündung, eine Pilzinfektion oder eine unzureichende Befeuchtung der Scheide.

Eine zunächst organische Schmerzursache kann Angst vor dem schmerzhaften Sex auslöst. Diese Gedankenverknüpfung „Sex + Schmerzen“ kann sich mit der Zeit verselbstständigen und auch nach Beseitigung der organischen Schmerzursache weiterbestehen – die Schmerzen beim Sex haben dann nur noch eine psychische Ursache.
Leider beruhen Schmerzen beim Sex manchmal auch auf negativen sexuellen Erfahrungen (wie sexuellem Missbrauch).

Alles Gute für dich!

Antwort
von aribaole, 27

Das dürfen die! Solltest du aber "Lebensbedrohlich" Erkrankt sein (was ich sehr sehr stark Bezweifel), Kannst du sie wegen unterlassener Hilfe Belangen. Wenn dein Gyn sagt das da alles i.O. ist, was suchst du dann? Entspann dich, dann gehts villt. vorbei.

Antwort
von ShinyShadow, 29

Ja, das dürfen sie.

Schau dir mal diesen Link an:

http://www.wernerschell.de/Rechtsalmanach/Grundzuege/behandlung_ablehnen.php

Klar ists unangenehm für dich... Aber was sollen die Ärzte denn machen, wenn sie zu viele Patienten haben?

Eigentlich steh ich ja nicht auf sowas... Aber wenn du überall abgelehnt wirst, geh doch mal zur Notaufnahme im Klinikum. Sag, du hast starke Schmerzen und lass dich dann da untersuchen.

Viel Glück!

Kommentar von LilaNeka ,

danke

Antwort
von bkynon, 40

Normalerweise dürfen Dich Ärzte nicht abweisen, denn würde am Ende herauskommen, dass Du vielleicht was Ernstes hast, kannst Du sie wegen unterlassener Hilfeleistung verklagen (Hipokratischer Eid).

Vielleicht solltest Du einfach persönlich vorstellig werden (dabei musst Du dann eben Wartezeit einplanen), denn wenn man schonmal da ist, wird man seltener weggeschickt, als man bei einem Anruf abgewimmelt wird.

Im Zweifelsfall in einer gynäkologischen Ambulanz im Krankenhaus vorstellen.

Kommentar von bkynon ,

(Ps. Jetzt, wo ich die anderen Kommentare gelesen habe: Klar, AKUT muss es natürlich schon sein !)

Antwort
von AmandaF, 33

Kannst du dir nicht von deiner Krankenkasse ein Facharzttermin machen lassen? Ich würde es mal dort versuchen.

Antwort
von steffenOREO, 35

Natürlich dürfen die dich abweisen. Kein Arzt ist gezwungen, Patienten aufzunehmen, wenn seine Kapazitäten erschöpft sind. Die müssen dich nur nehmen, wenn du akute Schmerzen hast. Wenn du denen aber am Telefon schon so eine Story erzählst, dann brauchst du dich nicht zu wundern, dass dich kein Arzt nimmt. Sowas wird dann eher ein Fall für den Psychologen sein, wenn dein Frauenarzt keine organischen Probleme feststellen konnte.

Kommentar von LilaNeka ,

Er hat nicht mal richtig nachgeguckt er hat immer nur einen abstrich genommen weil er meinte dass man bei einem Pilz solche schmerzen haben kann mehr hat er nie gemacht. Und er hat da auch nie etwas gefunden und es immer dabei belassen!

Kommentar von steffenOREO ,

Was hätte er denn deiner Meinung nach tun sollen? Er hat doch alles richtig gemacht, wenn er eine vaginale Untersuchung gemacht hat. Mehr kann er nicht tun. Dann ist bei dir organisch alles in Ordnung und du hast wohl eher ein psychisches Problem.

Aber der Frauenarzt ist nun mal kein Seelenklempner. Deshalb solltest du zu einem Psychologen gehen.

Antwort
von vogerlsalat, 38

Klar haben die das Recht keine neuen Patienten aufzunehmen.

Antwort
von AlinaBennington, 37

Wenn es wirklich so schreckliche schmerzen sind geh in ein krankenhaus.

Kommentar von LilaNeka ,

es ist ja nur beim Sex so sonst nie..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community