Dürfen alle Delikte mit einer Geldstrafe bestraft werden wenn man eine Anzahl erreicht hat?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

So einen Strafverlauf kann es nur geben, wenn die Taten in einem so kurzen Zeitraum nacheinander stattfinden, dass eine Gesamtstrafe gebildet wird.

Genaugenommen ist die Strafe sogar vermindert, denn die Haftstrafe auf Bewährung mit Bewährungsauflage in Geld (ist keine Geldstrafe), wurde mit den anderen DElikten zu einer Geldstrafe zusammen gezogen (also keine Haftstrafe mit Bewährungsauflage, sondern nur Geldstrafe).

Natürlich empfindet Jemand der kein Geld hat eine Geldstrafe als härter als eine Haftstrafe auf Bewährung.

Ist er so kraken, dass er keine, auch keine leichte Arbeit machen kann? Es gibt nämlich das Programm "Arbeit statt Strafe," da kann der Verurteilte nämlich bei gemeinnützigen Unternehmen seine Strafe abarbeiten. Pro Arbeitstag wird da etwas von seiner Strafe abgezogen und er kann also um die Zahlung rumkommen.

 Räuberische Erpressung, Kredit und EC Karten klau, Betrunken Passanten zu Tode gefahren und noch vieles mehr. All diese Täter haben nur 1-2 Jahre auf Bewährung bekommen.

Das ist Quatsch. Für räuberische Erpressung kann nur nach Jugendstrafrecht, oder in einem minderschweren Fall eine Bewährungsstrafe herauskommen. Ausserdem Bewährung fast nur bei Ersttätern.

Der von Dir beschriebene Verurteilte hat weder die erste Verurteilung, noch die zweite auf Bewährung als Basis dafür genommen, sein Verhalten zu ändern. Da werden die Richter eben ungehalten.

Ausserdem müssen in Deutschland mehrere Millionen Leute mit den Hartz IV Sätzen klar kommen und werden nicht innerhalb kurzer Zeit mehrfach straffällig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo wenn diese sicherlich sehr dumme Mensch gegen seine Bewährung verstossen hat JA...dann wird das so gemacht!

Das nächste mal muss er dann ins Gefängnis, da er ja scheinbar nichts dazulernt.

Das bedeutet dann Eintrag ins Polizeiliche Führungzeugnis...damit dann viel Spass bei der Arbeitssuche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von christian199001
20.11.2016, 01:13

Was für unverschämte Antworten hier gepostet werden. Ich recherchiere des öfteren Fälle sowie dessen Ausgang und hier wurde eindeutig übertrieben. Räuberische Erpressung, Kredit und EC Karten klau, Betrunken Passanten zu Tode gefahren und noch vieles mehr. All diese Täter haben nur 1-2 Jahre auf Bewährung bekommen. Ein armer kranker Mann der mal im Supermarkt etwas geklaut hat wird weitaus härter bestraft als die oben genannten Delikte. Für mich absolut unvorstellbar. Ich bin mir ziemlich sicher das es sich hierbei um Rassismus gegenüber bestimmten Menschen handelt. Teilt man die Fälle nach der Herkunft der Länder ein, so erkennt man das die einen mildere Strafen erhalten währen die anderen mit ganzer Härte bestraft werden. Der in der Frage beschriebener Täter ist übrigens Polnischer Abstammung. 

0

Das kann so nicht sein. Es ist nicht möglich die Strafe für ein bereits abgeurteiltes Delikt nachträglich zu erhöhen oder zu senken, sofern rechtskraft eingetreten ist.

Wenn die Tsten kurz hintereinander begangen wurden, kann alles zu einem Verfahren zusammengezogen werden. Sollte das der Fall sein gibt es in der Regel Mengenrabatt, die Strafe wird somit kürzer als bei Einzelverurteilungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wiederholungstäter! Und wenn er nicht zahlen kann, darf er es sogar absitzen. Dann hat er für die Zeit ja genug um Leben.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von christian199001
20.11.2016, 01:14

Was für unverschämte Antworten hier gepostet werden. Ich recherchiere des öfteren Fälle sowie dessen Ausgang und hier wurde eindeutig übertrieben. Räuberische Erpressung, Kredit und EC Karten klau, Betrunken Passanten zu Tode gefahren und noch vieles mehr. All diese Täter haben nur 1-2 Jahre auf Bewährung bekommen. Ein armer kranker Mann der mal im Supermarkt etwas geklaut hat wird um weitaus härter bestraft als die oben genannten Delikte. Für mich absolut unvorstellbar. Ich bin mir ziemlich sicher das es sich hierbei um Rassismus gegenüber bestimmten Menschen handelt. Teilt man die Fälle nach der Herkunft der Länder ein, so erkennt man das die einen mildere Strafen erhalten währen die anderen mit ganzer Härte bestraft werden. Der in der Frage beschriebener Täter ist übrigens Polnischer Abstammung. 

0

Was möchtest Du wissen?