Duerfen Aerzte wertend sein?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

So lange er höflich bleibt bzw. nicht beleidigend wird, darf er seine ehrliche Meinung sagen. Ob es angemessen ist, muss er selbst entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob er es SOLLTE ist ein anderes Thema, aber klar darf man jemanden seine persönliche Meinung mitteilen. Wenn zum Beispiel jemand chronisch unverschämt und unhöflich ist darf jeder das einem mitteilen, vollkommen unabhängig davon in welcher Beziehung man zueinander steht. Auch ein Arzt darf das gegenüber seinem Patient

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde schon sagen, dass ein Arzt seine persönliche Meinung sagen darf, wenn es für die Gesundheit des Patienten gut ist.

Zum Beispiel kann der Arzt sagen, dass er empfehlen würde, mit dem Rauchen aufzuhören, weil er weiß, dass es schädlich ist. Aber befehlen kann er es natürlich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er sollte seine Meinung für sich behalten, aber eigentlich kann keiner das 100%tig machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der darf das - und sollte es auch, um seiner ärztlichen Fürsorgepflicht nachzukommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?