Frage von Gjjdjdbkjdjdk, 71

Dürfen ärzte sowas wirklich abziehen?

Hi leute

Eine person mit der ich NUR übers internet schreibe hat mir erzählt das sie tabletten bekommen hat, die SEHR VIELE nebenwirkungen haben (z.B. brechreiz,migräne, magenkrämpfe,ohnmacht etc.....) und darauf hab ich sie gefragt wie die tabletten heißen nur leider wurde ihr das nicht gesagt, denn sie hat die tabletten einfach so bekommen ohne verpackung und ansonsten (wenn sie keine tabletten genommen hätte) hätte man sie ins künstliche koma verlegt

Ich weiß jetzt werdet ihr sagen die lügt doch nur weil ich sie eh nur vom internet kenne aber meine frage heißt DARF EIN ARZT SOWAS ABZIEHEN?

Danke im voraus

Antwort
von ClaudiKloss, 30

Ein Arzt darf dir Tabletten verschreiben und auch diese ohne die Verpackung geben. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass der Arzt ihr nicht gesagt hat welche Tabletten das genau sind ;)

meistens steht auf der Rückseite der Blister noch irgendein Name - vielleicht findet man darüber heraus wie das Medikament heißt :) 

Antwort
von muschmuschiii, 14

Was zieht denn der Arzt ab?

jedes Medikament hat Nebenwirkungen, selbst eine simple Aspirintablette. Deine Internetbekannschaft will sich nur wichtig machen ..... ganz prima, bei dir hat es ja schon mal geklappt

Antwort
von BalTab, 11

Nein. Kurz und einfach. Das darf er nicht

Falls das stimmt, wäre da eine Anzeige fällig

Er muss ihr den Namen sagen, und er darf ihr NICHT androhen, sie ins künstliches Koma zu legen, wenn sie die nicht nimmt . Das wäre Nötigung UND IST STRAFBAR. das kann dem Arzt die Zulassung kosten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten