Frage von LikeAchemical, 63

Dünger zerlegen?

Hi, Ich wollte einen Dünger in seine Bestandteile zerlegen .Der Dünger besteht aus Kaliumnitrat (25%),Ammoniumnitrat(60%) ,Eisen(II)sulfat(5%),Borsäure (1%)(wasserfrei), Kupfersulfat(2%) ,Mangansulfat(5%) ,Natrium Molybdat(2%), Wie zerlege ich ihn am besten (Die Chemikalien müssen nicht besonderst rein sein Hauptsache ich kann damit vereinzelte Versuche durchführen um meinen Klassenkameraden (darunter auch meine Lehrerin)zu zeigen das die hergestellen stoffe auch die genannten stoffe sind .(Mir stehen 1,5 kg zur verfügung)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Bevarian, 36

Aufwändig aber machbar: zuerst die Sulfate ausfällen, dann kannst Du Dich schon mal auf die Nitrate konzentrieren - und die dann so oft umkristallisieren bis Du einen sauberen Schmelzpunkt hast...

Kommentar von LikeAchemical ,

danke

Kommentar von LikeAchemical ,

Morgen gibts nen stern weil jetzt gehts noch nicht.

Kommentar von Bevarian ,

Abwarten - vielleicht kommt noch 'ne bessere Idee...

Kommentar von ChemieAndPyro ,

ich muss noch 4stunden warten dann kann ich glaubich Sterne vergeben wie versprochen

Kommentar von LikeAchemical ,

was soll das ich kann hier die sterne vergeben und nicht du!😈

Kommentar von LikeAchemical ,

Soll das witzig sein😑

Kommentar von LikeAchemical ,

Und danke nochmal für deine Antwort

Kommentar von ChemieAndPyro ,

Das war vorhin nur nen Spaß war aber anscheinend nicht so witzig🙇

Expertenantwort
von TomRichter, Community-Experte für Chemie, 29

> in seine Bestandteile zerlegen

Wie ist das gemeint? Willst Du hinterher je ein Häufchen haben mit Kaliumnitrat,Ammoniumnitrat,Eisen(II)sulfat,Borsäure etc.?

Dann darfst Du den Dünger nicht erst auflösen, daraus kriegst Du die einzelnen Salze nie wieder in der Zusammensetzung.

Auf die Schnelle sehe ich aber nur die Möglichkeit, mit Aufsicht-Mikroskop und Pinzette zu arbeiten.

Kommentar von Bevarian ,

Autsch! Aber sicherlich machbar...    ;)))

Kommentar von TomRichter ,

Um Eisen-, Kupfer- und Mangansulfat nach ihrer Dichte zu trennen, fehlen dem Fragesteller die passenden Flüssigkeiten. Falls es überhaupt welche gibt.

Antwort
von cg1967, 31

Wenn ich richtig ahne würde ich an deiner Stelle den Dünger in Kalilauge auflösen (irgendwo, wo der Ammoniakgestank nicht stört) und dann eindampfen. Du schreibst ja, das es nicht besonders rein sein muß. Der bissel Rest sollte deine weiteren Versuche nicht stören, er kann dir maximal die Tipphand bewahren.

.(Mir stehen 1,5 kg zur verfügung)

Und daraus willst du mit Schulmitteln 75 g oder 15 g extrahieren? Falls du dies wirklich vorhast: Vergiß es.

Kommentar von LikeAchemical ,

Danke für deine Antwort aber Warum ,,vergiss es "?

Kommentar von cg1967 ,

Weil du mit Schulmitteln keinen Bestandteil, welcher mit weniger als 1 % in der Ausgangssubstanz vorliegt, einigermaßen rein gewinnen kannst. Wenn du das Ammoniak vertrieben hast liegen die anderen Stoffe im Promillebruchteilbereich in der Restsuppe vor.

Kommentar von LikeAchemical ,

Ich habe ja auch noch mehrere Chemikalien zuhause da ich zuhause auch ab und zu versuche mache , Eine Frage noch ich werde das Ammoniumnitrat ca 2 tage zuhause haben kann da was strafrechtliches auf mich zukommen (Weil ich Chemie erst am montag hab)

Antwort
von ChemieAndPyro, 20

Das einzige was du aus dem Dünger gewinnen kannst ist Kaliumnitrat und Ammoniumnitrat . Welcher dünger ist das überhaupt ?

Kommentar von LikeAchemical ,

Garten und Heckendünger von Osmoco

Kommentar von LikeAchemical ,

Ausm Baumarkt

Kommentar von ChemieAndPyro ,

Komischer Zufall den Hab ich auch bei mir rumliegen ich werde mal probieren den dünger chemisch zu zerlegen kann aber nicht versprechen ob es klappt.

Kommentar von LikeAchemical ,

Du kannst dich selber verarschen und nicht mich!

Kommentar von ChemieAndPyro ,

das war doch nur nen kleiner Spaß,Achso aus dem dünger lässt sich nur Ammoniumnitrat und kaliumnitrat herstellen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten