Frage von lullas, 25

Duales Studium oder Au Pair Jahr (Ratschläge gesucht)?

Hallo ihr Lieben, bevor ich das Problem schildere, mochte ich sagen, dass mir natürlich bewusst ist, dass ich die Entscheidung letzten Endes alleine treffen muss und mir diese niemand abnehmen kann, aber damit ich überhaupt vorankomme suche ich nach Ratschlägen.

Für mich steht schon lange fest, dass ich nach der Schule ein duales Studium in dem Bereich Business Administration bei einem riesigen Konzern machen möchte. Ich stehe vor einem 1er Abi und bin in allen Auswahlverfahren sehr weit gekommen, jedoch hat es oft in der letzten Runde dann doch nicht geklappt. Ich hatte auch schon immer im Hintergedanken, dass ich für ein Jahr in die USA möchte, um mich weiterzuentwickeln, zu verändern, Verantwortung zu übernehmen und meine Englischkenntnisse zu optimieren. Meine große Schwester verbringt zur Zeit als Au Pair in Washington die beste Zeit ihres Lebens. Nach einem monatelangem Stressaufwand ist nun auch meine Au Pair Bewerbung fertig und wird in den nächsten Tagen den Gastfamilien zur Verfügung gestellt. Ich hatte mich eigentlich schon mit dem Gedanken abgefunden und mich sehr auf das Jahr gefreut, doch dann habe ich noch Nachricht von einem riesigen Unternehmen bekommen und wurde in die Endrunde eingeladen und tatsächlich angenommen. Es ist eine unglaubliche Stelle, die perfekt auf mich passt und die ich nicht noch einmal erhalten würde, jedenfalls nicht in diesem Unternehmen.

Nun bin ich hin und her gerissen. Ich dachte, dass Au Pair eine unglaubliche Chance ist, damit ich noch Zeit für mich verbringen kann und reifen kann, allerdings macht es mir Sorgen, dass ich wenn ich wieder da bin ein Jahr überbrücken müsste, bis ich ein duales Studium beginnen kann, wenn ich überhaupt erneut einen Platz bekomme. Die Stelle ist perfekt, aber ich habe unglaublich Angst, dass ich das Gefühl bekomme, es sei zu früh und ich hätte doch ins Ausland gehen sollen, bevor ich mich auf ein duales Studium einlasse.

Ich hoffe ich konnte mein Problem gut schildern und würde mir gerne eure Einschätzungen diesbezüglich anhören.

Danke im Voraus! :)

Antwort
von Jadefox, 15

Grüße Lullas,

ich würde die Stelle annehmen. Du kannst ja auch später in deinem Leben, wenn du etwas gearbeitet hast und evtl. auch im Unternehmen etabliert bist, ein sogenanntes Sabbatical machen.

Zumindest in meiner Firma geht das, da kann man sich mit dem Chef abstimmen und bekommt dann zwischen 3 - 9 Monate frei. Natürlich wird man in dieser Zeit nicht bezahlt, dafür bleibt aber der Job erhalten und mann kann nach Ablauf der Zeit dort weitermachen.

Mir ist klar, dass dies eher eine Ausnahme ist, aber bei großen Konzernen geht so etwas eher. 

Ich hoffe, du schaffst es, eine Entscheidung zu treffen die dich glücklich macht.

LG

Jadefuchs

Antwort
von Chillie1991, 10

Hallo,

ich hatte vor Jahren genau dieselbe Situation! Du hast mich gebeten, daher auf deine Frage hier hin mal zu berichten.

Ich habe mich damals nach reiflicher Überlegung für das Duale Studium entschieden. Ich kann jedoch nicht behaupten, diese Entscheidung nie bereut zu haben.

Versteh mich nicht falsch, ich würde es genau so wie damals auch heute wieder machen. Infolge dessen habe ich den Mann meines Lebens kennen gelernt und einen absolut sicheren und spannenden Job ergattert. Besser geht es also nicht. Dennoch denke ich schon manchmal, dass ich auch gerne Erfahrungen im Ausland gesammelt hätte.

Du musst für dich Entscheiden, ob du darauf verzichten kannst. Die vernünftigere Entscheidung wäre auf jeden Fall die Wahl des Studiums, da es wirklich wie eine tolle einmalige Chance klingt. Und was wäre die Alternative nach dem Auslandsaufenthalt? Das ist sicherlich absolut ungewiss.

Die Entscheidung liegt bei dir.

Kommentar von Chillie1991 ,

Ergänzung: Ich hätte keine Chance, ein Sabbatical zu machen. Das hängt stark vom Unternehmen ab. Die Gelegenheit könnte danach für immer vertan sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community