Frage von Businesser, 124

Duale Hochschule schlechter als gedacht?

Hallo,

viele loben die duale Hochschule (z.B. DHBW). Doch meiner Meinung nach ist die ziemlich schlecht. Außer das man Geld verdient bringt die im Vergleich zu einer richtigen Uni wenig.

-schlechte akademische Ausbildung -Festlegung auf einen #betrieb, ist später inflexibler -DHBW-Abschluss ist international nicht wirklich renommiert für TopJobs im Bereich BWL

Stimmt das alles? Möchtet ihr was dazusagen?

Antwort
von LC2015, 103

Außer das man Geld verdient bringt die im Vergleich zu einer richtigen Uni wenig.

Es gibt kein Gesetz, welches dir untersagt, neben einem Studium an einer Universität zu arbeiten. Insofern ist das kein exklusives Merkmal gegenüber anderen Hochschulen.

Antwort
von Shoshin, 101

Hallo,

meiner Meinung nach liegst du falsch! Richtig ist: Man verdient schon einmal gutes Geld und kann überall unterkommen! Im öffentlichen Dienst ist man natürlich gut aufgehoben, verdient aber weniger Geld. Ansonsten muss man natürlich, weil die das bezahlen nach meiner Erfahrung ca. 5 Jahre in dem Betrieb bleiben, ich kenne ja jetzt den Vertrag nicht! Aber du hast eine Sicherheitsfunktion in einem sicheren Job. Du verdienst somit weniger Geld, könntest aber über die Jahre einen Unkündbarkeitsjob erlangen. In der freien Wirtschaft kannst du natürlich mehr verdienen, aber musst auch Ellbogen benutzen um zu konkurrieren! Meine Tochter hat das duale Ausbildungssystem damalig genutzt und ist gut in ihrem Job. Ich stehe aus langjähriger Berufserfahrung auf das duale Ausbildungssystem, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

LG Shoshin 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community