Frage von Lubinaut, 10

DSL Speed dauerhaft zu niedrig?

Es fing damit an, dass andauernd die Syncro verloren ging. Die Geschwindigkeit ging bei jeder neuen Verbindung runter.

Okay, ich habe nahezu alles erneuert; DSL-Kabel, Splitter, LAN-Kabel...ja sogar eine neue Fritzbox habe ich dran.Nur eines nicht: Die TAE-Dose ist schon ewig in der Wohnung drin.Könnte dies der "Störenfried" sein??

Ich habe eine DSL 16.000 bei EWE...maximal komme ich nun dauerhaft auf exakt 4608bits.Bei jeder Einwahl...das einzig positive ist, dass keine Syncro-Fehler(Abbrüche) mehr auftreten. Stundenlang wird stabil die Verbindung gehalten.

EWE sagt, die Leitung wäre okay...wahrscheinlich bis zum Übergabepunkt des Mehrfamilienhauses.

Sollte ich hier die TAE-Dose austauschen lassen? Hat jemand ähniliche Erfahrungen?Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus!

Antwort
von DerOnkelJ, 9

Da steht ganz oben "DSLAM-Datenrate maximal..."

Der DSLAM ist der zentrale Punkt im Ort an dem alle Leitungen zusammenlaufen . Das Teil kann nicht mehr als diese viertausend und ein wenig liefern. Das ist unabhängig von den Leitungen. Kann sein dass sehr viele Teilnehmer dranhängen die sich die Basisbandbreite teilen müssen.

Der Provider sollte hier nachbessern oder wenigstens den Tarif anpassen.

Kommentar von Lubinaut ,

Oh..wusste ich noch garnicht...Habe mal eine entsprechende Mail an meinen Provider geschickt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten