Frage von goodfella1975, 12

dsl leitung aufeinmal geschrumpft ?

Hallo seit 2 jahren bin ich nun Telekom kunde wegen der stabilen 6000er Leitung hatte bis vor 2 tagen immer im Router 5900-6000...seit 2 tagen nur noch 2200 ...das Problem liegt nun daran das ich über Lankabel keine guten werte im Filmmodus(Skyreceiver) habe genauso kotzt mich das abkacken bei der Ps4 im Multiplayermodus an...Das ist nun auch erst seit dieser geringen Geschwindigkeit aufgetaucht .Habe mich bei der Telekom tel.bemüht jemanden zu erreichen ,aber geschlagene 20 Minuten bis ein freier Mitarbeiter ans Tel.drangeht blieb erfolglos .Also berichtete ich es über eine Störmeldung der Ttelekom ...Ein Servicetechniker meldete sich und erzählt mir einen schmarrn das das normal ist ..Das kann nicht sein zumindest nicht das was ich dafür bezahle 39.95...für manche Speedest die ich mache bekomme ich etwas von 1800 mb...Das geht schon mal garnicht ....Kann es sein das mein Nachbar der erst seit kurzen eingezogen ist der übrigens auch bei der Telekom ist.... die Leitung die ja an einem gemeinsamen Verteiler hängt ...gedrosselt ...... Man hört das ständig das die Leute mit diesen geringen DSL Leitungen auf gut deutsch beschissen werden....Soll ich das jetzt wirklich so hinnehmen ? das dies von heut auf morgen passiert ....? Vielen dank für eure tipps schonmal...

Antwort
von Telekomhilft, Business Partner, 11

Hallo goodfella1975,

die von dir genannten DSL-Werte sind alle aus dem Router, oder hast du diese mit einem Speedtest ermittelt?

Wenn bei dir DSL 6000 geschaltet ist, dann sollte sich deine DSL-Geschwindigkeit in einem Rahmen von 3072 bis 6016 kbit/s im Down- und 288 bis 2400 kbit/s im Upload bewegen.

Nutzt du eine WLAN- oder eine LAN-Verbindung?

Viele Grüße

Rebekka H. von Telekom hilft

Antwort
von Obadiah, 12

"Wenn du willst dass etwas richtig gemacht wird, ..." ^^ Nicht die besten Anregungen / Lösungen, doch zumindest grobe Richtungen... . Per "try & error" oder "Ausschluß-Verfahren" z.B. Hard- und Software prüfen; evtl Proxy- oder VPN-Weiterleitungen... Beliebt ist auch "Der gehackte Router", der im besten Fall durch einen Neustart oder Zurücksetzen überführt werden kann. Der Faktor Mensch als "Mitbremser" der Inet-Leitung zaubert auch immer gern (ein Schmunzeln) herbei ;)

Was nicht zur Lösung führt... ...beschäftigt wenigstens xP

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten