Frage von PeterDede, 116

Ds Thema Familie abhaken?

Ich bin 26 und seit ca fast 3 Jahren Single und dachte früher eigentlich in dem Alter eine Familie zu haben. Ich befürchte jedoch das es daraus nixmehr wird. Ich bin männlich, sollte ich das Thema Familie abhaken??Oder wird das noch was??

Antwort
von caya2014, 72

Hallo,

Du bist 26 ! Dein leben liegt noch vor dir. Streß dich nicht damit. Du wirst dich verlieben wieder eine Beziehung haben und wer weiß was dann kommt?

Nach der Trennung von meinem ex wollte ich auch ein nonnenleben führen und nun bin ich umso glücklicher als vorher in einer Beziehung. Habe den Mann, mit dem ich alt werden will mit 31 kennengelernt, mit 33 wurde er der Mann an meiner Seite .

Also daher etwas ruhiger bleiben 😉

Expertenantwort
von pingu72, Community-Experte für Liebe, 53

Du bist erst 26!!! Manchmal werden Wünsche erst später wahr... bis dahin genieße die ruhigen Nächte und das sorglose Leben ;)

Antwort
von feirefiz, 23

Ähm... das hängt doch von dir ab.

Zunächst finde ich es ganz in Ordnung, dass du mit 26 noch keine Familie hast. Heutzutage ist das normal, man kann den Partner erst einmal testen, auch zusammenleben und sich intim kennenlernen, ohne gleich wegen einer Schwangerschaft heiraten zu müssen. Soweit das Positive.

Aber es klingt durch, dass du über deinen Singlezustand nicht glücklich bist. Da scheint mir der Hase im Pfeffer zu liegen. Aber es ist schwierig, eine Ferndiagnose vorzunehmen, warum du Single bist, da ich dich nicht kenne.

Grundsätzlich scheint mir die jetzige Generation deines Alters einerseits Probleme zu haben, Beziehungen zu führen, andererseits aber ein ganz starkes Bedürfnis nach Nähe und Geborgenheit. Wo kommt das her?

- Ihr seid zu Individualisten erzogen worden, die kein Blatt vor den Mund nehmen und sich ungern fügen. Jeder darf so sein, wie er will. Nur leider wird es im Zusammenleben ganz schwierig, wenn jeder sein Innerstes in jedem Moment ausleben muss. Ein Hauch Kompromissfähigkeit kann da nicht schaden.

- Die Ansprüche steigen ins Unendliche - an den Partner, der attraktiv, gut situiert, interessiert und toll im Bett sein muss und auch an die Beziehung, in der man sich das Glück in jedem Moment erhofft. Aber viele Menschen sind nicht ideal schön. Viele junge Männer und Frauen haben ein durch die Medien verfälschtes Bild vom vermeintlich passenden Partner und auch oft eine nicht ganz passende Selbstwahrnehmung. Da gelten dann nur Modelmaße etwas, die man aber nicht bekommt, weil man dem Ideal selber gar nicht entspricht. Viele sind auf einen Typ eingeschossen, der unerreichbar bleibt, weil man selbst eben gar nicht so spannende Interessen hat, wie man meint. Und dann vergisst man die junge Dame/den jungen Mann, die nicht den Idealen entsprechen, aber einen geeigneten Partner abgeben würde, wenn man sich denn mal mit ihnen beschäftigte.

So steht ein Freund von mir seit jeher auf unabhängige, rassige und selbstständige Frauen. Er selbst ist ein liebevoller Moppel, der sich langsam zur Couchpotato mit DVD-Abenden entwickelt. Für die ersehnte Damenklientel ist er todlangweilig und deshalb blieben die Damen auch nie lange. Bis jetzt (Mitte 40) hat er noch immer nicht gelernt, sich eine Partnerin zu suchen, die besser zu ihm passen würde, obwohl er sich sehr nach einer Familie sehnt. Aber eben mit den falschen Frauen. Vielleicht lernt er es noch.

Der Ehealltag macht nicht stets glücklich. Und bei dieser Generation ist so viel Sucht nach Harmonie da, aber wenig Talent, Harmonie zu säen. Auf den Partner eingehen,ihn so lieben, wie er ist. Dazu muss man lernen, auch mal nachzugeben, sich respektvoll auseinanderzusetzen.

Und natürlich verschieben Technik und IT die Partnersuche - ich parshippe zwar nicht, kann mich der Werbung aber kaum entziehen. Vielleicht muss man neue Wege gehen, um einen Partner zu finden.

Und wenn du denn mal eine feste Partnerschaft führst, kannst du dir auch Gedanken über eine Familiengründung machen. Das ist noch früh genug.

Antwort
von rockylady, 52

Ich bin auch 26 ..und warte extra lange ...man sollte doch erstmal wirkliche Lebenserfahrung mitbringen bevor es ans Thema Familie geht (meine Meinung) ...mach dich nicht verrückt, du bist männlich und kannst bis ins hohe Alter Kinder zeugen.

Antwort
von TylerDurden11, 45

Nein, warum solltest du? Anscheinend ist dir das Thema wichtig. Du bist 26 Jahre alt. Du kannst auch noch eine Familie mit 27 gründen oder mit 35. Im Leben verläuft nicht immer alles nach Plan. Das ist halt einfach so. Selbst wenn du dir Mühe gibst, gibt es Dinge, die du nicht beeinflussen kannst und akzeptieren musst. Selbst wenn du jetzt eine Frau findest, sie liebst und Kinder mit ihr bekommst, gibt es keine Garantie, dass ihr euch nicht irgendwann trennt und dass für alle dann sogar die beste Lösung ist.

Wenn du eine Familie möchtest. Solltest du dich weiter mit Mädels treffen und weiter dran bleiben. Vielleicht klappt es vielleicht nicht. Aber wenn du es nicht probierst wirst du dich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit irgendwann drüber ärgern, dass du nicht alles versucht hast. 

Antwort
von mandirella, 31

Wer bestimmt denn überhaut WANN man überhaupt Kinder bekommen soll/darf bzw. eine Familie gründen? Nur du allein und deine Lebensumstände!

Ich bin jetzt auch 26 und befinde mich leider in einer recht unglücklichen Beziehung. Als ich jünger war, habe ich mir das alles auch wesentlich leichter vorgestellt. Der ein oder andere hat vielleicht erstmal Glück. Und das Glück  findet auch dich - da bin ich mir absolut sicher! Versuche dich selbst komplett zu finden und alle möglichkeiten einer Partnersuche zu nutzen.

Heutzutage is man doch mit 26 eigentlich noch zu jung für Kinder - erst mit Mitte 30 hat man die Karriere im vollen Gang - die Beziehung erprobt und gefestigt. 

Antwort
von Blanllb0799, 57

Das wird schon noch kommen keine sorge nur du darfst nicht so drauf warten und oft darüber nachdenken

Antwort
von dwarf, 38

Mit 26 natürlich nicht mehr.. Aber mit 27. Oft kommt es im leben anders, als gewünscht.Lass den Kopf nicht hängen. Unternimm was, geh aus. Sicher findest Du eine passende Frau. Manchmal dauert es ein bisschen. 

Antwort
von Asdfx, 37

Ein Bekannter von mir hat mit 48 erst eine Familie gegründet und noch 2 Kinder in die Welt gesetzt.. Mach dir keinen Stress das kommt schon noch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten