Drums Aufnehmen (Was brauche ich)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey. Genau diese Frage verfolge ich schon seit Monaten, aber ich muss sagen, it's triggy. (weißte? von Triggern ;) , badadum tss)

Mein Wissen: Die Mikrofone werden mit einem Audiokabel, also Klinke oder XLR, mit einem kleinem Mischpult (150 € Thomann) verbunden. 

Das Mischpult verbindest man dann, per USB Anschluss mit dem PC. 

Eine auf deinem PC instalierte DAW (Digital Audio Workstation) wird verwendet, um die Tonspur zu bearbeiten und zu schneiden. Häufig wird FL Studio verwendet, da viele Tutorials, unkompliziert, günstig)

Mein Tipp: Du kannst dir bei Thomann ein kleines Mischpult bestellen, nicht weil du es kaufen möchtest, sondern um zu checken ob alles Klappt. Also du Benuzt es kurz und vorsichtig und schickst es wieder zurück. (Habe ich schon gemacht ;) ) WEIL die DAW FL Studio gibt es kostenlos zum Download, voll funktionsfähig, nur du kannst kein Projekt speichern um daran später weiter zu arbeiten. Das musst du aber auch nicht, wenn du nur checkst wie die Quali ist und ob alles funktioniert. Wenn alles klappt, kannst du das Mischpult natürlich auch behalten ;) Mikrofone kannst du ja bestimmt i-wo auftreiben....

Peace out!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gude,
ich persönlich würde erst gar nicht mit triggern anfangen... Da kommt der Charakter vom Schlagzeug einfach nicht durch... Wenn du wirklich einzelne Spuren haben willst, wirst du um mehrere Mikrofone und ein Interface nicht drum rum kommen. Zum Anfang langen aber 2 Overheads und ein Bassdrum-Mic. Die Snare ist auf den Overheads schon ziemlich präsent. Das Interface ermöglicht dir die Mehrspuraufnahme, sodass du jedes Micro einzeln nachbearbeiten kannst. Dazu brauchst du halt noch einen PC, der leistungsstark genug ist, mehrere Spuren zu verarbeiten. Das geht aber ganz schön ins Geld...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz allgemein, ohne genau auf Mischpulte etc. eingehen zu können, weil ich immer nur hinter den Drums, nicht hinter der Tontechnik sitze, würde ich dir die Tonabnahme mit Triggern bzw. speziellen E-drum-Becken empfehlen. Wenn du über Mikros abnimmst, kannst du nachher nichts verändern, weil du nur eine Tonspur mit allen Toms, Becken etc. hast. Bei der Direktabnahme hast du für jedes Instrument eine eigene Spur, was die Bearbeitung wesentlich erleichtert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?