Frage von Rosalie9874, 24

Drüfen Lehrer Schüler gezielt Unterdruck setzten wegen VERDACHT auf einen Täuschungsversuch?

Hallo liebe Community!

Ich habe in der vergangenen Woche eine Englischarbeit geschrieben in der ich mit meiner Nachhilfe schon vorher das Thema geübt habe, nämlich einen Text über Ideen die Umwelt zu verbessern zuschreiben.

Nun habe ich bei der Arbeit angefangen diesen Teil als erstes zu erledigen vor den anderen.

Als wir die Arbeit am Donnerstag wiederbekommen haben bat mich meine Englischlehrerin vor die Tür und fragte mich ob ich diesen Teil der Arbeit hinein gefuscht habe, da dort wenige Fehler drinnen waren. Ich erklärte ihr meine Lage deutlich ihre Argumente dagegen waren: -die Schrift sei ordentlicher als die von den anderen Seiten wo ich persönlich keinen Unterschied sehen (ich habe ihr erklärt das ich damit angefangen habe) - die Tinte sei dunkler was (wo ich persönlich auch keinen Unterschied sehe) - sie meinte ich würde so nicht formulieren (dies habe ich mit meiner Nachhilfe zusammen geübt und alles selbst formuliert in der Arbeit! ) ZUDEM muss ich sagen das ich ganz VORNE vorm Pult sitze und keine Chance zu spicken habe!

Letztendlich musste ich diesen Teil der Arbeit nochmal schreiben nachdem ich: -ausgepowert War nach einer 2 Stündigen Deutscharbeit -es sehr unruhig auf dem Flur War (sie ist selbst 3 mal nach draußen ) - nicht die gleichen Voraussetzungen hatte mich darauf vorzubereiten wie auf die Englischarbeit

Am Nächsten Tag gab sie mir mein Arbeit wieder, meine Deutschlehrerin wurde auch noch dazu geholt. Also hatte ich ein Gespräch mit 2 Lehrerinnen!

Meine Englischlehrerin erklärte mir das es bei der zwei blieb und sie nichts mehr an der Note geändert hätte.

Darauf fing meine Deutschlehrerin an vergangenes außerdem Deutschunterricht auf zu zählen sie hatte mich einmal beim spicken erwischt Was ich bereut habe und auch nicht wieder machen werde!

Beide Lehrerinnen stellten mich so dar als würde ich immer und überall spicken ! In englisch War dies von meiner Englischlehrerin ein Bauchgefühl (jetzt zu der Arbeit ) was ich nur wiederholen kann nicht gemacht zu haben!!!

Da ich nächstes Jahr in die Oberstufe gehe wurde mir gedroht das wenn iCh es da machen würde von der Schule fliegen würde

Ich fing an zu weinen dann äußerte sich meine Englischlehrerin das sie in meinem Alter schon eher geweint hätte wenn sie so mit zwei Lehrerinnen gesprochen hätte

Ich frage mich was das Fach Deutschin diesem Fall mit den Fach englisch Zutun hat? Warum man mich mit alten Lamellen versucht Unterdruck zu setzen und mich Anscheind zum weinen bringen will?

Meine Eltern wissen von der ganzen Sache alles! Sie beantragen ein Gespräch und wollen wissen warum diese Lehrer so was Pädagogisch unwertvolles abzieht?

Was meint ihr? Dürfen die Lehrer das überhaupt? Warum machen sie das?

Ich bin sehr sensibel und mich bewegt sowas echt sehr stark, d.h ich habe keinen Kopf für was anderes weil ich einfach so eine Angst vor diesen Lehrerinnen habe.

Ihr würdet mir mit einer Antwort sehr helfen! DANKE!

Antwort
von blackforestlady, 16

Du bist sechszehn und da sollte man schon wissen, was man machen darf und was nicht. Da Du schon einen Betrug Versuch hinter Dir hast, wird die nächste Konsequenz der Schulverweis sein. Das hat alles seine Richtigkeit und sich nicht über die Lehrer beschweren, sondern lernen und nicht spicken.

Antwort
von ich500, 20

Lasse dich auf keinen Fall einschüchtern. Die Lehrerin hat sehr dünne Beweise für alles. Auch hast du als Schüler rechte! Das deine Eltern das Gespräch suchen und dagegen vorgehen ist absolut richtig

Antwort
von Taimanka, 15

Du hast (einmal) gespickt; ich kenne sehr wenige, die ohne auskommen!

Du solltest Dich nachhaltig auf Dein Können konzentrieren. Die beiden Damen würde ich an Deine Eltern übergeben, was ja auch schon eingestielt wurde. Nutze ggf. die Zeit, den Bereich im Englischen noch einmal anzuschauen, fürs Selbstbewusstsein. Es ist leider oft so, dass man der Lehrerschaft nur schlecht entgegenkommt. Da zählt Leistung. Und bevor diese einmal einen eigenen Fehler oder eigene Unzulänglichkeiten zugeben, suchen sie nach Schwächen bei den Schülern. 

Also, mein Tipp, mach Dich fit. 🎄🎄

Antwort
von Zumverzweifeln, 24

Das Gespräch war pädagogisch wertvoll, glaub es mir.vor Lehrerinnen, die sich die Zeit nehmen und mit dir reden, ist Angst überflüssig !

Kommentar von Rosalie9874 ,

Aber nicht wie sie das ganze Abgezogen haben

Antwort
von hoermirzu, 20

Dürfen oder nicht, ich finde es schäbig, dass zwei Erwachsene ein Kind einschüchtern müssen. Du hast ja versäumt Dich auf die Beine zu stellen und glaubhaft zu erklären, dass Du nicht geschummelt hast.

Ohne Nachweis, bleibt jeder Lehrer übrig.

Kommentar von Rosalie9874 ,

Ich habe es sehr detailliert erklärt hast du das nicht gelesen? Ich habe ihr gesagt wie ich angefangen habe die Arbeit durch zu arbeiten! 

Kommentar von hoermirzu ,

Du darfst nicht "schwafeln"! Beim nächsten Mal sag einfach: "Ich habe nicht abgeschrieben/gespickt/geschummelt, wenn sie behaupten, dass ich lüge, ist das eine Verläumdung, die sie nicht beweisen können!"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten