Frage von bubimau, 39

DRuckschmerz , Bauch?

Hey :)
Also .. Ich wurde vor ungefähr 7 Wochen operiert und mir wurde durch diese "drei schnitt " Methode der Blinddarm entfernt. Das heißt das über der Stelle wo der Blinddarm eigentlich sitzt kein Schnitt ist , sondern am Bauchnabel und zwei weiteren Stellen. Meine Frage ist jetzt..
Ich hab seit ich mich erinnern kann 2 Wochen nach der OP festgestellt , dass wenn ich auf die Stelle drücke wo der Blinddarm eigentlich sitzt , es einen stechenden Schmerz auslöst. Dieser tritt nur bei Druck auf , also sonst nicht. Ist das normal dass das noch so empfindlich ist ? Geht das weg ? Jemand Erfahrungen ? Manchmal wenn dort Druck erzeugt wird , wie durch eine volle Blase und ich mich dann ungünstig im Bett drehe , spür ich dort nur ein unangenehmes Gefühl aber keinen richtigen Schmerz.
Danke schonmal :)

Antwort
von HeikeElchlep1, 25

Ja das geht weg, du hast ja auch dort innen drin eine Narbe und Nähte, die verheilen müssen und das braucht Zeit, auch wenn die durch den Bauchnabel rein sind, so mussten die Ärzte am Blinddarm operieren und nähen. Deshalb sind jetzt dort noch Wundschmerzen, wenn du drückst.

Kommentar von bubimau ,

Vielen Dank , das beruhigt mich erstmal :)

Kommentar von HeikeElchlep1 ,

Bitte, ich hoffe du kannst jetzt schlafen, sollte der Schmerz allerdings schlimmer werden, dann noch mal dem Arzt vorstellen, aber ich denke mal nicht, müsste jeden Tag ein bisschen besser werden, nur nicht schwer heben.

Antwort
von goodnews53, 10

Hier eine gute Unterstützung, die du selbst machen kannst:

Lege die rechte Hand auf den Schmerz-Punkt. Dann die Linke darüber. Am besten funktioniert das, wenn du am Abend im Bett liegst. 

Diese Selbsthilfe beruhigt das Gewebe und hilft dabei, Schwellungen abzubauen.

Bei dieser Operationstechnik handelt es sich um eine sog. Minimal Invasive Operation. Dazu wird Gas in den Bauchraum geleitet, damit ein Sichtbereich auf den Wurmfortsatz (Blinddarm) entsteht. Deshalb die drei kleinen Schnitte.

Anschließend wird der (entzündete) Blinddarm abgezwickt und die Stelle verschlossen. 

Durch diesen ganzen Prozess werden Darm und umgebendes Gewebe "verärgert" und es kann noch eine ganze Weile weh tun.

Sollte sich der Schmerz verstärken, wäre ein Arztbesuch sicher sinnvoll.

Jedenfalls nicht auf dem Schmerz rumdrücken. Jede Naht bildet sogenanntes Granulationsgewebe (Narbengewebe), das sich später wieder abbaut. 

Kommentar von bubimau ,

Vielen Dank! Also ist das nach knapp zwei Monaten erstmal normal ? Ich gehe nächst Woche oder so sowieso nochmal zum Arzt denke ich :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community