Frage von MiloMaeder, 76

Druckerpatrone funktioniert nicht, Geld zurück?

Hallo,

ich habe mir am Freitag für meinen HP Drucker die RICHTIGEN Druckerpatronen von "Edding" gekauft. Der Typ entspricht dem auf der Verpackung beschriebenen Druckers und sie passen auch. Gelb und Grün werden nur als Halbvoll erkannt und Schwarz und Cyan überhaupt nicht. Es kommt nur die Fehlermeldung "Druckerpatrone nicht erkannt oder fehlerhaft".

Hatte mir erst überlegt, jetzt die Patronen mal zu entnehmen und bei meiner Schwester ihrem HP Drucker zu testen. Ich möchte allerdings ihre Druckköpfe jetzt nicht kaputt machen (?)

Könnte ich die Patronen bei Saturn wieder umtauschen und mein Geld zurückverlangen?

Danke

Antwort
von Linuxaffiner, 49

Wenn die Edding-Patronen damit beworben werden, das die für Deinen HP-Drucker passen, aber es nicht funktioniert (aus welchen Gründen auch immer) nicht, so kannst Du die Patrone umtauschen lassen. Zeigt die umgetauschte Patrone wieder den gleichen Fehler, so kannst Du das Geld zurück verlangen.

Werden diese kompatiblen Patronen vorher nicht in HP-Druckern getestet, bevor die vom Händler verkauft werden? Und wenn in HP-Druckern nur Original-Patronen passen - wieso verkauft man dann diese Kompatiblen?

Das Problem und der Ärger wird letzendlich auf den Kunden abgewälzt.

Ich würde aber einen ausführlichen Fehlerbericht schreiben und damit zu Saturn-Hansa gehen.

Wenn die sich querstellen, einmal eine Verbraucherzentrale aufsuchen die können Dich über das weitere Vorgehen beraten.

Bei diesen fehlerhaften Patronen könnte es sich theoretisch auch um eine Fälschung handeln.

Nachtrag: Mir ist von HP einmal eine gefälschte "Originalkartusche" im Drucker ausgelaufen, hatte mit dem Umtausch keine Probleme beim Händler.

Viel Glück und Erfolg

LA

Antwort
von Charlybrown2802, 56

jaklr, wenn du die richtigen gekauft hast und die nicht passen, oder Fehlermeldung bringen

Antwort
von SwissWeasle, 52

Was hast Du denn genau für einen HP-Drucker? Du hast grüne Patronen?? Noch nie gesehen...

Egal: Du sagt, von Edding... das sind vielleicht "die Richtigen", aber trotzdem keine Originale. Die neuen Drucker erkennen originale Patronen des Herstellers über den Chip und sperren die anderen. Muss nicht passieren - kann aber. Das würde erklären, wieso es die einen erkennt, die anderen nicht.

Kommentar von MiloMaeder ,

ups, ich meine natürlich Rot nicht Grün :D 

einen Diskjet 3070A. Ich habe mir extra welche bei Saturn gekauft und Edding ist ja eigentlich eine bekannte Marke. Mit Nachfüllpatronen hatte ich bei einem anderen Drucker bereits schlechte Erfahrung gemacht und auch nicht mehr wieder gekauft. 

Kommentar von SwissWeasle ,

Es spielt keine Rolle, von wem die Nachfüllpatronen sind. Fakt ist, dass es nicht die Originalen sind und damit vom Gerät nicht erkannt resp. als nicht original erkannt werden. Der Drucker sperrt dann die Patronen. Du kannst es einfach testen: Kaufe Dir von der entsprechenden Farbe eine originale Patrone von HP. Wenn die geht, dann liegt es daran, dass der Drucker den Chip der Patrone als falsch erkennt. Ob Du beim Kauf einer nicht originalen Patrone das Geld zurück bekommst, weiss ich nicht. In der Regel bei Verbrauchsmaterial eigentlich nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community