Frage von Adler29, 186

Drucker-Patronen werden nicht erkannt?

Hallo zusammen, ich nutze seit Jahren den Epson Stylus DX4250 Drucker. Habe mir heute für den Drucker kompatible Patronen gekauft (nicht das erste mal!). Doch diesmal erkennt der Drucker sie nicht. Ich habe auch schon den Drucker bei "Geräte und Drucker" mit "Drucker entfernen" gelöscht und neu installiert. Habe auch automatisch Treiber installiert als auch im Internet manuell Treiber runtergeladen. Ich habe auch die Patronen rausgenommen, alle verbindungen getrennt und nach einer halben Stunde den Drucker wieder eingeschaltet (resettet). Funktioniert auch nicht. Das Programm SSC Service Utility erkennt meinen Drucker nicht, weswegen ich nicht die Funktionen nutzen kann.

Kann mir jemand helfen? Wie resette ich die Patronen ?

Antwort
von amdros, 182

Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren..das scheint wohl so gewollt zu sein?

Hatte heute das gleiche Problem..2012 gekauft und auch mit Originalpatronen erkennt er 2 Farben nicht, neue Patronen ausgewechselt, aber er blieb stur!! Hatte einen "Fachmann" über TeamViewer an meinem Lapi auch das hat nichts genützt!

Wenn ich dann all die anderen Fragen dazu noch lese..alle das gleiche Problem..was bleibt dann übrig zu denken??

Ich habe aufgegeben und mir einen neuen Drucker bestellt.

Kommentar von Adler29 ,

Das scheint wohl sehr bekannt bei Epson Druckern zu sein...Schweinerei!!

Antwort
von Linuxaffiner, 156

Ich denke dass die Firmware des Drucker so programmiert ist, dass wenn ein einziges Mal eine nichtoriginale Tintenpatrone vom System registriert wird, sich der Drucker stilllegt und damit selbstständig deakitiviert.

Das Problem - man kann sich weder den Quellcode der Drucker-Firmware  anschauen, geschweige denn ohne dedizierte Informatik,- und interne Epsondruckerkenntnisse die Software so verändern, dass diese kritischen Programmanteile, die den Drucker lahmlegen nicht mehr wirksam sind.

Erinnert mich fatal an die Software die VW verbaut hat, die automatisch Testverfahren am Wagen erkennt, und die Parameter verändert.

Es grenzt schon fast an Betrug....

Die Zeiten als Epson vor 20 Jahren noch richtig gute Drucker baute sind lange vorbei..

LA

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten