Frage von Zolldan3543, 22

Drucker Patronen selber Füllen. Wo drauf ist zu Achten. Wer hat Erfahrung.?

Drucker Patronen

Antwort
von Birgitmarion, 7

Damit machte ich anfangs gute Erfahrungen, aber plötzlich kam die Meldung, dass die Patronen leer wären! Dabei war es nicht so. Sie druckten nur noch unsauber bis kaum noch. Als ich dann wieder neue Originalpatronen einsetzte, war umgehend ein einwandfreies Druckbild da!

Da die Patronen (in meinem Fall) gechipt sind, hat man festgestellt, dass noch immer dieselben im Gerät sind - nur aufgefüllt!

Mein Rat daher, bleibe bei dem Original!

Antwort
von AntwortMarkus, 11

Die meißten Patronen haben mitlerweile einen Chip, auf dem der Füllstand gespeichert ist. Wenn man die dan befüllt, kann man trotzdem nicht drucken, weil der Chip dem Drucker sagt, Patrone leer. Man muss den Chip also resetten. Dafür braucht man dann ein Gerät, was aber oft nicht richtig funktioniert. Deshalb kann man sich das befüllen und die Sauerei und die Schmiererei gleich sparen. Es gibt aber viele namhafte Alternativ Hersteller von Patronen, die Patronen sehr viel billiger anbieten. KMP Oder Pelikan z.B.

Bei Amazon wirst du fündig.


Kommentar von jentolon ,

Autoreset-Chips funktionieren bei mir prima und sind bei den meisten CISSystemen gleich mit dabei.

Antwort
von jentolon, 8

Kommt auf den Hersteller und das Modell an, wie man das machen und mit welcher Tinte man es befüllen muss. Es gibt pigmentierte und nicht pigmentierte Tinte.

Welchen Drucker möchtest du befüllen?

Auf YouTube gibts es viele anleitende Videos.

Ein Tipp wäre ein CISS (Continuous Ink Supply)
https://de.wikipedia.org/wiki/Continuous\_ink\_system

Selbstbefüllen oder CISS spart viel Geld, wenn du viel druckst.

Epson hat jetzt neue Drucker auf den Markt gebracht, die so einen CISS schon verbaut haben, nur finde ich die sehr teuer!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten