Frage von piepsmausi26, 72

Druck von meinem Vater zur Arbeit zu gehen?

Wie man meinen letzten Fragen entnehmen kann, bin ich krank und kann nicht zur Arbeit. Ich bin eben trotzdem aufgestanden um es zu versuchen, aber ich bin wirklich im Eimer. Mein Vater sagt, dass ich nicht krank genug sei und mich ja selbst krank machen würde, weil ich letzte Woche nicht gesaugt habe und hab asthma hab. Dazu muss ich sagen war ich die ganze Woche weg. Und wollte heute abend saugen. Meine Mutter ist momentan nicht da,aber ich glaube sie würde es auch nicht akzeptieren. Aber ich bin volljährig und kann es selbst entscheiden, aber ich hab das Gefühl, dass ich mich rechtfertigen muss. Wie kann ich mit meinen Eltern reden und dass sie mir kein schlechtes Gefühl mehr geben.

Und bitte nur ernste Kommentare

Antwort
von Schwoaze, 23

Und was ist an Asthma bitteschön ansteckend?

Weißt Du, was bei uns zu Hause üblich war? Du kannst was nicht? Dann musst es halt lernen! Musst Dich halt anstrengen!

Also - streng Dich an! Niemandem fliegen die gebratenen Tauben in den Mund. Sich zu Hause im Staub zu verstecken, weil Du nicht imstande bist, zu saugen, obwohl Du weißt, dass das wichtig wäre... was soll ich da noch sagen?

Kommentar von piepsmausi26 ,

Lies doch mal meine Fragen dann weißt du, dass ich mehr als asthma habe -.- Warum seid ihr alle so derb unqualifiziert

Kommentar von Schwoaze ,

Warum erwartest Du, dass ich in deinen Fragen stöbere? Schreib, was los ist und fertig.

Antwort
von FelixFoxx, 39

Wenn Du bereits krank geschrieben bist, dann bleib zuhause. Wenn nicht, dann geh zum Arzt. Das Urteil des Arztes ist ausschlaggebender als das von medizinischen Laien wie Deinen eltern.

Kommentar von piepsmausi26 ,

Das ist es ja Eigentlich arbeiten sie in medizinischen berufen (nicht Ärzte oder direkt Patienten) aber eigentlich sollten sie es doch besser wissen

Antwort
von habakuk63, 31

Ich kann deinen Vater verstehen, denn er möchte erreichen und erleben, dass sein geliebtes Kind endlich erwachsen wird, Verantwortung übernimmt und sich den Problemen stellt und nicht ständig ausweicht und flüchtet.

Ich habe selber Kinder und solche (teilweise kindidischen) Verhaltensweisen waren wiederholt der Auslöser von harten Ansagen durch uns (die Eltern/ Stiefeltern / Pflegeeltern). 

Du manöverierst dich durch dein eigenes Verhalten in eine belastende Situation und möchtest dich anschließend durch Flucht in Krankheit und Mimosität dem ganzen entziehen. So geht es nicht!

Erstens hat das eine (Beziehungskriese) nix mit deiner Arbeiten zutun und zum anderen hast du auch Verpflichtungen, die du nicht los wirst. Beiss die Zähne zusammen, kneif die Ar.....backen zusammen und mach deinen Job.

Anmerkung: Fürs Schluss machen über WhatsApp hat der Sohn in der letzten Wochen von allen in der Familie richtig Ärger und hämische Bemerkungen eingesammelt.

Eine Verlobung per WhatsApp lösen, weil es in der letzten Zeit nicht so toll lief. Ich glaube es hackt! 

Schluss machen, wenn es nicht einfach ist oder gut läuft, ist auch Flucht und hilft niemandem. Auch dir nicht.

Kommentar von piepsmausi26 ,

Danke Das ist absolut nicht hilfreich. Lies nochmal gescheit alles durch dann weißt du es besser

Kommentar von habakuk63 ,

Liebe piepsmausi26,

ich habe es noch einmal durchgelesen und ich habe geprüft, ob ich eventuell etwas übersehen habe. Ich habe nichts übersehen, aber ich versuche trotzdem nochmal eine Antwort.

Du schreibst "..ich bin krank, ich bin im Eimer", ja weshalb denn? Du hast Asthma, ok (hat meine Frau auch und die jüngste Tochter auch), ist manchmal echt anstrengend aber deswegen nicht zur Arbeit gehen ist ein Witz. Dann kannst du gleich EU Rente (Erwerbsunfähigkeitsrente) beantragen, die Krankheit wirst du deinen Lebtag nicht los.

Das gesamte Haus wird einmal am Tag gesaugt, wenn das bei dir ausfällt (warum auch immer) und du es nicht kurzfristig nachholst, kann es ja so schlimm nicht sein mit deinem Asthma.

Das du schlecht geschlafen hast ist auch kein Grund nicht zur Arbeit zu gehen. Du hast Stress in der Beziehung / du machst Stress in der Beziehung, aber auch das ist kein Grund nicht zur Arbeit zu gehen.

Wenn unsere beiden Älteren (18J und 19J alt) mit solchen Argumenten, Anfragen oder Ausreden kommen dann gibt es eine klare Ansage: "Wer krank ist gehört ins Bett und muss sich schonen! Kein Smartphone, kein Internet, keine DVDs dafür Tee, Zwieback und Ruhe." Haben sie 19J und er 18J genau einmal ausprobiert. 

Ich habe es in deinen Fragen nicht gelesen, aber falls eine anstrengende Party (Fr.- So.) die Ursache für dein " ...ich bin im Eimer" ist, dann lasse dir gesagt sein: "Wer feiern kann, der kann auch arbeiten."

Antwort
von diroda, 21

Fieber? Sonst versuche es so lange du kannst.

Antwort
von Deepdiver, 39

Wenn du krank bist, geh zum Arzt und lass dich krankschreiben.

 Fertig ist die Laube und keiner kann meckern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten