Frage von Blautee77, 103

Drossel ausgebaut doch nirgends eingetragen?

Hab mir eine 125er gekauft, habe jetzt bemerkt dass im Fahrzeugschein noch 80 km/h eingetragen sind, eine zu niedrige KW Zahl sowie eine Drossel des Gasschieberanschlags. Das trifft jedoch nicht zu. Der FZ wurde sogar vom Landratsamt neu umgeschrieben auf mein Kennzeichen. Außerdem war das Moped ohne Drossel noch beim TÜV und zwei Inspektionen(Ohne Hinweise auf Entdrosselung im Bericht). Und da mein Vater die Versicherung wiedereinmal zu voreilig abgeschlossen hat ohne irgendetwas zu kontrollieren ist dort auch eine falsche KW Zahl angegeben.

Dass ich das bei der Versicherung nachträglich melden muss ist mir klar. Muss ich aber die Drossel austragen lassen oder TÜV etc.?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Gaskutscher, Community-Experte für Motorrad, 66

Erst wenn die Drossel ausgetragen ist kannst du das der Versicherung melden. 

Was du jetzt machen wirst

Wenn du dich jetzt meldest von wegen »ist schon länger so« bekommst du ein größeres Problem. Die einfachste Lösung für alle Beteiligten: Jetzt zum TÜV und die Änderung in den originalen Zustand eintragen lassen.

Gutachten/Bescheinigung von der Werkstatt braucht man dafür nicht. Schließlich lässt sich niemand eine Leistungssteigerung eintragen und fährt weiter mit einer Drossel herum. :)

Im CoC wird die Drossel auch vermerkt sein - sowie der originale Zustand.

Hätte die 125er einen Brief würde es natürlich darin stehen. Aber sie hat ja keinen.

Wie es dann aussieht

In deinem Fahrzeugschein wird die eingetragene Änderung dann in etwa so aussehen:

http://www.600ccm.info/pages/x_fish/images/150528_30.jpg

»Rückrüstung auf Originalzustand«

Dies der Versicherung mitteilen. Sie bekommt zwar auch die Info automatisch, sicher ist aber sicher.

Die Versicherungsprämie wird dann u.U. sogar billiger, es erfolgt eine Erstattung der zu viel bezahlten Prämie.

Kosten

  • 38 Euro für die Abnahme bei TÜV/Dekra 
  • neue Papiere, waren bei mir 15,10 Euro für neuen Teil I und Teil II
Kommentar von Blautee77 ,

Vielen Dank, sehr hilfreich !! Wenn ich das dem Tüv dann vorführe, trägt er mir dass gleich ein bzw wie läuft das im groben ab?

Kommentar von Gaskutscher ,

Du fährst hin und sagst »Die Drossel wurde ausgebaut, das möchte ich jetzt eintragen lassen. Leider habe ich die ausgebaute Drossel nicht mehr, es hieß die sei nichts wert.«

Das die Drossel keinen Wert mehr hat ist leider auch faktisch so - niemand will jetzt noch eine 125er auf 80 km/h drosseln.

Kommentar von Blautee77 ,

Gut, dann bedanke ich mich. Mir fiel das leider auch erst grade auf dass garnichts eingetragen wurde und ab mirgen darf ich fahren. Naja, erstmal ab zum TÜV :D

Kommentar von Gaskutscher ,

Seit wann ist die Maschine denn auf euch zugelassen?

Kommentar von Blautee77 ,

Seit knapp 2 Wochen, haben es gleich nach Kauf umschreiben lassen.

Kommentar von Gaskutscher ,

Also wurde sie nicht bewegt -> erster Weg direkt zu Dekra/TÜV.

Führen darfst du die Maschine mit dem A1. Alle Fahrten aber jetzt nur zur Legalisierung der Papiere!

Kommentar von Blautee77 ,

Genau so hatte ich das vor :) Maschine vorführen und alles korrigieren, dann hab ich das zudem auch schon hinter mir und muss mir auch keine Sorgen mehr machen wenn alles seinen richtigen Weg geht.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Recht & Versicherung, 27

Wenn die Eintragungen im KFZ-Schein nicht mit der Wirklichkeit übereinstimmen, erlischt die Betriebserlaubnis. 

Damit ist im Schadensfall auch dein Versicherungsschutz weg. Ein Geschädigter bekommt zwar sein Geld, aber du wirst in Regress genommen.

Zusätzlich kommt dann natürlich das Strafverfahren wegen Fahren ohne Versicherungsschutz.

Antwort
von Apolon, 49

 Und da mein Vater die Versicherung wiedereinmal zu voreilig abgeschlossen hat ohne irgendetwas zu kontrollieren ist dort auch eine falsche KW Zahl angegeben.

Bedeutet dann wohl, einen Verstoß gegen die Kfz-Zulassungsordnung.

Betriebserlaubnis für das Moped ist ungültig und somit liegt außerdem ein Versicherungsbetrug vor.

Sofort, diesen Umstand der Versicherung mitteilen.

Eine neue Betriebserlaubnis über den TÜV erstellen lassen und auch die Kfz-Zulassungsstelle entsprechend informieren.

Und solange auch das Moped nicht nutzen, denn der Versicherer kann im Schadensfall alle Kosten von deinem Vater zurück fordern.

Kommentar von Blautee77 ,

Das hatten wir auch vor, eben 8 durch 11 KW ergänzen lassen etc.

Antwort
von schleudermaxe, 61

... dann hat ja das gute Stück keine Betriebserlaubnis, oder übersehe ich etwas?

Und was bitte hat denn Vater mit Deinem guten Stück und Deinem Kennzeichen zu tun?

Kommentar von Blautee77 ,

Hat es sehrwohl, nur ist eine Entdrosselung nicht eingetragen. Ich bin mir nicht sicher ob ich mit 16 schon eine Versicherung abschließen kann. Die Versicherung läuft auf seinen Namen etc. Ist das so schwer herauszulesen?

Kommentar von schleudermaxe ,

... kann es nicht haben, denn die Werte in der Urkunden stimmen doch nicht.

Und warum diese meist teure Variante über Vater und Halter bleibt/ist das Kind? Wurde wirklich verglichen.

Kommentar von Blautee77 ,

Frag mich nicht, habe ihm gesagt er solle erstmal Preise vergleichen doch wie er so ist möchte er das schnell hinter sich haben.

Antwort
von BenniXYZ, 19

Keine Panik, das passiert öfter und noch ganz andere Sachen. Dein Vater soll seine Versicherung anrufen und die Daten werden geändert. Wahrscheinlich wollen sie die Kopie vom FZ.

Dann fährst du zum TÜV und läßt die Drossel austragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community