Frage von teletobbi, 338

Droht uns der Weltuntergang mit Präsident Donald Trump?

Was passiert mit dem Pariser Klimaschutzvertrag? Wird Waterboarding wieder eingeführt? Wird Guantanamo bestehen bleiben? Wie wird Trumps Außenpolitik? Verhältnis zu Merkel? Wird dieser zu einer Marionette des Kremls oder wird er hart gegen Putin durchgreifen? Wenn ihr nicht ALLE Fragen beantworten könnt, antwortet bitte gar nicht!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Charlybrown2802, 242

wenn der gewinnt endet er genauso wie kennedy

Antwort
von Trogon, 210

Ob die Erde ein paar Jahre früher oder später kollabiert ist doch wirklich egal. Klimatechnisch ist der Zenit durch die Explosion der Weltbevölkerung schon seit Jahren überschritten. Lieber ein schnelles Ende, jeh früher alles kollabiert, desto früher kann sich die Natur ohne den homo sapiens regenerieren. 


Ich hoffe ja, dann kann vllt das eine oder andere Attentat verhindert werden.Im Jahr 2030 wird es in der islamischen Republik Deutschland ja auch Steinigungen etc. geben.


Guantamo hat doch Obama schon abgeschafft. Eines seiner wichtigsten Versprechen vor der Wahl . Yes we can , schon vergessen.


Außenpolitik , er wird sich da sehr zurückhalten. das ist gut so. Die Nahostpolitik war katastrophal. Je weniger Außenpolitik der USA, desto besser.


Er wird nicht so doof sein mit putin den 3. Weltkrieg zu riskieren.


Wir werden noch ein paar schöne Jahre haben bevor Asien das Weltklima zum kollabieren bringt. Solche vollkommen sinnlose klimagipfel bringen nix mehr.



Antwort
von Francescolg, 210

Nein! Trump wird keine Marionette, dieses Wort ist eine Erfindung deutscher Journalisten.. die gleichen, die Snowden und Assange als quasi-"Helden der Freiheit" loben.. Trump wird mit Putin gemeinsame Sache machen, dort wo es beiden fruchtet.. Krieg ist kein Thema, außer die beiden streiten sich..

Wenn du zu den Super-Reichen zählst, kannst du dir die Hände reiben. Oder wenn du "nicht so transparente" Geschäfte machst, z.B. in Dubai, usw.. :) Ebenso freut sich so mancher (Ex-)Oligarch, der schon seit den 90ern in Südfrankreich "abhängt", oder in der Karibik, und ein schönes Leben hat.. Waffenhändler freuen sich auch, Mafiosi ebenso... :(  (und viele Andere: Rohstoff-Branche, zwielichtige Unternehmen, wahrscheinlich sogar Tabak-, Glücksspiel-Branche, usw.)

Trump wird, sobald die älteste US-Verfassungsrichterin gehen muss, und die ist wirklich "alt".., einen Republikaner reinsetzen.. Dann kommt es auf einzelne Persönlichkeiten an, also auf Rebellen, die anders entscheiden als "Trump es vorgibt".. Viele Amis sind recht stolze Persönlichkeiten, auch im Senat oder im Kongress.

Klimaschutz.. lieber nicht drüber reden ;) China wird vielleicht der Antreiber bei diesem Thema, da dieses Land langsam (wie wir nach der Industrialisierung) "aufwacht".. Versuch's positiv zu sehen, Trump hat Deutsche Vorfahren.. ;)

Auf jeden Fall profitiert die AfD davon, da bin ich sicher! Während Merkel & Co. heute wenig Appetit haben werden :)

Antwort
von TheAllisons, 210

Obama hat gesagt, es wird auch morgen wieder die Sonne scheine, und Amerika wird das schönste Land der Welt bleiben

Kommentar von teletobbi ,

Man wirds kaum glauben, aber auch in Hitler-Deutschland gab es eine Sonne die Tag für Tag aufgegangen ist..

Kommentar von JasonBloho ,

also ich glaubs

Antwort
von whabifan, 212

Er hat ja vor zumindest mal mit Putin zu reden. Guantanamo wird wohl bestehen bleiben, das wäre aber unter Clinton nicht anders gewesen.

Kommentar von LaQuica ,

Genau wie unter Obama.. Der Präsident kann nunmal nicht machen was er will. 

Kommentar von whabifan ,

Genau. Viele Leute schreiben in den sozialen Medien grade ziemlich viel Mist dass man nicht mehr den Eindruck hat er wäre nicht nur Präsident der USA geworden, sondern auch Herrscher über den Supreme Court, den Kongress, die Wallstreet, die GA der UNO und den Weltsicherheitsrat. 

Antwort
von DummeFrageTyp, 190

Clinton wäre ja schlimm. Was die alles für Krieg mit Irak etc. tun würde.

Kommentar von Schnoofy ,

Kann es sein, dass den Irak-Krieg unbedingt ein gewisser US-Präsident mit Namen George W. Bush wollte?

Und kann es weiterhin sein, dass dieser Präsident ein Kandidat der Republikaner war?

Kommentar von Trogon ,

Eine Demokratin namens Clinton war auch für den Krieg.

Ansonsten herrscht da unten Chaos. Das Chaos wurde in den letzten Jahren viel größer. Wer war da gleich Außenministerin der USA ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community