Frage von STEFANIA66, 57

Droht bei einer Reha der Jobverlust?

Hallo zusammen,

ich bin in der Möbelbranche als Verkäuferin tätig. Im letzten Jahr wurden wir von einem großen Möbelkonzern übernommen.

Ich möchte nun dieses Jahr eine Reha wegen eines Bandscheibenvorfalles beantragen.

Droht mir dadurch ein Jobverlust? Nachteile auf der Arbeit?

Gruß STEFANIA66

Antwort
von PeterSchu, 27

Wenn abzusehen ist, dass die Arbeitsfähigkeit nicht dauerhaft gefährdet ist, kann es keinen Grund für eine Kündigung geben. Du kannst ja mal mit deinem Arzt reden und die Abwesenheit dann vorab mit dem Betrieb absprechen.

Antwort
von MelowD, 36

Rein rechtlich gesehen nicht. Die Frage ist, wie deine Mitarbeiter drauf sind. Im Grunde genommen kann man aber vorsorgen, da man im Vornherein ja weiß, dass du in eine Reha gehen willst. Ich würde es mit dem Chef besprechen. Raus werfen kann er dich deswegen nicht. Also er kann schon, aber dann kannst du ruhigen Gewissens vor das Arbeitsgericht gehen.

Antwort
von Nunuhueper, 16

Wenn Du eingeschränkt berufsunfähig bist, zum Beispiel ordnet der Orthopäde an, dass Du fortan nicht mehr schwer heben und tragen solltest, dann täte Dir eine Reha schon gut, aber mit dem Ergebnis, dass Du wieder voll belastbar bist. Ob der Arbeitgeber das genau so sieht, ist fraglich. Er braucht gesunde Arbeitnehmer und akzeptiert nur eine vorgegebene Quote von Schwerbehinderten.

Antwort
von melonmanjan, 29

Soweit ich weiß darf der Arbeitgeber dich deswegen nicht kündigen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community